möchte nicht mehr im Buggy sitzen aber auch nicht laufen und nun ?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von centra20 26.04.11 - 21:44 Uhr

Hallo Ihr,

mein kleiner ist jetzt 22 Monate alt,er möchte nicht mehr im Buggy sitzen höchstens 5 Minuten aber dann auch nur mit Keks oder was zutrinken.
Laufen will er danna ber auch nicht wirklich Laufrad haben wir auch schon probiert das geht alles nur zehn Minuten gut und dann schreit er wieder Arm Arm aber ich kann und will ihn nciht ständig tragen..
Dann weint er solange bis ich ihn nehme ..

Wie ist das bei euch ?
Könnt ihr mir ein Rat geben `?

liebe grüße

Beitrag von jbw 26.04.11 - 22:01 Uhr

Hallo!

Ich würde es mit irgendeinem anderen Gefährt versuchen, z.B. Bollerwagen, Bobbycar mit Schiebestange oder Abschleppseil, Dreirad mit Schiebestange. Irgendwas wo er gut drin sitzt halt, und bei Bedarf angeschnallt werden kann.

Viel Erfolg,
J. mit 4 #verliebt

Beitrag von belala 26.04.11 - 22:04 Uhr

Hallo centra,

ich kenne es von meiner Erstegborenen.
Als wir mal verreist waren und Ruhe hatte, blieb ich konsequent und nahm sie nicht auf den Arm um sie nach Hause zu tragen (hatte auch noch im KiWa mein zweitgeborenes Kind)
Wir benötigten damals für einen Weg von 10min. ganze 2h.
Danach reichte der Hinweis, dass sie nicht mehr getragen wird.
Es gab noch kurzes Gequengel, aber es wurde akzeptiert.

LG,belala

Beitrag von hedda.gabler 26.04.11 - 22:06 Uhr

Hallo.

ErgoBabyCarrier anschaffen oder einen Sling aus einem kurzen Tragetuch und 2 Ringen für den Hüftsitz "basteln" (gibt es aber auch fertig und unter http://www.didymos.de/ gibt es eine Anleitung ohne nähen) ... mit 22 Monaten darf ein Kind meines Erachtens noch getragen werden und mit den beiden Varianten machst Du es Dir leichter.
Bei uns kam der Sling für Ausflüge ab ca. dem 2. Lebensjahr zum Einsatz, ich habe dann gar keinen Buggy mehr mitgenommen. Und als meine Kleine 2,5 Jahre alt war und in dem Winter im Schnee mit Buggy, Fahrrad und Kinderwagen nichts zu wollen war, habe ich noch den Ergo angeschafft, da wir morgens flott zur Tagesmutter mussten. Ich habe meine Kleine darin locker sowohl vorne und hinten getragen (und könnte es bis heute, sie wiegt jetzt 16 Kilo, allerdings trage ich eine fast 4-Jährige natürlich schon lange nicht mehr durch die Gegen) und der Ergo hat uns auch nach dem Winter bei Ausflügen und auch beim Shoppen/Einkaufen wertvolle Dienste geleistet.
Außerdem hat er einen so hohen Wiederverkaufswert, dass sich auch eine kurze Nutzungsdauer lohnt.

Gruß von der Hedda.

Beitrag von honu 26.04.11 - 22:30 Uhr

Kenne ich auch, ein bißchen mehr will meine Tochter, auch 22 Monate alt, allerdings schon laufen. Für die Strecke zum Einkaufen ( ca. 1km hin und zurück) reichts eigentlich immer. Das allernervigste ist, daß sie irgendwann auf den Trichter kommt, den Kiwa schieben zu wollen. Das geht natürlich nur, wenn ich ihn steuere und ist äußerst unbequem für alle Beteiligten.

Am allerbesten sind wir zur Zeit mit dem Fahrrad unterwegs! Ich trete in die Pedale, wir kommen überall schnell hin und sie sitzt vergnügt plappernd hinten im Kindersitz! Den Kiwa nehmen wir nur noch sehr selten...

Beitrag von singa07 27.04.11 - 09:59 Uhr

Rübe ist nun auch bald 22 Monate alt und zwar klein und leicht, aber ich kann (Schulterverletzung) und will ihn auhc nicht ständig tragen.
Bei kurzen Strecken (Spielplatz, Bäcker) lasse ich ihm die Wahl - KiWa oder laufen. Du willst nicht laufen? Gut, dann Kiwa! Du willst nicht in den KiWa? Gut, dann musst du laufen.
Dauerte am Anfang etwas, bis er das kapiert hat (auch kurze WEge können laaaaaaaaange dauern), aber inzwischen geht es.
Bei längeren Ausflügen/ Wegen habe ich die Manduca dabei und nehme ihn auf den Rücken. Geht natürlich auch mit TT, Rucksacktrage. Bewährt vor allem bei Waldspaziergängen (wo der KiWa oft nicht hinkommt) oder bei langem Aufenthalt im Schlosspark...

LG
Singa

Beitrag von koerci 27.04.11 - 13:56 Uhr

Bei uns ist das Dreirad gerade der Renner.
Am liebsten würde sie es mit ins Bett nehmen ;-)

LG
koerCi