wen sehen eure babys häufiger - eltern oder schwiegereltern???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von katrin-ma 26.04.11 - 22:08 Uhr

huhu ihr lieben,
also sowohl meine eltern als auch die schwiegereltern wohnen sehr nah (18km bzw 12km entfernt).
nun bin ich sehr häufig mit der maus bei meinen eltern zu besuch, eben weiles immer sehr schön ist, wir zusammen kochen und ich mich dort auch "zuhause" fühle. bei meinen schwiegereltern bin ich meist einmal in der woche ca 2stunden. es ist einfach was anderes für mich, wie bei meinen eigenen eltern und aus verschiedenen gründen manchmal zwischenmesnchlich auch etwas anstrengend.. :-p
außerdem möchte ich ja auch noch zeit haben, um freundinnen zu treffen, in den park zu gehen usw.
wie ist das bei euch??? achtet ihr darauf, dass euer baby beide großeltern gleich häufig sieht?
findet ihr es ok, wenn man öfter bei den eigenen eltern ist?
daanke und liebe grüße.
#winke

Beitrag von brinchen19 26.04.11 - 22:12 Uhr

Huhu,

ich bin ganz klar öfter bei meinen Eltern!!!

Meine Eltern seh ich so alle 2 Tage in etwa manchmal auch täglich (auch wenn es meist imme rnur kurz ist) meine Schwiegermutter seh ich im höchstfall einmal die woche eher alle zwei wochen ein mal für ein paar stunden

lg bine mit Jana,Joel und Luis

Beitrag von phoenixe84 26.04.11 - 22:12 Uhr

Also ich kann verstehen, dass du lieber mit deinem Baby bei deinen Eltern bist.

Bei uns ist es "leider" so, dass meine Eltern 30km weit weg wohnen und meine Schwiegis nur 3km. Also sind wir viel öfter bei den Schwiegis...

Ich verstehe mich gut mit denen, keine Frage... aber trotzdem sind's halt nicht die eigenen Eltern... außerdem fällt es mir leichter meinen Eltern was zu sagen, was sie mit Luca bitte nicht machen sollen oder so... :-)

Beitrag von diniii 26.04.11 - 22:12 Uhr

hallo,

meine kids sehen nur meine mama - weil meine schwiegis leider verstirben sind vor knapp 3,5 jahren #heul

wenn sie noch leben würden, wären wir wahrscheinlich häufiger bei ihnen weil sie 3 häuser weiter lebten als wir und meine mama 60km weg :-(

lg nadine

Beitrag von lilly7686 26.04.11 - 22:14 Uhr

Hallo!

Ganz klar meine Eltern.
Meine Schwiegermutter sieht uns und unsere Kinder gar nicht. Ist ne längere Geschichte, aber kurz und knapp: wir haben keinen Kontakt (geht allerdings hauptsächlich aber nicht ausschließlich von meinem Mann aus).
Mein Schwiegervater steht sehr unter der "Fuchtel" meiner Schwiegermutter. Er bekommt daheim immer sehr viel Ärger, wenn er sich mit uns trifft. Daher sehen wir ihn leider nur sehr seltenst.

Mein Vater und meine Stiefmutter wohnen 100m Luftlinie von uns entfernt. Meine Mutter 20km. Beide sehen unsere Kids regelmäßig und häufig. Also mindestens 1-2 mal pro Woche.

Lg

Beitrag von lilalaus2000 26.04.11 - 22:16 Uhr

bei meinen Eltern. Da ist mein "zu Hause" auch noch irgendwie.

Aber ich mag meine Schwiegermeme sehr gerne.
Aber meine Eltern wohnen 200 km entfernt und die Schiegermama 700km....
traurig, aber kann man nichts machen.

Beitrag von nadja.l 26.04.11 - 22:17 Uhr

schwiegereltern. wir sind eigentlich jedes wochenende da, außerdem holt meine schwiegermama ein bis zweimal die woche meine tochter aus der kita ab. oft kommen meine eltern aber auch zu den schwiegis zum kaffee vorbei, da sehen sie dann auch die kleinen.

Beitrag von sako227 26.04.11 - 22:19 Uhr

ich hab da auch immer wieder so Problemchen :-( leider..
Meine Schwiegereltern sind zwar net und wohnen auch nur 3 km von uns entfernt, aber ich bin trotzdem lieber bei meiner Family, da fühlt man sich halt einfach wohler..
versuch aber damit sie nicht eiversüchtig werden grad überall so zweimal die woche zu sein.. auf dauer keine Lösung.. das ist nämlich ein furchtbares gehetze..
:-(

Beitrag von klaerchen 26.04.11 - 22:46 Uhr

Oh man, das ist ja total kompliziert!
Es ist, wie es ist!
Mein Schwiegervater arbeitet sehr viel, so dass ich manchmal mit der Kleinen auf der Arbeit vorbei gehe, damit er sie sieht. Aber wenn ich jetzt auch noch die Zeit stoppen müsste, wann wer die Kleine wie lange sieht, dann würde ich durchdrehen!

