Kinderwunsch, aber Freund will (noch) nicht

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von tinat1901 26.04.11 - 19:56 Uhr

Hallo ihr lieben,

vielleicht kennt einer von euch ja diese Situation:
Ich bin seit 3 Jahren mit meinem Freund zusammen und seit 2 Jahren leben wir zusammen. Er ist Handwerksmeister im Familienbetrieb und will sich noch in nächster Zeit vielleicht selbständig machen. Ich habe ein duales Studium abgeschlossen und arbeite auch mit guter Bezahlung. Er ist 25 und ich 24.

Seit einiger Zeit habe ich einen Kinderwunsch, den er aber noch nicht teilt. Er sagt, dass er erst mit Ende 30 Kinder will, wir haben finanziell nicht genug usw. aber wie gesagt, wir verdienen beide gutes geld, auch mit unseren jungen jahren.
fast alle Freunde von uns haben kleine kinder und mit denen spielt er immer und das sind alles seine kleinen freunde. ;-) seine ex war mal schwanger von ihm, hat aber abgetrieben, da war er auch noch unter 20!
Heute haben wir erfahren, dass ein befreundetes junges paar auch eltern wird. ich werde bei so was immer sehr neidisch, weil ich auch so gerne schwanger werden würde. :( ich hab gesagt dass es mich für das paar freut und er meinte nur "ja... ist das toll?? ich weiß nicht".
reden und mich erklären hat bisher noch nicht so viel gebracht.
meine freundinnen können mich nicht verstehen, weil sie nur sehen, was sie an freiheiten aufgeben.
objektiv betrachtet hat man mit 24 natürlich auch noch viel zeit, aber ich möchte schon gerne früh kinder, also nützen mir ratschläge auch nix á la "du hast doch noch soooo viel zeit"! das kann ich objektiv gesehen nachvollziehen, aber wunsch ist eben wunsch...

Ich weiß nicht mehr, wie ich noch vorgehen kann oder ob man so einen wunsch unterdrücken muss oder wie ich das ganze handhaben soll, weil einfach zu viele schwangere um mich rum sind :-/

Beitrag von danja1983 26.04.11 - 20:03 Uhr

Hallo,

ja unterdrück deinen Wunsch.
Solange er nicht möchte solltest du es auch nicht überstürzen.
Zum Kinderbekommen gehören nun mal Zwei. Ihn zu überreden oder schlimmstenfalls einfach die Verhütung wegzulassen wird nichts bringen.


LG
Dani
(die schon 10 Kinder hätte, dank;-) Partner nur 2)

Beitrag von tinat1901 26.04.11 - 20:21 Uhr

Um Gottes Willen, ihm eins unterjubeln würde ich auch NIE machen!!

Beitrag von danja1983 26.04.11 - 20:29 Uhr

Es geht ja auch nicht nur um das unterjubeln.
Je mehr du redest und drängst...deine Wünsche nach einem Kind immer lauter werden.
Irgendwann sagt er vielleicht ja, aus Zwang sozusagen.
Dann ist das Kind da, Stress, schlaflose Nächte, Streitereien und dann steht vielleicht der Satz im Raum:"Du wolltest doch unbedingt das Kind."
Kann alles passieren.

Beitrag von bruchetta 26.04.11 - 20:17 Uhr

Na ja, er hat ja nun den Wunsch im Moment keine Kinder zu bekommen.

Von daher mußt Du entweder abwarten oder Dich trennen, in der Hoffnung, dass Du möglichst zügig einen Mann findest, der Dich liebt, den Du liebst, der Deinen Wunsch teilt und auch noch so ein super Einkommen mit nach Hause bringt.
Klingt schwierig.....

Beitrag von leenchen82 26.04.11 - 20:50 Uhr

Mit Ende 30? Ihm ist aber schon klar das wir Frauen auch nicht immer einfach so ss werden können, oder? #gruebel Und das von seiner Partnerin, wenn es ihm wirklich ernst ist, zu verlangen finde ich ganz schön egoistisch!!#schock
Ob ich mit so einem Partner eine Zukunft hätte??#kratz

Beitrag von derhimmelmusswarten 26.04.11 - 21:38 Uhr

Ich sage es knallhart: Schieß ihn ab, wenn er bei seiner Meinung bleibt. Du wirst wohl kaum noch ca. 15 Jahre warten wollen in der Hoffnung, dass er DANN ein Kind will? Womöglich sucht er sich bis dahin eine andere und er bringt dich um deinen Wunsch, jung Mutter zu werden. Ich würde das Risiko nicht eingehen. Wenn es 2-3 Jahre wären... Aber bis Ende 30? Ich würde ihm das auch so sagen.

Beitrag von anyca 26.04.11 - 21:52 Uhr

Mich würde irritieren, daß er erst mit ENDE 30 Kinder will, nicht etwa mit 30. Mit Ende 30 sind Deine Chancen, schwanger zu werden, schon nicht mehr sehr gut - und bei aller finanzieller Sicherheit, wenn ein Mann zehn, zwölf oder mehr Jahre warten wollen würde, bis er mit mir Kinder bekommt, könnte ich mir nicht vorstellen, daß er es wirklich ernst mit mir (oder dem Kinderwunsch) meint ...

