Affäre... spürt das die Ehefrau?

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von la83 26.04.11 - 20:12 Uhr

Hallo Zusammen,

bis vor kurzem war ich so naiv und habe geglaubt, dass nur ein Teil der Männer fremdgeht, mittlerweile glaube ich, dass es wirklich selten ist wenn der Mann das nicht tut :(
Führe seit 2,5 Monaten eine Arbeitsaffäre, treffen uns jeden Tag außer WE natürlich, der kommt MINDESTENS einmal in der Woche vor der Arbeit zu mir also geht 2 Stunden früher aus dem Haus, schreibt mir jeden Tag SMS, "guten Morgen" & "gute Nacht" ist schon ein Muss bei uns.
Ich muss klar stellen, diesen Mann liebe ich nicht und will auch nicht, dass er die Frau mit dem 1-jährigen Kind für mich verlässt! Der bedeutet mir viel, weil wir uns auch so super verstehen aber als einen Mann an meiner Seite kann ich ihn mir nicht vorstellen!
Meine Frage an die Frauen (man kann nie wissen, vielleicht passiert mir das auch mal), SPÜRT das die Ehefrau? Nach 5, 7 oder 10 Jahren? Es kann doch nicht sein, dass die Frau, die mit dem Mann durch dick und dünn geht sowas nicht merkt?
Ich möchte das einfach für die Zukunft wissen #gruebel
Danke im Voraus für die Kommentare :-)

Beitrag von hmmm, jein 26.04.11 - 20:20 Uhr

Hallo

Also ich denke es kommt auf die Ehe an.
Wenn man eine Ehe führt in der es schon jahrelang keinen Sex mehr gibt und man sich mehr oder minder aus dem Weg geht dann fällt so eine Affäre eher nicht auf da sich der Mann oder auch die Frau wahrscheinlich nicht wirklich anders verhält.
Wenn die Ehe jedoch noch "intakt" ist dann denke ich das es schon schwieriger wird eine Affäre so zu verstecken das sie dem Partner nicht auffällt oder das man zumindest merkt das irgendwas anders ist.

Ich hab seit einigen Wochen auch eine Affäre.
Meine Affäre ist seit über 20 Jahren verheiratet und ich habe seit über 5 Jahren eine Beziehung. Bei mir in der Beziehung ( WE Beziehung ) läufts allerdings seit fast 3 Jahren schon nicht mehr rund. Wir streiten nur noch und sind irgendwie nur noch zusammen wegen dem Kind. Er spürt das auch immer wieder seit nunmehr 2 Jahren. Rausgeschmissen hab ich ihn auch schon einige Male aber er kam immer wieder.
Dennoch änderte sich zwischen uns nichts. Und deshalb verhalte ich mich seitdem ich eine Affäre habe nicht wirklich anders ihm gegenüber und ich bin mir ziemlich sicher das er das nicht merkt.

Meine Affäre hat es da ein wenig schwerer. Seine Frau ist der Meinung das die Ehe in Ordnung ist. Auch wenn es dort zwar seit gut 1 Jahr auch keine Berührungen mehr gibt. Aber das hat andere Gründe.
Er schleicht sich allerdings immer heimlich zu mir. Und er chattet neuerdings sehr lange und wir haben spät abends noch Webcamchats ect. Das hat er vorher nicht gemacht.
Von daher denke ich das sie schon eher etwas merken könnte.

Also in Kurzform denke ich das man das nicht Pauschal sagen kann ob der Partner etwas merken muss oder nicht.

lg

Beitrag von kopfschüttel 26.04.11 - 20:21 Uhr

Wieso lässt du dich überhaupt auf eine Affäre mit ihm ein, wenn du weißt das er Frau und Kind hat?
Hoffentlich wirst du auch mal so verarscht und verletzt wenn du eine Beziehung hast.
Und ich würde behaupten, ja sie merkt es.

