heute ET , schleimpfropf abgegangen, hört nicht auf zu laufen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von fischmac 26.04.11 - 18:20 Uhr

hallo mädels,

ich habe heute offiziell den ET. heute morgen um 5 uhr bin ich aufgewacht und hatte die unterhose voller schleim. bin dann zur toi und hab mich dann wieder hingelegt. eigentlich hatte ich um 11 uhr nen termin bei meinem doc. der ist aber 30 min entfernt.
um 7 bin ich aufgewacht und lag in einer kleinen pfütze und immernoch alles voller schleim. dann bin ich ab in die dusche danach hatte ich ne pfütze auf dem boden. mehrmals. dachte schon hab nen blasensprung.und danach ins kkh gefahren. keine wehen, ctg wurde gemacht. die hebamme meinte, der gmh ist verstrichen und weich. zwischen durch lief mir immer wieder schleim raus. sied hatte den ganzen handschuh voller schleim aber der war nur ein ganz wenig blutig. wir wieder ab nach hause. hab mich nochmal hingelegt. aber es läuft und läuft. ist es denn normal, dass der schleimpfropf so lange abgeht? dachte immer einmal raus und gut. hat es jemand änhlich gehabt?
wann gings bei euch los mit den wehen?
danke für eure zahlreichen antworten.

Beitrag von mamazum2.mal 26.04.11 - 18:28 Uhr

Ich habe bei meinen beiden Mädels immer einen Blasensprung und danach Wehen



Kann dir also leider nicht wirklich weiterhelfen. Ruf doch im KH nochmal an und frag nach


Drücke dir die Daumen und wünsche dir das du deinen Schatz bald im Arm halten kannst


LG
Tanja

Beitrag von uta27 26.04.11 - 18:52 Uhr

Hallo Du tröpfelnde...hihi

Du kannst Dich soch sicherlich noch an Zeiten erinnern, wo Du Deine Mens bekommen hast, ne?
1-2 Tage vor einsetzen der Blutung und den damit verbundenen Gebärmutterkontraktionen, hat Frau vermehrten dünnflüssigen Schleimabgang.
Das zeigt den Zustand der sich ablösenden Gebärmutterschleimhaut, diese fängt an, sich langsam zu zersetzen und das Gewebewasser tritt aus und verursacht diesen Ausfluss.

Jetzt zum Ende der SS ist es genau das gleiche. Der Hormoncocktail, der zur Geburt notwendig ist, zeigt erste Wirkung auf die Gebärmutterschleimhaut. Da ja die Oberfläche deiner Gebärmutter um ein vielfaches erhöht ist, hast Du dementsprechend auch viel mehr Schleimabgang.
Keine Angst, das ist völlig normal und in einer kurzen Zeit, vielleicht heute Nacht oder spätestens morgen wirst Du erste Kontraktionen bemerken.
Diese dünnen zuerst das untere Uterinsegment aus und lassen den Gebärmutterhals komplett verstreichen und öffnen den Muttermund leicht. Durch das dann gebildete Oxytocin werden diese leichten Kontraktionen dann zu Eröffnungswehen!

Liebe Grüße, Uta

Beitrag von sternchen-0207 26.04.11 - 18:53 Uhr

Haben die denn keinen Test auf Fruchtwsser gemacht? Bei meinem Sohn war das genauso, aber das war FW.

LG, sternchen.

Beitrag von fischmac 26.04.11 - 18:58 Uhr

doch, fruchtwasser ist nicht ausgetreten.

Beitrag von lixy 26.04.11 - 18:54 Uhr

ich würde drauf tippen, dass es FW ist... denke nicht, dass der propfen so lange und in der menge abgeht aber ich kann mich auch täuschen...
ich würd im kreisssaal anrufen und fragen!
ich hatte sowas bei meiner ersten ss garnicht...

Beitrag von fischmac 26.04.11 - 19:01 Uhr

sie haben einen fw test gemacht, der war negativ

Beitrag von bohlaet 26.04.11 - 20:20 Uhr

Also bei mir fing das mit dem Schleimpfropf ca eine Woche vor der Entbindung an allerdings nicht in der Menge wie Du das angibst. Aber vielleicht dauert es bei Dir ja auch nicht mehr eine Woche ;-)