Frage zu Ginster

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von sassi31 26.04.11 - 19:08 Uhr

Hallo,

ich habe seit 6 Jahren einen sehr schönen orange-braun blühenden Ginster im Garten. Letztes Jahr hat ein Gärtner unsere Hecke geschnitten und auch gleich den Ginster mit. Also ein wenig ausgelichtet und keinen Kahlschlag. Aber in diesem Jahr wird er nicht mehr grün, sondern sieht zu 90% tot aus. Irgendwie vertrocknet. Meint ihr, das liegt am Rückschnitt?

Gruß
Sassi

Beitrag von bensu1 26.04.11 - 19:24 Uhr

hallo,

ich tippe eher darauf, dass er erfroren ist. einer meiner drei ginster (der jüngste - orange/rot) ist auch dem winter zum opfer gefallen. die anderen zwei fangen soeben an, zu blühen.

lg
karin

Beitrag von sassi31 27.04.11 - 11:24 Uhr

Hallo,

meinst du echt, der ist erfroren? Der hat ja nun schon ein paar Winter mehr überstanden.

Meiner bekommt ein paar grüne Stellen und hat ca. 10 Blüten. Der Rest ist tot.

Gruß
Sassi

Beitrag von bensu1 27.04.11 - 11:29 Uhr

speziell der orange ginster ist sehr empfindlich, und der winter war hart.
meiner hat's auch nicht überlebt, der ist komplett braun...

aber lass ihn mal, vielleicht berappelt er sich wieder.

Beitrag von sassi31 27.04.11 - 12:06 Uhr

Ich hoffe es.

Hier findet man immer nur gelbe Ginster und ich hätte dann schon gern wieder einen orange oder einen roten.

LG
Sassi

Beitrag von bensu1 27.04.11 - 13:05 Uhr

ich kann dir violett empfehlen, der hält auch einiges aus. :-)