Beitrag von clautsches 26.04.11 - 22:28 Uhr

Ca. 15 Jahre Unterschied in der Familienplanung?
Nein, das könnt ich nicht.. wie soll man bitte so lange seine Bedürfnisse unterdrücken??

Beitrag von tiniblue 26.04.11 - 23:23 Uhr

Such dir doch einfach einen anderen der dir ein Kind macht ohne nachzufragen. Seine Bedenken interessieren dich sowieso nicht. Also auf zum nächsten und nimm dir bloss nicht Zeit den zu testen ob er der Verantwortung gewachsen ist. Schliesslich hast du deinen Kinderwunsch heute und sofort!

Beitrag von anyca 26.04.11 - 23:28 Uhr

Was soll denn der blöde Kommentar? Sie ist mit dem Mann mehrere Jahre zusammen, wieso unterstellst Du, sie würde vom Nächstbesten ein Kind wollen, ohne seine Zuverlässigkeit zu testen?

Beitrag von tiniblue 27.04.11 - 00:43 Uhr

Nach 3 Jahren in ihrem alter finde ich es ein wenig früh jemanden ein Kind einzureden wenn er noch nicht bereit ist. Sicher, er ist zwar nur der Mann aber er sollte auch seine wünsche äussern dürfen. Und vor allem sollte sie auch die Frau respektieren können.

Beitrag von anyca 27.04.11 - 14:05 Uhr

Er kann doch seine Wünsche äußern, und ich sehe auch nicht, wo sie ihm was "einreden" will. Sie reden doch beide Klartext über ihre Wünsche, das hat doch nichts mit Einreden zu tun.

Daß die Wünsche so stark auseinanderklaffen, ist ja weder ihre noch seine Schuld.

Beitrag von tinat1901 27.04.11 - 07:50 Uhr

Ich muss ja jetzt mal klarstellen, dass ich ihm kein Kind andrehen möchte und auch sonst schon ganz gut nachvollziehen kann, wieso er für weitere Jahre Warten ist:
in meinem job wäre es besser, ich bekäme die kinder früh, er dagegen ist groß geworden, als sich die familie selbständig gemacht hat und sein dad war fast nur arbeiten, damit es der familie gut geht. mein freund ist selbst auch so einer, der eher viel arbeitet. ein ganz vernünftiger, zielstrebiger junger mann, der aber halt wohl noch angst vor der verantwortung hat. und der sagt dass er erst ganz viel erreichen will, hausbauen, mit der firma viel geld nach hause bringen... weil er seinen kindern auch was bieten will. auch das ist ja an sich vernünftig, aber ich kann mir halt nicht vorstellen, noch 15 jahre zu warten.
als er mir früher von seiner ex erzählt hat, hat er aber auch gesagt dass es schon ein komisches gefühl ist zu wissen, dass das kind abgetrieben wurde und heute x jahre alt wäre... wie das wohl wäre...
früher hab ich auch nur karriere machen wollen, weil kinder nicht in mein leben passen würden. aber dann kam er halt und auf einmal war es anders.
und es geht mir nicht um ein kind grundsätzlich und mit irgendwem, um himmels willen!
es geht darum, dass ich mit IHM gerne ein kind hätte. wir stehen beide mit beiden beinen im leben und leben seit jahren zusammen, da kommt das thema doch zwangsläufig irgendwann auf, vor allem wenn ringsrum die freunde eltern werden.

Beitrag von vwpassat 27.04.11 - 09:34 Uhr

Ich denke, Ihr werdet Euch irgendwo in der Mitte treffen und in ca. 5 Jahren ein Kind bekommen.

Nerv ihn nur nicht ständig, sondern lenke Dich mit Hobbies etc. etwas davon ab.

Und überlies einfach die hohlen Kommentare a'la "Trenn Dich", "Such Dir nen Anderen" etc..

So, wie Du schreibst, führt Ihr eine harmonische Beziehung, welche halt noch etwas reifen muss, um das Familienglück perfekt zu machen.

Beitrag von rska 27.04.11 - 09:48 Uhr

Hallo,
Ich bin mit meinem Freund seit 3 Jahren zusammen, und vom Alter her sind wir wie ihr (23/25), allerdings studieren wir beide noch. Naja, ich wollte ein Kind haben, und wir haben das auch ein paar mal durchgesprochen. Er hatte zwar nichts dagegen irgendwann mit mir eine Familie zu gründen, aber nicht jetzt sofort. Der Wunsch war bei mir zwar da, aber ich war mir nicht sicher, ob die Überlegung, während des Studiums ein Kind zu bekommen, wirklich gut durchdacht war. Also habe ich ihn nicht bedrängt aber hin und wieder einfach davon geschwärmt.

