Guter Kinderhochstuhl?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von jenny133 26.04.11 - 22:19 Uhr

Hallo

wir haben ja noch massig Zeit, weil mein Baby noch gar nicht auf der Welt ist. Aber die kleine meiner Schwester kommt ab und an mit zum Kaffee/Essen... und ich dachte ich könnte schonmal einen Kinderhochstuhl kaufen.

Ich möchte einen aus Plastik den man auch schräg stellen kann, so das Baby´s, die noch nicht alleine sitzen können wie in einem Maxi Cosi liegen. Unseren "großen" haben wir damals im Maxi Cosi gefüttert und dann als er sitzen konnte im Holzhochstuhl. Aber diesmal haben wir keine Eckbank mehr und einen MaxiCosi auf den Tisch oder gar den Stuhl zu stellen, wenn man einen zappelnden fast vierjährigen mit dabei hat ist mir zu gefährlich!

LG
Melanie

Beitrag von patientinxy 26.04.11 - 22:44 Uhr

hallo,
eine freundin hat den peg perego prima pappa und ist sehr zufrieden. ich finde diese plastikstuehle nicht so toll und wir haben einen stokke tripp trapp und fuer das baby jetzt das newbabyset (das ist so eine schale), spaeter den sitzverkleinerer.
lg

Beitrag von jenny133 26.04.11 - 22:53 Uhr

Ich fand bei Nico Plastikstühle auch nicht gut. Diesmal ist aber doch das weiche dran und die einfache Liegefläche für kleinere Babys wichtig für uns. Solange das Baby noch nicht am "Familienessen" teil nimmt bleibt es natürlich im Stubenwagen. Aber die kleine meiner Schwester ist da mit vier Monaten schon nicht mehr zufrieden drin gewesen und steht jetzt immer im Maxi Cosi auf dem Tisch oder ist auf einem unserer Arme was ich während dem Essen auch nicht so praktisch finde...

LG
Melanie

Beitrag von patientinxy 26.04.11 - 22:58 Uhr

also wir sind mit der babyschale fuer den stokke sehr zufrieden. unsere kleine sitzt damit sehr zufrieden mit uns am tisch und ich denke ich werde sie dann auch darin fuettern. ist halt nicht ganz so billig. kannst ja mal schauen

www.stokke.com/de-de/highchair/features-tripp-trapp/highchair.aspx

Beitrag von zaubertroll1972 26.04.11 - 23:25 Uhr

Habe mir eben mal das Babyset von Stokke für den Tripp Trapp angesehen. Ich fin`s ganz gut aber den Prima Pappa finde ich doch noch besser da am P P auch noch das Tischen dran ist und der Stuhl auf Rollen ist und man ihn so überall hinziehen kann. Man kann ihn auch super mitnehmen, da er zusammenklappbar ist und auch schnell mal an die Seite stellen wenn er stört und man ihn nicht braucht.
Außerdem alles abwaschbar.

LG Z.

Beitrag von zaubertroll1972 26.04.11 - 23:19 Uhr

Wir hatten den Prima Pappa von Peg perego und würden den immer wieder kaufen.
Später irgendwann haben wir dann noch einen Stokke Tripp Trapp gekauft als unser Sohn größer wurde.
Den haben wir immer noch.

LG Z.

Beitrag von femalix 26.04.11 - 23:52 Uhr

Hallo,

die ersten beiden haben wir auch in der Wippe gefüttert, aber Nr. 3 wollte gleich zu den Großen mit an den Tisch. Da brauchte ich einen anderen Stuhl, weil unsere alten erst ab 6 Monate waren....

Meine Wahl fiel auf den Chicco Polly Magic, der eine Liegeposition hat und so schon ab 0 Monate zu verwenden ist. Der Junior liebt den, wird ein Drama, wenn er ihn an Nr. 4 abgeben muß

http://www.chicco.de/ProdottiChicco/SchedaProdotto/tabid/678/art/04061691170000/ChiccoGesch%C3%A4fte/ChiccoGesch%C3%A4fte/Verkaufsstellen.aspx

LG

femalix

Beitrag von goldengirl2009 27.04.11 - 07:02 Uhr

Guten Morgen,

trotz allem rate ich Dir zum Stokke,am Anfang auch mit Babyset.

