** wie Flasche abgewöhnen? ***

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von twixgirl 26.04.11 - 20:23 Uhr

Hallo zusammen,

immer wieder lese ich in Zeitschriften, daß es an der Zeit ist, den Kindern die Flasche abzugewöhnen und lieber an eine Tasse zu gewöhnen. Was genau ist denn damit gemeint?

Unsere Kleine ist 14 Monate und trinkt morgens ihre Milchflasche. Für Tagsüber hat sie solche Trinklerntassen, die es bei Rossmann und DM gibt und dann noch so eine Strohhalmtasse. Abends versuche ich ihr immer eine "normale" Tasse anzubieten, aber da läuft einfach immer alles aus. Sind denn diese Trinklerntassen auch damit gemeint, wenn geschrieben wird, daß die Kinder aus einer Tasse trinken sollen? Bin echt irritiert.

LG twixi

Beitrag von canadia.und.baby. 26.04.11 - 20:31 Uhr

Warum lässt du ihr nicht einfach ihre Morgen flasche solange sie sie braucht?


Meine Tochter ist 17 Monate und trinkt zum einschlafen Abends eine milch und ab und an noch nachts.
Ich lass sie ihr solange sie es braucht!

Beitrag von leahmaus 26.04.11 - 20:39 Uhr

Hallo Du,

Du schreibst,das deine Tochter zum einschlafen ihre Milch trinkt,wie machst du das denn mit den Zähne putzen??

Putz du die dann vorher???

Lg

Beitrag von canadia.und.baby. 26.04.11 - 21:02 Uhr

Ja klar vorher.

Nach dem regulären Abendbrot (eben brot^^ ) werden die zähne geschrubbt und dann am nächsten Morgen wieder.

Beitrag von sabrinimaus 26.04.11 - 20:47 Uhr

Hallo Twixi,

lass deiner Maus die Flasche! Sie soll nur kein Dauernuckeln machen!

Ich habe meinem Großen die Falsche so lange gelassen, wie er sie wollte! Das war zuerst morgens und abends, dann lange nur noch morgens und irgendwann keine mehr. Unser KIA sagte immer ist ok, solang er kein Dauernuckeln macht! Er hat sich letztendlich selbst von der Flasche entwöhnt! Für Wasser untertags gabs bei uns Trinbklerntassen von Nuby.

LG Sabrina

Beitrag von iseeku 26.04.11 - 21:01 Uhr

mein sohn ist 13 monate und trinkt abends, nachts und mittags seine milch aus der flasche...
warum auch nicht...#gruebel

wasser gibts aus trinklernflaschen oder nem becher, davon trinkt er kaum was...

ich finde mit 14 monaten muss man das noch nicht abgewöhnen...

lg

Beitrag von annabaggerschaufel 26.04.11 - 21:03 Uhr

Hallo!


Luise ist jetzt 18 Monate und ich merk langsam, dass sie ihre Flasche morgens gar nicht mehr wirklich trinkt.
Ab morgen werd ich ihr ne Tasse hinstellen.

Ansonsten bekommt sie für ihren Mittagsschlaf noch ne kleine Flasche und Abends zum EInschlafen eine.

Bei unserem Großen haben wir die Flasche eher zufällig abgewöhnt, weil wir die Flasche einfach vergessen hatte mit in den Urlaub zu nehmen :-)

Ab da ging´s ohne.

Aber ich denke auch, dass mit 14 Monaten noch auch der Flasche getrunken werden kann. Ich glaub die Kleinen brauchen das Saugen manchmal noch. Zumindest merk ich das bei Luise wenn sie müde ist und einschlafen will.

LG Anna

Beitrag von derhimmelmusswarten 26.04.11 - 21:21 Uhr

Meine Tochter trinkt weiterhin aus ihren Avent-Flaschen. Aus Bechern und Gläsern nur unter Aufsicht. Sie kippt nämlich alles mit Absicht aus und lacht dann. Dass wir schimpfen, juckt sie auch nicht. :-[ Daher Milch nur aus der Flasche und Saft, Tee auch. Nur Wasser darf sie aus dem Becher trinken. Da ist es nicht so schlimm, wenn sie es mal wieder irgendwo auskippt.

Beitrag von steferl1979 27.04.11 - 06:52 Uhr

Hallo,

unser Kleiner trinkt mit bald 2 Jahren noch morgens und abends eine Flasche. Solange er die möchte, bekommt er sie auch.

Wir tasten uns an die Tasse langsam ran. Da er sie anfangs verweigert hatte, haben wir mit den Trinklerntüllen und kleinen Flaschen von Nuk angefangen. Mittlerweile nimmt er ohne Probleme seine Sigg-Flasche in der Krippe und dort den Trinklernbecher.
Zuhause hat er die "Hunde" von Ikea und langsam auch da seine Trinklerntasse.

LG

Steffi