Er will keine Beikost - wie lange ok?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von hella10 26.04.11 - 18:52 Uhr

Hallo,
mein Kleiner wird nun bald sieben Monate alt und wird voll gestillt. Unser Beikoststart zieht sich schon über vier Wochen hin und es bleibt dabei, dass er irgendwie einfach nichts essen mag. Ich habe jetzt auch alle Varianten durch, Fingerfood, doll püriert, etwas püriert... Alles bäh.
Ich habe eigentlich auch keine Lust, daraus so einen riesen Akt zu machen.
Daher meine Frage: Wie lange kann ich ihn denn noch voll stillen?
Und in welchen Abständen sollte ich ihm wieder etwas anbieten? Woran würde ich merken, dass er essen möchte? Er ist nämlich tierisch interessiert an allem, was ich esse. Er möchte es nur selber nicht runterschlucken.
Danke und viele Grüße,
Hella

Beitrag von kathyreichs 26.04.11 - 18:56 Uhr

hm, gute frage...
vll mag er den brei nicht? von einer bekannten habe ich gehört, dass ihr baby keinen selbst gemacht brei mag. da er an deinem essen interessiert ist, ist das ja schon ein zeichen, dass er "beikostreif" ist.
ich hab meinem vor dem beikoststart den löffel zum spielen gegeben. er hat ihn dann schon immer selbst in den mund gesteckt.

Beitrag von hella10 26.04.11 - 19:00 Uhr

Danke für Deine Antwort. Ich habe verschiedene Varianten ausprobiert, selbst gekocht und auch aus dem Glas, ebenso Fingerfood. Er führt manches selber zum Mund, würgt es dann aber wieder heraus.
Er hat nun Gemüse, Obst und Getreide ausprobiern können. Er spuckt nach jedem Bissen.

Beitrag von kathyreichs 26.04.11 - 19:07 Uhr

komisch...
und wenn du mal mit dem hausarzt sprichst?
ich weiß sonst leider auch keinen rat

Beitrag von mimilotta1976 26.04.11 - 19:20 Uhr

Hallo,
das kenne ich nur zu gut.
Ich habe unsere Mimi im Endeffekt 8 Monate
voll gestillt.
Wir haben ihr nach dem 6. Monat immer wieder Brei
angeboten.
Bis ich gemerkt habe, daß sie keinen Brei mag.
Nun ist sie 9,5 Monate und isst alles bei uns mit.
Nur ohne Salz. Sie liebt Brokkoli über alles.
Ich schneide einfach Stücke, die in ihre Hand passen und
los gehts#mampf
LG
Mimi

Beitrag von sarah05 26.04.11 - 19:50 Uhr

Ich habe meine Maus 8,5 Monate voll gestillt,dann fing sie an zu essen und hat Mittags Brei bekommen und seid einer Woche bekommt sie auch Abends Brei.
Seid gestern verweigert sie wieder den Brei (ist nun 9 Monate alt)und wir stillen wieder voll.
Ich beite ihr jeden Tag etwas an und wenn sie nicht möchte,dann stillen wir.
Mein Kinderarzt meinte,dass ich sie Problemlos bis zum ersten geburtstag voll stillen kann.
Also habt ihr noch enug Zeit ;-)
Liebe Grüsse

Beitrag von bohlaet 26.04.11 - 20:45 Uhr

Also bei meiner Tochter wars ähnlich sie wollte nix was ich gekocht habe egal was, ich hatte alles probiert. Habe ihr jeden Tag was angeboten und wenn sie nicht wollte dann eben nicht . Als wir dann in Urlaub waren und ich nicht selber kochen konnte hat sie dann das erste mal ein Gläschen bekommen; HIPP Schinkennudeln und sie hat es nur so runtergeschlungen!!! Danach gabs den ganzen Urlaub mittags nur Gläschen und später mochte sie dann auch mein selbst gekochtes ;-)
Also Kopf hoch und einfach weiter probieren #winke

Beitrag von anarchie 26.04.11 - 21:28 Uhr

Hallo!


Alles gut!

es ist im Normalfall kein thema bis zum 1, geburtstag vollzustillen, solange das Kind nahrung angeboten bekommt und gedeiht:-)

Lass ihn immer wieder probieren, matschen, testen...und still in Ruhe weiter.
Viele Kinder wollen erstmal nur schmecken, fühlen, riechen...und essen erst viel später, das ist ok.

Es ist nicht selten, dass Kinder erst mit 8, 9 oder 10 Monaten essen - oder später.

Mein 1. Kind stillte 8 Monate voll, das 2. Kind hat 11 Monate vollgestillt, das 3, sogar 14 Monate und das 4. hat den Vogel abgeschossen mit 17 Monaten;-)
Der Lütte ist jetzt 20 Monate und isst alles ganz normal. von Rotkohl bis Spargel mit gutem Appetit - stillen tut er trotzdem noch viel..

Alle 4 sind kerngesunde, unkomplizierte Esser.:-)

lg

melanie mit kids(8,7,3, und 20 Monate)

Beitrag von hella10 26.04.11 - 22:55 Uhr

Prima, danke, dann stille ich mal beruhigt weiter :-)