noch jemand wach? brauche dringend mal hilfe!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs und eine mögliche Befruchtung diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von larsmama09 26.04.11 - 22:35 Uhr

hallo,

ich wollte gerne mal wissen ob jemand von euch vor oder während dem es solche brustschmerzen hatte das er meinte er hätte es am herz? also ich habe solche linksseitige schmerzen mit ausstrahlung in schulter und arm mit ein wenig halsweh und im internet habe ich gelesen das es anzeichen für einen herzinfarkt sein kann #schock
was meint ihr? sollte ich ins krankenhaus?

habe ein wenig schiss da wir viele herzinfarkte in der familie haben. bin zwar noch jung aber das hat ja nichts zu sagen!

Beitrag von firunja 26.04.11 - 22:38 Uhr

Hallo,

will dir ja keine Angst machen, aber ich an deiner Stelle würde sofort ins KH fahren, lieber einmal zu viel im Krankenhaus gewesen als einmal zu wenig.

Gruß

Firunja

Beitrag von naddy182 26.04.11 - 22:39 Uhr

ich würde sagen herzinfarkt würdest sowas von merken...

wenn du keine atembeschwerden hast, würde ich bis morgen warten und wenns morgen nicht weg ist auf jeden fall zum arzt...

wenn die schmerzen natürlich sehr doll sind, dann nichts wie ins KH

hoffe und denke es ist nichts schlimmes

Beitrag von verena0202 26.04.11 - 22:40 Uhr

Hallo,
ja das stimmt das sind Anzeichen für einen Herzinfarkt (wenn man einen hat)
Es kann aber auch muskulär bedingt sein und vom Kreuz kommen. Wenn du so unsicher bist und Angst hast würd ich an deiner Stelle ins KH gehen.
Lieber einmal zuviel und sicher sein als einmal zu spät...Lg #winke

Beitrag von wiesenzauber6 26.04.11 - 22:43 Uhr

Vielleicht ist ja auch nur ein Nerv geklemmt #kratz

Beitrag von larsmama09 26.04.11 - 22:48 Uhr

dann wäre ich beruhigt

Beitrag von cloder86 26.04.11 - 22:43 Uhr

Hallo,darf ich fragen ob du schon ein kind hast bzw schwer hebst?
Habe seit jahren (5Jahre) immer solche schmerzen das ich denke ich bekomme gleich nen infakt oder ähnliches.bei mir war/ist es der rippenbogen nerv der sich einklemmt.mein arzt meinte solange normale schmerz mittel helfen ist es nichts mit den inneren organen.ich war des öfteren beim arzt und wurde letzendlich geröncht...der arzt meinte auch das es durch schwere belastung kommt und auch bei müttern nicht ungewöhnlich ist wegen hinn und her tragen usw...habe beim arzt auch nen lungen belastungs test gemacht um auch das auszuschliessen

gehe lieber zum arzt morgen und lasse das abklären..

lg

Beitrag von larsmama09 26.04.11 - 22:49 Uhr

ja ich habe einen sohn und der ist auch recht schwer er wiegt 17 kilo.

ich werde jetzt mal ins bett gehen und mal versuchen zu schlafen. wenn es noch schlimmer wird werde ich mir wohl jemanden suchen müssen der mich in kh bringt da mein mann nachttschicht hat. ansonten werde ich morgen früh direkt zu meinem chef gehen

Beitrag von cloder86 26.04.11 - 22:53 Uhr

versuch mal ne schmerz tablette wenn nach 1std nicht besser wird rufe lieber jemanden an der dich ins kkh bringt sicher ist sicher

Beitrag von larsmama09 26.04.11 - 22:55 Uhr

danke

Beitrag von murmelmaus123 27.04.11 - 02:17 Uhr

Hallo,

ich habe das nun schon seit einem Jahr, Rippenbogen (linksseitig), in der Schulter und im Arm. War auch bei etlichen Ärzten. Bei mir ist es teilweise Muskulär bedingt, teilweise hängt es mit dem Ulnaris Nerv im Ellenbogen zusammen. Ich muss dazu sagen, dass ich an einer Panikstörung leide und das auch daher ruht. Trotz alle dem würde ich zu einem Arzt fahren. So etwas kann man nicht online feststellen. Ich würde an deiner Stelle auch nicht mehr im Internet danach recherchieren, dass schürt nur Ängste. Lass dich untersuchen. So etwas kann viele Ursachen haben. Kopf hoch.
Kannst hier ja mal bescheid geben, ob es besser geworden ist bzw. was es ist.
Lg