Beitrag von carinchen89 26.04.11 - 22:49 Uhr

Ja, bei uns ist das auch immer sehr blöd :(


Meine Eltern und Schwiegereltern wohnen beide in der selben Stadt, knapp 100 km entfernt..

Und wehe wir kommen nicht gleichoft zu jedem. (da müssen sogar stunden abgezählt werden und wie oft wir wo übernachten)

Es ist grausam#heul

Beitrag von emmy06 27.04.11 - 06:48 Uhr

meine eltern, sie wohnen 6km entrfernt

meine schwiegermutter nur wenige male im jahr, sie wohnt gute 6ookm entfernt



lg

Beitrag von nsd 27.04.11 - 07:46 Uhr

Ich gehe unter der Woche eigentlich jeden Tag zu meiner Mama (wohnt im gleichen Ort 600m entfernt). Warum sollen wir auch beide quasi jeder allein für sich daheim hocken? Meine Mutter ist selbstständig und arbeitet zu Hause. Wir kochen zusammen und gehen zusammen spazieren. Am Wochenende sind wir auch oft da, auch wenn es manchmal nur fürs Essen ist. Mein Papa ist leider vor 11 Jahren gestorben und meine Mama ist jetzt alleine (außer dem Kater).
Bei den Schwiegis sind wir nicht so oft, wohnen vllt. 20km entfernt, aber meine Schiemu ist etwas schwierig. Ich ecke öfters bei ihr an, vor allem wenn ich eine eigene Meinung habe. Es sind noch ein paar andere Eigenheiten die eine Rolle spielen. Kurz gesagt, ich käme nicht auf die Idee den Aufwand Auto beladen mehrmals die woche zu machen. Ich wehre mich aber nicht gegen einen Besuch, so schlimm ist es jetzt nicht. Ist ja immer noch die Oma. Sie ist bis jetzt auch nicht mal auf die Idee gekommen unter der Woche mal von sich aus anzurufen und zu fragen, ob wir spazieren gehen (sie arbeitet nicht und hat ein Auto)...

Beitrag von emeri 27.04.11 - 09:04 Uhr

hey,

meine eltern. wir wohnen aber auch gemeinsam in einem haus ;-) davor war es relativ ausgewogen, da sowohl eltern als auch schwiegermama innerhalb von 1km wohnen. jetzt bin ich mit den kids weniger bei schwiegermama, mit dem großen war ich in der gegend viel spazieren und bin dann oft einfach bei ihr vorbei.

ich sage mal so, die tendenz war bei mir natürlich auch, dass ich eher zu meiner eigenen mama ging als zur schwiegermama. ich habe aber auch bewusst gegengesteuert. da schwiegermama auch wichtiger teil im leben meiner kinder ist. der große schläft zur zeit einmal die woche bei ihr und freut sich auch immer wahnsinnig darauf... :-)

lg

Beitrag von pregnafix 27.04.11 - 09:32 Uhr

Meine Eltern wohnen etwas weiter weg (etwa 2 Stunden mit dem Zug) und arbeiten viiiiiiiiiel.
Meine Schwiegereltern wohnen 10min mit dem Bus entfernt.
Klar, dass Miriam die Schwiegas häufiger sieht (etwa alle 1-2 Wochen. Meine Eltern sieht sie alle paar Monate).
Hab mir darüber noch nie Gedanken gemacht.

Beitrag von sacagawea 27.04.11 - 09:39 Uhr

Beide wohnen ziemlich weit weg. Meine Eltern 400km, meine Schwiegereltern ca. 500km.
Wir waren bisher häufiger bei meinen Eltern. Das hat sich wegen Familienfeiern etc. einfach eher so ergeben.
Aber ein längerer Besuch bei den Schwiegereltern ist auch mal wieder "fällig". :-)

Mir ist es allerdings fast lieber wenn wir Besuch bekommen, als wenn wir die Strecken fahren. Aber auch da sind es eher meine Eltern die sich anmelden.

Im Allgemeinen finde ich es nicht schlecht etwas Abstand zu haben und nicht täglich aufeinander zu hängen. Wir telefonieren halt sehr sehr viel miteinander.
Aber die Entfernung ist schon arg, 150km oder so fände ich schöner, das fährt man vielleicht häufiger mal.
Aber bei uns wird es wohl eher noch schlimmer als besser. :-(