Beitrag von la83 26.04.11 - 20:35 Uhr

weil ich echt glaube, dass seine Frau sich das alles leicht vorstellt... Vielleicht verarscht er micht auch in dem er sagt, dass er mit 30 mit seiner Frau einmal im Monat schläft... ich bin der Meinung, dass die Ehe ständige Arbeit ist, man darf nicht einfach so alles gehen lassen... er hat halbes Jahr versucht mich zu kriegen, hat so viel erzählt, solche Sachen geschrieben, dass er mir am Ende einfach leid tat... die Anziehungskraft war da aber ich hätte das auch usgehalten... bei unserem ersten Mal war er nach 30 Sec fertig, das war mir so fremd... ich denke einfach wenn die Frau ihm den Sex nicht verweigert hätte, dann wäre er nie im Leben fremdgegangen.... und in diesem Fall wenn ich es nicht gewesen wäre dann wäre es eine andere... es geht hier um Mann und Ehefrau!

Beitrag von schäm dich 26.04.11 - 20:44 Uhr

... er hat halbes Jahr versucht mich zu kriegen, hat so viel erzählt, solche Sachen geschrieben, dass er mir am Ende einfach leid tat...

Tolle Grundlage für so eine Sauerei!

Beitrag von vam-pir-ella 26.04.11 - 21:58 Uhr

Hi!

Vielleicht ist die Ehefrau ganz froh, dass du dich jetzt sexuell um ihren Mann kümmerst? Und vergnügt sich schon längst anderweitig mit jemanden der länger als 30 Sekunden durchhält !?!
Wer weiß das schon...

Gruß,

v.

Beitrag von Hutschnur 27.04.11 - 13:20 Uhr

Ja, eine Ehe ist stetige Arbeit...
Was mir aufstößt ist:
Er hat einen 1 Jahre alten Sohn und hat Dich 6 Monate lang angebaggert, 2,5 Monate habt ihr nun die Affäre.
Das Kind war also als alles anfing 3,5 Monate alt, 9,5 als Du "nachgegeben" hast.
1x im Monat im Sex ist viel zu wenig und die Frau stellt sich an und arbeitet nicht an der Ehe...

Pfui!

Mein Sohn ist 7 Monate alt, im Bett läuft so gut wie gar nichts, Östrogenmangel, Stillen und Schlafmangel machen das sogut wie unmöglich. Wenn ich Sex habe dann noch mit sehr großen Schmerzen und für mich sehr unschön.
Wenn ich mir nun überlege dass mein Mann (auf Dein Beispiel gemünzt) seit 3,5 Monat eine Frau anbaggert und die meint "selber Schuld Ehe ist Arbeit, 1x im Monat ist lachhaft" o.ä...
Da platzt mir die Hutschnur, vor allem was den Mann angeht natürlich...

Und um den Einganspost zu beantworten: Ja, ich würde es merken und nein, nicht jeder Mann geht fremd. Meiner tut es definitiv nicht, und kann seine Triebe durchaus im Hosenstall lassen. Zum Glück ist er auch nicht das einzige "Exemplar Mann" in meinem Umfeld der das kann....

Beitrag von leonie133 27.04.11 - 14:41 Uhr

danke für diesen Beitrag.

Dass man mit einem Kleinstkind nicht immer im Spitzenmieder rumläuft und rollig den Mann becirct, also wirklich. Da sollten wir ständig Angst haben, dass der Gatte sich ein Nebenweibchen sucht #zitter

Aber solche Frauen können sich eine solche Affäre nur so schönreden. Die Ehefrau ist Schuld, nicht der Mann.

Jahre später sind sie dann selber Mutter und Ehefrau, im schlimmsten Falle mit diesem Hohlbert. Und dann wiederholt sich die Geschichte...

Ob sie dann noch solche Ansichten äußert???

Beitrag von la83 27.04.11 - 21:53 Uhr

Ich hab bisschen abgerunden, das Kind ist jetzt 1 Jahr 4 Monate was natürlich die Sache nicht besser macht... da ich selber keine Kinder habe und nur nach Erzählungen von Freundinnen gehe, höre ich zu ersten Mal, dass es so schlimm sein kann :(
Und die Sexprobleme habe nicht mit dem Kind angefangen, waren schon davor da...

Beitrag von Hutschnur 27.04.11 - 22:21 Uhr

Es kann schlimm sein, muss aber nicht zwingend.
Wenn es bei der Frau so sein sollte, tut sie mir wirklich sehr leid.

Bei mir fing es auch in der Schwangerschaft an. In den ersten 3 Monaten sollten wir nicht, danach nahm meine Lust stetig ab, bis der Bauch kugelrund war. Und was habe ich mich auf guten Sex nach der Schwangerschaft gefreut - Pustekuchen...

