Nach BV sind kollegen echt blöd

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sammy0508 26.04.11 - 20:18 Uhr

es ist doch echt das letzte, kein wunder wenn sich manche frauen nicht trauen kinder zu bekommen wegen beruf, etc.

nach dem mein chef ein BV gefordert hat und ich nun seid wochen zu hause bin, bin ich zur drogerie müller gelaufen (mein Arbeitgeber) um mal vorbei zu schauen und wurde von meinem kollegen wie der letzte depp behandelt, muss dass jetzt mal los werden, ich finde das echt das letzte -.-

ging es euch eventuell ähnlich????

Beitrag von juliz85 26.04.11 - 20:23 Uhr

mhhh, männer... die denken, so ne ss beginnt im 9. monat und endet auch damit und alle probleme sind eingebildet. mach dir keine gedanken, manche menschen könne sich eben nicht in andere reinversetzen. wenn du ein bv hast, hat das sicher einen grund!
lg

Beitrag von annyx2011 26.04.11 - 20:24 Uhr

dito, ist mir jetzt aber auch egal, gibt jetzt die kräfte in die ss zu investieren!!!
einfach nicht dran denken, das ist der pure neid!

Beitrag von ida-calotta 26.04.11 - 20:24 Uhr

Hallo!

In dem Sinne noch nicht. Bin seit November Zuhause im BV und darf meinen Arbeitsplatz auch nicht betreten (Infektionsgefahr/Ansteckungsgefahr für mich). Allerdings wurde mir via facebook und Co. mitgeteilt das man von mir ja nichts mehr hören würde. Aber erkundigen wie es mir geht tut sich umgekehrt auch keiner.

LG Ida

Beitrag von jadore88 26.04.11 - 20:35 Uhr

Mach dir kein Kopf deswegen, viele sind halt so dämlich...
Ich lass mich nachdem ich BV bekommen habe überhaupt nicht mehr an meinem Arbeitsplatz blicken, denn manche Kolleginnen waren blöd genug zu mir gewesen. Eine hat mich sogar jetzt aus der Freundesliste bei facebook gelöscht, so erbärmlich :)

Wenn deine Kollegen auch so sind, dann vermeide einfach jeglichen Kontakt, wenn die auch nicht unbedingt "scharf" drauf sind :-p

Beitrag von sueann 26.04.11 - 20:38 Uhr

Mir erging es ähnlich ... aber nur von meinen Kolleginne her ... mein Chef war damals bei der Schlüsselübergabe ganz normal und hat mir alles gute für die weitere SS gewünscht.
Meine Kolleginnen haben mich dabei nicht mal beachtet, als ich in die Praxis rein kam. Sie haben mir zwar einen Strauß mit verschiedenen Teesorten geschenkt, aber ich fand das ganze kam nicht irgendwie persönlich rüber.
Es ist bei denen auch nicht erwünscht, dass ich was von mir hören lasse.

Mittlerweile ist es mir egal, hauptsache mir und meinem Krümel geht es gut.


LG
sueann

Beitrag von jadore88 26.04.11 - 20:50 Uhr

Ich glaube, sowas ist bei und in der Arztpraxen mittlerweile trendig geworden, Kolleginnen die in BV gehen, so zu behandeln.... :(

Beitrag von nadine0084 26.04.11 - 21:17 Uhr

hallo,

bin zwar seit 10 wochen nicht mehr ss aber das war bei mir genau so.
habe im krankenhaus gearbeitet und ab der 15. ssw dann ein bv naja was soll ich sagen ich habe dann bei uns im haus also wo ich arbeite auch entbunden und es hat mich KEINER wirklich keiner meiner kollegen auf der wöchnerin besucht das fand ich echt heftig, habe meine alte station auch noch nicht mit meiner kleinen maus besucht habe da jetzt echt kein bock mehr drauf.

nadine

Beitrag von rosa2010 26.04.11 - 21:25 Uhr

Ich kenn das auch!!
Allerdings habe ich nur ein halbes BV, heißt ich gehe immernoch 4 Std täglich arbeiten!!
Und ich werde auch anders behandelt!! Hatte das auch hier schon gepostet, das ich gemobbt werde, seit dem bekannt ist das ich ss bin!!

Offenbar sind meine Kolleginnen neidisch, keine Ahnung!!
Ist mir mittlerweile auch egal!!!! ich denke ab jetz nur noch an mich und meinen Bauchzwerg!!