knapp 28 monate, laufrad oder dreirad???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von -jana- 26.04.11 - 21:24 Uhr

hallo ihr lieben,

was haltet ihr für besser? wie ist das bei euch?
freue mich über antworten.

gruss jana

Beitrag von anela- 26.04.11 - 21:30 Uhr

Laufrad ist ein MUSS - finde ich jedenfalls. Das trainiert den Gleichgewichtssinn und übt fürs Fahrradfahren. Ein Dreirad ist natürlich auch toll zum Tretenlernen. Unsere Kinder haben beides.

Wenn ich mich für eines entscheiden sollte, dann: Laufrad.

Beitrag von perserkater 26.04.11 - 21:31 Uhr

Hallo

Laufrad, ganz klar. Übt das Gleichgewicht und erleichtert so später das Fahrrad fahren lernen. Meine Kleine (23 Monate) fängt gerade mit dem Laufrad an.:-)

Dreirad finde ich unpraktisch, mit dem Teil kommt man nicht überall vorwärts, bei Steigungen wirds dem Kind schnell zu mühseelig usw.

LG

Beitrag von nitro 26.04.11 - 21:31 Uhr

Hallo,

also ich würde ein Laufrad kaufen. Da hat man mehr davon. Mit dem Dreirad wird es schnell langweilig, weil das Treten dauert etwas bis sie das können. Mit dem laufrad sind sie schneller und es ist auch einfach zum Mitnehmen

Gruß
Nitro

Beitrag von bonny89 26.04.11 - 21:32 Uhr

Wir hatten uns beim großen für das Laufrad entschieden. =) er konnte mit seinen knapp 2 jahren nichts mit einm dreirad anfangen =)

Nun "erbt" es der kleine (22Monate) und er ist auch schon recht fix damit und läuft =)

Beitrag von tigerbabylein 26.04.11 - 21:37 Uhr

huhu,

wir haben beides :-)

so lernen sie das gleichgewicht und das treten um später rad fahren zu lernen

Beitrag von rmwib 26.04.11 - 21:39 Uhr

Beides. Mein Zwerg kann beides gut, fährt aber lieber Laufrad.

Beitrag von widowwadman 26.04.11 - 22:27 Uhr

Ganz klar Laufrad. Ausserdem liebt meine Tochter den Roller ihres Cousins. Dreirad haben wir noch nicht ausprobiert, aber auch nicht geplant anzuschaffen.

Beitrag von fbl772 27.04.11 - 09:41 Uhr

Hallo,

beides trainiert unterschiedliche Bereiche. Laufrad ist gut für den Gleichgewichtssinn und Dreirad ist gut für die Verbindung Treten+Lenken sowie die Kraft in den Beinen.

Wir haben beides und mein Sohn favorisiert eindeutig das Dreirad .... Beim Laufrad "stellt" er sich ein wenig an - da wird es wohl mit dem Fahrradfahrenlernen länger dauern :-)

Das Laufrad haben wir seit er 2 ist und das Dreirad bekam er mit 2 1/4 Jahren. Er ist sehr kräftig und hatte beim Dreirad den Dreh in 5 min raus. Beim Laufrad warten wir nunmehr schon seit 1 Jahr drauf, dass er den Dreh raushat.

Dazu eine Anekdote: wie gesagt, er hat das Laufrad (das Allerkleinste mit den kleinen Rädern von Puky) seit er 2 Jahre ist. So langsam wird es etwas klein. Er steigt seit Monaten auf jedes 12 Zoll Laufrad, welches er bei Anderen sieht. So bekam er vom Osterhasen ein großes Laufrad ... und was sagt mein Sohn? "Der Osterhase soll es wieder mitnehmen, ist nur für große Jungs und ich bin doch noch klein ...."

VG
B

Beitrag von kayalicious 27.04.11 - 12:42 Uhr

Laufrad!
Unsere hat ein Laufrad und diesen Roller: http://www.microscooters.ie/images/mini_pink_02c.JPG

Den Roller finde ich persönlich viel besser, da er leichter ist, wenn ich doch mal schleppen muss. ;-) Und da unsere echt ein zierliches, leichtes Mäuselchen ist, kommt sie mit dem Roller auch besser klar. Also Laufrad geht auch schon prima, aber es ist manchesmal doch etwas schwer(fälliger) und wackeliger.

Dreirad haben wir noch gar nicht ausprobiert und wir werden auch keines mehr anschaffen. Fahrradfahren lernen die Kids eh sehr schnell, wenn sie vorher ein Laufrad hatten, ist meine erfahrung im Bekanntenkreis.

LG, die Kaya