Wachstumsschub

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von sweetelchen 26.04.11 - 22:45 Uhr

Meine kleine Jana ist jetzt 6 Wochen und 1 tag alt #verliebt
Sie ist so ein kleiner, hübscher und lieber Fratz #schein
Aber seit 1 Woche merke ich das sie leider von meiner Milch nicht satt wird. Ich höre immer man sollte sie dann immer öfter anlegen, das mache ich auch. Sie selber will ungefähr, ja jede Stunde ran!
Öfter kann man gar nicht anlegen #schock Sie saugt auch nicht mehr nur 15min. sondern locker 40min.
Sie war immer satt vorher und lag richtig K.O. auf meiner Brust.
Mittlerweile saugt sie ihre 40min. lässt die Brust dann los und 20min. später trinkt sie wieder so eifrig als ob ich ihr den ganzen Tag nichts mehr zu trinken gegeben habe #schwitz
Ich wollte eigentlich nicht mit Zufüttern anfangen, weil ich der Meinung bin nichts ist besser als Muttermilch aber mittlerweile quält sich die Maus und saugt an ihren Fäustchen so sehr das ihre Spucke mit blasen den Mund runter läuft #augen
ja dann kommen solche Kommentare von den Omis und Opis "Ja mensch, die kleine ist ja so hungrig du musst ihr öfter was zu trinken geben die arme!" oder "Reicht die Milch nicht?"

Jetzt mache ich mir ernsthaft Gedanken das sie nicht reichen könnte ich lege sie ja schon seit 7 Tagen wirklich JEDE STUNDE an außer Nachts. Sie schlief früher von 23.00Uhr bis 7Uhr morgens durch mittlerweile ist eine Zwischenmahlzeit um 3Uhr drin.

Oh bitte helft mir, ich will zuerst alles probiert haben bevor ich mit Zufüttern beginne #schwitz

Beitrag von peppi2502 26.04.11 - 23:27 Uhr

Huhu,

Google mal nach clusterfeeding... Klingt ganz danach ist nichts schlimmes und geht vorbei...halte durch...
Zufüttern würde ich erst wenn sie an gewicht verliert bzw. gleich bleibt und Nicht mehr zunimmt und die feuchten windeln weniger werden.
Viel Glück.
LG Steffi

Beitrag von sweetelchen 27.04.11 - 11:40 Uhr

Habe mir mal was durchgelesen zu Clusterfeeding, wusste gar nicht das es sowas gibt. War auch sehr hilfreich dankeschön!
Ja gut, letzte Woche Freitag hat sie schön zugenommen gehabt in 9 Tagen 500g! Bin mal gespannt was sie diesen Freitag auf die Waage bringt. Die Hebamme wiegt sie jedesmal wenn sie kommt.
Die Windeln sind auch immer ganz schön voll und schwer.
Es sieht gesundheitlich also noch top aus ich hoffe das legt sich wieder mit dem trinken.
Oder kann es sein das meine Milch einfach nicht sättigend ist?
Oh je ich hoffe die Hebamme kann mich auch noch beruhigen...

Beitrag von peppi2502 27.04.11 - 13:15 Uhr

Das deine Milch nicht sättigend ist halte ich für sehr unwahrscheinlich.
Und wie gesagt solange sie wohl auf ist und genug feuchte Windeln hat, brauchst du dich ganz sicher nicht sorgen. Das wird einfach nur ein Schub gepaart mit Clusterfeeding sein und das geht bald vorbei!
Lass dich nicht verunsichern und still sie nach Bedarf. Dein Mutterinstinkt hilft dir sicher auch gut weiter also hör darauf.
Alles Gute
Steffi mit Julchen 13,5 Wochen