Neurodermitis und Fenistil-Tropfen - kurze Frage

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von mari75 26.04.11 - 20:09 Uhr

Halli-Hallo !

Mein Sohn, 14 Mon., hat Neurodermitis.
Nun schläft er wieder schlechter, wacht nachts auf, kratzt und findet nicht zur Ruhe.
Der Hautarzt gab uns Fenistil-Tropfen gegen den Juckreiz - ABER: wie wende ich die an ??????
Klingt vielleicht blöd, aber: Tropfe ich die Tropfen auf die Haut oder muss das Kind diese löffeln ?? Die Packungsanleitung gibt dazu keine Info her.

Danke !

Mari :-)

Beitrag von daniixt 26.04.11 - 20:19 Uhr

Halli, hallo
die Tropfen sind zum einnehmen(also zum ins Kind löffeln #mampf), kann Dir die Dosierung jetzt nicht aus´m Kopf sagen, aber das müsste ja in der packungsbeilage stehen....

LG

Beitrag von lastrada 26.04.11 - 21:01 Uhr

hy,
die musst du so geben. wir hatten die damals bekommen weil wir überall rote flecken hatten. das war eine magendarm grippe die über die haut raus kam. es hat sehr gut in der nacht geholfen

lg

Beitrag von mari75 29.04.11 - 22:13 Uhr

Hallo,
nachträglich noch danke für die Infos.

Habe es immer letzte Nacht gegeben, und er hat tatsächlich ruhiger geschlafen und kaum noch gekratzt.

danke
LG
Mari :-)