Und bis dahin wußte ich auch nicht dass es so sein kann, das ist auch nichts mit dem man/frau unbeding hausieren geht.
Umso schlimmer wenns so ist in "Deinem" Fall. Dann ist Deine Affaire ein "ganz feiner Kerl".

Nicht immer die "Schuld" da suchen wo es am bequemsten zu sein scheint, bei der Ehefrau die sich nicht wehren kann und im besten Fall noch nichtmal eine Ahnung hat das sie es "müsste".

Beitrag von annaschmie 27.04.11 - 14:32 Uhr

Achso:

"weil ich echt glaube, dass seine Frau sich das alles leicht vorstellt... "

Du, ist ja ein toller Grund. Also ich kann den Mann auch supergut verstehen, wenn er kaum Sex mehr bekommt, und die Frau nicht ständig an der Ehe "arbeitet"... IRONIE OFF

Du weißt nichts. Du hast keinen blassen Schimmer, wie die Ehe mit einem Baby ist. Und ja, es ist nicht einfach. Und ja, Frau hat dann oft längere Zeit andere Dinge zu tun als den Mann sexuell zu erfreuen. Sie hat ihm den Sex nicht VERWEIGERT, du hohle Nuss. Sie ist vielleicht erschöpft, die Hormone sind durcheinander, sie hat Schlafmangel etc. Herrgott sie hat ein kleines Kind!!!

Du wirst wahrscheinlich auch von ihm schwanger, und dann möchte ich mal sehen wie du es gewuppt bekommst, ob mit oder (höchstwahrscheinlich) ohne Mann.

Ich weiß nicht wen ich widerlicher finde, dich oder den Typen. Ihr habt euch echt verdient...

Beitrag von la83 27.04.11 - 22:05 Uhr

Das Kind ist fast anderthalb Jahre alt, der Mann steht nachts auch immer auf, unterstützt die Frau und morgens um 6 fährt zur Arbeit, selten hat er noch was gekochtes mit, um das in der Pause zu essen!! Also das alles kann man nicht auf Hormone schieben!!! Erschöpft??? vom spielen mit dem Kind das auch noch 3 Mal am Tag zwischendruch mal schläft?? Nich überzeugend!!!
Und zu dem vorletzen Absatz: ich bin vielleicht kaltherzig aber nicht dumm!

Beitrag von annaschmie 28.04.11 - 10:05 Uhr

Du weißt doch garnicht, ob der Mann wirklich nachts auch aufsteht, er erzählt es vielleicht. Außerdem fährt er ja manchmal morgens nicht direkt zur Arbeit, sondern zu Dir, wo ihr sicher nur Kaffee trinkt... Also wenn er mehrmals die Woche früh morgens poppen kann, dann wird es mit der Unterstützung der Frau in der Nacht nicht so arg sein, glaub mir.

Er hat nur selten was Gekochtes mit bei der Arbeit? Hat er sich darüber beschwert? Wie bist du denn drauf, dich darüber aufzuregen?? Koch DU ihm doch was.

Erschöpft ist man manchmal auch vom Spielen, genau. Kannst du dir nur noch nicht vorstellen. Das Kind braucht darüber hinaus Pflege, Trost, Nahrung, und das alles ist oft anstrengend. Aber ich werde mich nicht weiter dazu äußern, du hast keine Ahnung von kleinen Kindern.

Es muss auch nicht daran liegen. Vielleicht hat sie einfach keine Lust mehr auf den Typen. Kein Wunder, charakterlich scheint er ja wirklich das Letzte zu sein...

Beitrag von bettibox 27.04.11 - 15:32 Uhr

Ich hoffe für Dich, dass - falls Du mal Kinder haben solltest - Du 3,5 Monate nach der Geburt wieder rattenscharf, schlank, sexy, dauerrollig und vor allem ausgeschlafen bist. Falls nicht, könnte Dir das gleiche widerfahren wie der Frau Deiner Affäre.

"bei unserem ersten Mal war er nach 30 Sec fertig, das war mir so fremd... ich denke einfach wenn die Frau ihm den Sex nicht verweigert hätte, dann wäre er nie im Leben fremdgegangen.... " Vielleicht will seine Frau keinen Sex mit ihm weil er nicht länger kann.