Und plötzlich kam er mal zu mir, und sagte, er fühlt sich bereit, und er würde gerne und wenn ich auch will können wir es drauf ankommen lassen. Naja, und jetzt bin ich in der 11 Woche schwanger, und ich hätte niemals gedacht, dass er sich so drüber freuen würde.

Lass deinem Freund einfach Zeit, du kannst ihm ja sagen, wie du das siehst, und was dein Herzenswunsch ist, aber auch zeigen, dass du seine Entscheidung respektierst. Ich glaube, Männer müssen sich an so einen Gedanken überhaupt erst mal gewöhnen, und dann auch noch das Gefühl haben, dass sie die Entscheidung in der Hand haben ;)

Dazu muss ich nur sagen, dass wir er Werkstunden ist und ein recht gutes Einkommen hat und wir außerdem durch unsere Eltern finanziell gut abgesichert sind.

Vllt macht dir ja meine Geschichte etwas Hoffnung

liebe Grüße
Rska

Beitrag von tinat1901 27.04.11 - 10:00 Uhr

Herzlichen Glückwunsch, dass das bei euch so gut gegangen ist! :)
Ich sage auch öfter, dass das schön wäre aber mein freund fühlt sich schnell unter druck gesetzt, auch wenn ich das nicht so meine.
von daher denke ich schon, dass er es so meint, wenn er sagt, das er erst in 10 jahren möchte, wobei seine taten auch etwas anderes sprechen als seine worte, also, d.h. er kann so gut mit den kindern unserer freunde und findet die alle toll, aber er sagt halt immer was negatives dazu.

naja, ich wünsche euch beiden viel glück zu dritt :)

Beitrag von anira 27.04.11 - 11:09 Uhr

Hallo,

ich würde sagen sucht noch mal ein letzes klärendes gespräch
ich mein 15 jahre sind schon verdammt lang

und was ist wenn er sagt ach ne doch nicht
puhh ne das wäre mir und ich glaube vielen anderen auch viel zu komisch und wackelig

oder was ist wenn du doch nicht so leicht schwanger werden kannst

ein kompromiss ala lass uns noch mal in 2 jahren kucken und dann immer wieder das thema an sich aktuell halten sollte schon drin sein


da kann er auch net sagen du übst druck aus
es ist ein thema was beide beschäftigen muss und sollte
es kann keiner sagen so und so leb damit oder geh
weil das ist keine liebe und beziehung

ich hab z.b. die Spirale drin und nach ablauf ( sind ja 5 Jahre wo sie drin bleiben darf) wollen wir dann noch mal reden ob nochmal ein nesthäckchen kommt oder ob wir es doch fertig sind

die frage ist einfach ob ihr euch treffen könnt und sagen könnt ja so und so
oder ob er stur bei seiner meinung bleibt und nicht entgegen kommt und du stur ich will aber früh

dann passt ihr halt doch nicht zusammen und müsst am ende getrennte wege gehen

und glaub mir wenn man ein Kind will oder schwanger ist hat man wirklich das gefühl es gibt nur schwangere auf der welt;)


Beitrag von hoeppy 27.04.11 - 12:31 Uhr

Hallo,

ich kann Deinen Freund in einer Sache verstehen, nämlich das er JETZT noch keins möchte.
Eine Aussage wie "vielleicht in 2-3 Jahren", oder "mit Anfang 30" könnte ich verstehen. Aber nicht eine Aussage wie "mit Ende 30..."

Was ist wenn er dann den Kinderwunsch hat und Du nicht schwanger wirst weil Du einfach schon ziemlich alt bis dahin bist?!?
Klar bekommen viele nen Nachzügler oder das erste Kind mit über 40, aber bei mindestens doppelt so vielen klappt es dann einfach nicht mehr.

Eine gute Freundin von mir hat bereits ein bald 6 jähriges Kind, kann also Schwanger werden, aber probiert schon seit bald 5 Jahren am 2. Kind rum... und wird und wird nicht schwanger...
Mittlerweile versuchen sie es mit Kinderwunschklinik...

DANN sind es Männer wie Deiner, die sagen "ich will aber jetzt Papa werden"-schupps ist man gegen eine neue, jüngere im besten Gebähralter ausgetauscht...

Und schau dann mal mit Ende 30, das Du nen neuen Partner findest, der alle Deine Erwartungen erfüllt, der Zeugungsfähig ist UND dann auch noch ein Kind will...

Meiner Meinung nach stehst Du dann als die Verliererin da, die sich jahrelang für den Mann zurückgehalten hat und nun leer ausgeht...

Rede mit ihm. Es muss ja nicht sofort sein das ihr ein Kind bekommt.
Aber ich persönlich würde in Deiner Situation dem Mann die Knarre auf die Brust setzen nach dem Motto-
"in 3-4 Jahren fangen wir mit dem Üben an, oder ich such mir einen anderen Partner fürs Leben weil unsere Erwartungen an eine gemeinsame Zukunft einfach nicht übereinstimmen"

Dann sieht man wie der Mann reagiert...

LG Mona