Bei meiner großen hatte ich einen Plastikhochstuhl,war dieser hier:

http://cgi.ebay.de/Kinderhochstuhl-Chicco-Mamma-/250807400009?pt=Hochst%C3%BChle&hash=item3a65493649

nie wieder,der Bezug riss an den Gurten ein und ihn zu putzen war nur "lästig", da ist es beim Stokke wesentlich einfacher und vor allem man hat viel länger was davon.
Selbst größere Kinder von Bekannten (14 & 15 Jahre) haben jeweils noch ihren Stokke.

Wir werden für Nummer 3 gleich von Anfang an einen haben,so das der Zwerg bei Bedarf gleich mit bei uns am Tisch sein kann.

Gruß

Beitrag von dentatus77 27.04.11 - 08:49 Uhr

Hallo!

Und für den Stokke gibt es mittlerweile auch einen "Sitz" für Babys, die noch nicht sitzen können:
http://www.stokke.com/de-de/highchair/stokke-tripp-trapp-newborn-set/tripp-trapp-newborn-from-birth.aspx

Liebe Grüße!

Beitrag von nsd 27.04.11 - 07:31 Uhr

Hi!
Entspricht zwar nicht ganz deinen Wünschen, aber wir haben uns für den SLEX von Brevi entschieden, da er mitwachsend ist und Stufenlos verstellbar ist. Den TrippTrapp hatten wir auch ins Auge gefasst, da ich eigentlich ein Holzliebhaber bin, aber ich fand den Einsatz fü den Anfang (also nicht diese Baby-Schale) etwas sehr steif und klein. Ich muss ja die Beine der Kleinen ja auch irgendwie reinzwirbeln. Beim Slex kann man den Bügel und den Tisch ohne Schrauben entfernen. Ganz praktisch finde ich auch, dass auch Gurte dabei sind. Alles ist aus Kunststoff und glatte Flächen. Das Sitzpolster (Zubehör) ist zwar weiß (wie kann man nur bei einem Baby zum Essen diese Farbe wählen!), aber in irgendeiner Bewertung habe ich gelesen, dass es gut in der Maschine zu waschen wäre. Ich habe mal diese anderen Plastikstühle von Chicco und Co im Geschäft mal angschaut. von der Qualität kommt sie nicht ran. Ich finde halt Klasse, dass der Stuhl mitwächst und stufenlos anpassbar ist. Meine Schwägerin hatte auch so einen Peg Perego oder Chicco (habe damals nicht auf die Marke geachtet). Klar ist super praktisch, konnte leicht zusammengeklappt werden und hatte Liegeposition. Aber meine Nichte war irgendwann aus dem Hochstuhl rausgewachsen bzw. wollte kein Baby mehr sein und am richtigen Tisch sitzen. Für einen normalen Stuhl war sie natürlich viel zu klein. Ergebnis: Sie war ewig auf einem Stapel von Kissen gesessen und dass möchte ich nicht und habe einen mitwachsenden Stuhl. Wie oft nehme ich meinen eigenen Hochstuhl mit? Die Omas haben einen eigenen Hochstuhl und im Restaurant gibt es meist auch einen Stuhl bzw. es gibt diese kleinen Sitzerhöhungen...

Im Moment haben wir unsere Kleine in der Wippe mit am Tisch, auf dem Schoß und manchmal ganz kurz im Hochstuhl (gefällt ihr prima). Du könntest den MC auf den Boden stellen. Wir hatte Fiona auch erst nur im MC beim Essen, aber dann haben wir uns doch eine Wippe gekauft (15€ bei Tchibo) und die ist besser als MC. Die kann man recht flach stellen für den Anfang und die Kleinen sind doch nicht so eingeengt wie beim MC. Meine Nicht ist jetzt auch 4 Jahre und sie ist in Bezug zu Fiona ganz liebevoll und passt immer auf. 4jährige Kinder sind schon etwas reifer, die verstehen schon, wenn man ihnen etwas sagt.

Beitrag von yozevin 27.04.11 - 07:38 Uhr

Huhu

Wir haben den Chicco Polly 2 in 1 in doppelter Ausführung.... Uns war ebenfalls das Verstellen der Sitzfläche wichtig, da unserer Kinder von Anfang an am abendlichen Familienessen teilgenommen haben! Allerdings finde ich am Chicco Hochstuhl besser, dass nur die Rückenlehne nach hinten geklappt und nicht die komplette Schale gekippt wird! Das fand ich etwas ungünstig, denn ich stell es mir nicht wirklich bequem vor.... Das Reinigen der Plastikhochstühle erfordert in der Tat etwas mehr Mühe, aber das ist okay... Irgendwann hat man den Dreh raus, was man wo wie machen soll und dann geht das auch recht fix!

LG