Beitrag von la83 27.04.11 - 22:10 Uhr

Seine Frau ist schlank uns sexy... das ist es ja... sie sieht ziemlich gut aus!

und NEIN, jetzt funktioniert es ziemlich gut....

Beitrag von pcp 27.04.11 - 21:00 Uhr

Moment mal, nur zum besseren Verständnis:

Du hast also eine Affäre mit ihm, weil seine Frau ihren ehelichen Pflichten nicht nachkommt?

Ich denke "dummdreist" ist da die richtige Wortwahl.

Beitrag von la83 27.04.11 - 22:14 Uhr

Deswegen hat er eine Affäre mit mir...

Bei mir ist es eher Kick an der Sache... wir arbeiten in einer Abteilung und keiner solls erfahren... ist ne Erfahrung fürs Leben...

Beitrag von visa1212 27.04.11 - 23:53 Uhr

Wo ist das bitte ne Erfahrung für´s leben???

Mädel ich gebe dir nur eins mit auf den weg....

Viel Spaß und Genieße es solange du es kannst,
denn DU wirst deine gerechte Strafe dafür bekommen.

Du bist in meinen Augen das allerletzte wer sowas wie dich auf die Straße lässt ist genauso Gehirnkrank wie DU!!!!!!!

Beitrag von la83 28.04.11 - 17:55 Uhr

und ich kann nur antworten, dass eine intelligente und kluge Frau so nie schreiben würde... vor allem wenn es gar nicht um dich geht! Aber danke für so eine offene Meinung!

Beitrag von visa1212 28.04.11 - 19:52 Uhr

Meinungen sind dafür da um gesagt zu werden und das ist meine Meinung....

Hast du ein problem damit dann ist das deins....

Beitrag von freyjasmami 28.04.11 - 21:55 Uhr

die frau die dir geantwortet hat IST intelligent und klug! warum?
weil sie in der lage ist sich in die lage der betrogenen ehefrau zu versetzen! weil sie an die möglichen folgen denkt!
schämst du dich gar nicht? du drängst dich in eine junge familie, nimmst im schlimmsten fall der frau den mann und vor allem dem kind den vater!
hast du schon mal so weit gedacht?

meine gott, hast du auch nur einen funken ehrgefühl und anstand im leib?

du solltest dich wirklich in grund und boden schämen!!! für dich fallen mir als ehefrau und zweifache mutter unmengen an schimpfworte ein...

übrigens: ich kenne genügend frauen, bei denen es mehr als 3,5 monate dauerte bis die geburtsverletzungen wieder verheilt waren! vorher ist an sex überhaupt nicht zu denken. egal ob man lust hat oder nicht - und ich hatte bereits nach wenigen tagen wieder lust. tja, hilft trotzdem nix, weil man nicht darf!

Beitrag von taenscher 26.04.11 - 21:33 Uhr

Wieso soll sie ein schlechtes Gewissen haben? Zum Fremdgehen gehören schließlich immer zwei.

Beitrag von trieneh 26.04.11 - 20:32 Uhr

ich denke ja,dass die frau das merkt.als mein mann,der damals noch mein freund war,mit ner ex getextet hat,hatte ich auch so ein komisches bauchgefühl.hab nachgeschaut,und da habe ich die sms gesehen...

Beitrag von la83 26.04.11 - 20:40 Uhr

eben, das hatte ich auch mal... nach 1,5 Jahren Beziehung habe ich schon Kleinigkeiten gemerkt, die auf einmal anders waren... hab auch beim smsen einen erwischt... deswegen frage ich mich wieso das in keinster Weise rauskommt... ich wundere mich wie man nach 7 Jahren Ehe sowas nicht merken kann? es kann doch nicht sein, dass der Mann sich nach 7 Jahren mit einer 2,5 - monatigen Affäre nicht anders verhält?!#kratz

Beitrag von trieneh 26.04.11 - 21:32 Uhr

vllt weiß die ehefrau auch davon,oder merkt was,kann aber damit leben,oder toleriert es?könnte mir gut vorstellen,dass des kindes wegen,mit ihrem mann zusammenbleibt,oder weil er ihr finanzielle sicherheit bietet?

frag doch einfach deine affäre,ob seine frau shconmal andeutungen gemacht hat...