Heuschnupfenmittel Lorano

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von rachel07 26.04.11 - 19:32 Uhr

Hallo ihr Lieben!
Ich hatte meinen Mann gebeten, mir Lorano aus der Apotheke mitzubringen.
Prompt krieg ich von unterwegs einen Anruf:

Der Apotheker würde das keiner schwangeren Frau verkaufen, das wäre von ganz oben, vom Apothekerverband gekommen.
In der Packungsbeilage steht auch drin, dass es in der SS nicht genommen werden sollte, das die Ergebnisse der Studien nur bei Tieren erfolgt sind

Ich hab meinem Mann gesagt, mein FA hat mir gesgat, darf ich nehmen und der Apotheker sollte doch mal bei embryotox.de gucken.
Oder dort anrufen.


Der Apotheker blieb dabei, meinte aber, er gibt es mit, weil der FA es gesagt hat. Er bittet mich aber, den FA nochmal drauf anzusprechen, ehe ich es nehme.

Er empfiehlt es wirklich nur im absoluten Notfall, z.B. wenn ich keine Luft bekommen sollte oder so.

Verwirrte Grüße,

rachel 13+5

Beitrag von juliz85 26.04.11 - 19:35 Uhr

ich denk mal, wenn dein fa das empfiehlt und es bei embryotox auch als unbedenklich eingestuft ist, wird es ok sein. der apotheker hat vielleicht etwas veraltete kenntnisse (als es noch keine studen an schwangeren frauen dazu gab) und er will sich absichern.

Beitrag von sonnhalde11 26.04.11 - 20:02 Uhr

Du darfst Lorano leider nicht nehmen. Ich muss auch darauf verzichten und gerade jetzt, wo es draußen so wimmelt von Pollen ist das entsetzlich! Mein Partner ist Arzt und hat es mir auch "verboten".
Sorry;-)

Beitrag von gwenni77 26.04.11 - 20:04 Uhr

Ich hab auch starken Heuschnupfen und niese, sobald eine Polle angeflogen kommt und mich nur streift. *nerv*
Ich fragte meinen Gyn, ob ich Lorano o.ä. nehmen darf.
Er hat mir abgeraten, ich soll mich nur auf Nasenspray und Augentropfen beschränken, dann kann dem Kind nicht viel passieren.

Wenns wirklich ein Notfall ist, würde ich Lorano auch nehmen, aber wirklich nur, wenn ich kurz vorm abnippeln bin, ansonsten muss es auch anders gehen. Oder gleich ins KH, die haben noch andere Möglichkeiten.

Meine Meinung und du musst es selbst wissen, ob du es nehmen willst.

LG

Beitrag von bully81 26.04.11 - 20:22 Uhr

es ist schon echt verwirrend-und dabei wird dieses Jahr wohl nur der November ohne große Pollenbelastung uns bleiben-na suuuuper

aaaaber, wie du schon sagtest, darfst du laut embryotox Lorano nehmen.
Habe das ganze auch auch von drei Ärzten absegnen lassen und nehm dazu noch ein leicht Cortisonhaltiges Asthmaspray.
Der Pränataldoc empfiehl weitesgehend aufs Nasenspray zu verzichten-nehme es jetzt, wenn es schlimm ist, abends zum schlafen gehen...

Beitrag von zwergwilli 26.04.11 - 22:02 Uhr

Hallo du!!

Ich würde an deiner Stelle in der Schwangerschaft auf solche Mittel verzichten, es sei denn, du leidest an allergischem Asthma oder ähnlichem.

Für den Fall, dass durch die Pollen Nase und Augen jucken, kannst du neben Kochsalznasenspray auch auf Globuli zurückgreifen - Galphimia glauca D12. Die helfen wirklich gut (hätte ich vorher nicht gedacht!). Die sind in der Schwangerschaft und in der Stillzeit absolut unbedenklich, sogar Säuglinge, die an Heuschnupfen leiden (ja, sowas gibt es auch), dürfen die nehmen.
Die empfohlene Dosierung dieser Globuli ist 3mal täglich 5 Globuli. Bei akuten Schüben kann es aber auch stündlich oder auch halbstündlich ( je 5 Globuli) genommen werden.

Liebe Grüße
zwergwilli

Beitrag von rachel07 26.04.11 - 23:46 Uhr

Hallo ihr!
Im Moment bin ich einfach nur entsetzt, dass mein FA mir das sogar im ersten Drittel empfohlen hat.
Habe gestern eine ceterizin genommen, weil ich nuir noch husten und niesen musste.
Ich hab leider Asthma, nehme auch vorbeugendes Spray mit Cortison, das ist vom Lungenarzt empfohlen, schon bevor ich schwanger war, hab ich mich umstellen lassen.

Hier im Forum wird Lorano als erlaubt gehandelt und ich kann es dann echt nicht verstehen.

Ich werde wohl wieder ohne Tabletten weiter"leiden".
Ich hatte schon 2 FG, deshalb bin ich so geschockt, eben weil mkr Lorano in der 7. SSW empfohlen wurde. Ich bin vielleicht froh, dass ich in den ersten 12 Wochen nicht ein Mdikament zu mir genommen habe.

Warum ist Lorano laut embryotox erlaubt? Und warum empfehlen es FAs?