Wann kommen die Lebensgeister endlich wieder - 14 SSW ?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von gloria01 27.04.11 - 07:19 Uhr

Hallo zusammen,

ganze 4 Jahre haben mein Mann und ich auf eine ss gewartet.
Nun bin ich endlich in der 14 SSW, habe aber immernoch seid der 6 SSW mit viel Erbrechen zu kämpfen.
Da ich bereits eine FG hatte soll ich mich Lt. FA schonen und auch wenn ich müde bin auf keinen Fall mal ein Glas Cola trinken.
Eigentlich sollte doch die Müdigkeit nach der 12 SSw besser werden , aber selbst wenn ich wollte- ich komme echt einfach überhaupt nicht hoch.
Habe langseim keine Kraft mehr- gehe 20 min spazieren und kann direkt wieder schalfen gehen.Sicherlicht macht das viele Erbrechen auch müde, aber ich muss doch mal wieder zu Kräftenkommen.
Sobald ich bei uns die Haustüre aufschliesse rieche ich seit ich ss bin etwas, was den direkten Brechanfall auslösst.Mein Mann macht echt seid 8 Wochen den ganzen Haushalt alleine.
Was kann ich dnn nur machen das ich mal wieder auf die Beine komme???

Beitrag von kerstin0409 27.04.11 - 07:26 Uhr

Hallo Gloria!

Du arme, lass den KOpf nicht hängen. Bei mir wars auch erst wirklich ab der 14.ssw frühestens vorbei, das kann manchmal schneller gehen und manchmal auch länger dauern.

Müde bin ich jetzt auch noch ab und zu aber nicht mehr so extrem wie vorher gott sei dank.
Hör auf deinen Körper und wenn du gleich erledigt bist, dann leg dich hin.
Es wird irgendwann mal besser, mehr kann ich dir dazu leider nicht sagen ;-)

LG Kerstin
24.ssw

Beitrag von .teddymaus. 27.04.11 - 07:43 Uhr

Warte doch einfach noch etwas ab und setz dich nicht so unter Druck.

Ich habe auch mit diesem Ständigem Erbrechen im KH gelegen. Fast 3 Wochen ging gar nichts und ich musste an den Tropf.

Übelkeit und Erbrechen hatte ich von der 7.SSW bis zur 14. SSW und dann noch weiterhin Übelkeit bis zur 16.SSW

Ich drücke dir die Daumen, dass es auch bei dir bald besser wird.
Ganz weg ist es leider bei mir immer noch nicht, aber ich kann mitlerweile gut dagegen an essen.

Ach ja, das mit der Müdigkeit hab ich auch so extrem. Sonst habe ich während des Mittagsschlafs meiner Tochter (23 Monate) immer Haushalt, Wäsche oder Garten gemacht. Das geht nun leider nicht. Ich schlafe Mittags dann auch immer etwas.
Sei froh und dankbar, dass du einen so lieben Mann hast, der dir den Haushalt abnimmt. (Meiner tut das nämlich nicht. Ich kriege sogar Meckker wenn es nicht sauber ist.)

Versuche daran zu denken, wie schwer es war überhaupt SS zu werden und positiv zu denken.

Ich weiss genau wie du dich fühlst, aber lass dich nicht so hängen.
(hab auch schon viel mitgemacht. Genauer siehe meine VK)

LG und gute Besserung. Anika

Beitrag von annibremen 27.04.11 - 08:34 Uhr

Huhu du armes Ding,

was riechst du denn, wenn du nach Hause kommst? Stell doch mal ein Duftdingens auf, das den Geruch vertreibt, ich hab z.B. im Keller auch neuerdings ein Lavendel-Duftöl stehen, weil es da so eklig nach Gummireifen (von den Fahrrädern und Autos) riecht. Gibts im Supermarkt. Kann ja nicht sein, dass du jedes Mal brechen musst, wenn du nach Hause kommst ;-)

Ansonsten kann ich dir sagen, dass bei mir die Müdigkeit ab der 16. SSW besser geworden ist. Mir war dann auch endlich nicht mehr so schlecht. Ich hab mich allerdings auch jeden Tag zur Arbeit geschleppt trotz Übelkeit, weil ich mich nicht krankschreiben lassen wollte.

Überforder dich nicht, wenn du kaputt bist, lass mal fünf gerade sein und ruh dich aus, schließlich hast du so lange auf die Schwangerschaft gewartet und das Baby ist jetzt wichtiger als alles andere - lass dir da nichts anderes einreden!

Alles Gute für dich, ich drück dir die Daumen, dass es dir bald besser geht!

LG Anni

Beitrag von littlehands 27.04.11 - 08:47 Uhr

Mir war ja komischerweise auch immer nur Zuhause schlecht.Habe dann auch gelesen,daß Tapetenwechsel hilft.Leicht gesagt mit Haushalt und 2 Kindern.So schlimm,daß ich brechen mußte,war es zum Glück nicht.
Aber ich denke,wenn Du jetzt in der 14.Woche bist,müßte es doch jetzt langsam wieder bergauf gehen.
Alles Gute #pro
littlehands

Beitrag von siem 27.04.11 - 10:45 Uhr

hallo

auf unsere erste haben wir auch fast 4 jahre gewartet.nach 3 jahren kiwu hatten wir unsere erste künstliche befruchtung. leider endete es als fg.
3 monate später wurde ich wieder schwanger durch künstliche befruchtung und unsere tochter ist nun 5 jahre alt :-).
21 monate später ist spontan unsere zweite tochter geboren.
im august `10 hatte ich die zweite fg nachdem ich im 11 üz endlich wieder schwanger war.
nun bin ich wieder schwanger in der 19ssw :-).
in dieser ss war ich am anfang krank und hatte auch noch probleme und keiner wußte ob es bleibt.übelkeit und erbrechen hatte ich täglich und fühlte mich mehr müde und krank als schwanger.
das endete zum glück in der 15/16ssw und nun sind die lebensgeister wieder da :-)

lg siem 19ssw