Mutterschaftsgeld beantragen? wann wie was

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nici20285 27.04.11 - 07:56 Uhr

Guten Morgen ihr lieben

Ich bin jetzt in der 32 ssw und ab 16.5 beginnt mein mutterschutz.

so das ich das bei der KK beantragen muss weiß ich aber wie? und wann bekomme ich dann geld? also immer jede woche im nachhinein oder nur einmal nach den sechs wochen? wisst ihr was ich meine?! weil hab ja laufende kosten die ich decken muss und daher ist es schön zu wissen wann wie geld kommt damit man planen kann.....

danke für eure hilfe

Beitrag von 30052009 27.04.11 - 08:01 Uhr

Guten Morgen,

du bekommst in der 34. SSW vom Frauenarzt einen Zettel mit, den musst du hinten unterschreiben und an deine KK schicken. Ich glaub bei mir hat es so 2 Wochen gedauert und ich hatte das Geld drauf. Ich weiss nicht ob das von Kk zu KK unterschiedlich ist, bin bei der TK und die hat mir jetzt den Betrag für die 6 vor der Geburt im Ganzen überwiesen.

Hoffe ich konnte dir helfen.

LG
Nicole

Beitrag von nici20285 27.04.11 - 08:02 Uhr

danke für deine antwort.....

also man bekommt ja 13 euro pro tag von der kasse und den rest vom arbeitgeber oder?

Beitrag von kia-timbo 27.04.11 - 08:03 Uhr

Ja, den Rest bekommt man ganz normal zum Zeitpunkt des Gehalts und auch ganz normal je Monat vom AG.

Beitrag von kia-timbo 27.04.11 - 08:02 Uhr

Hab grad meinen Antrag ausgefüllt...

also, bekommst den ab der 34.Woche beim Frauenarzt. Vorher dürfen die den nicht ausstellen. Ist so ein gelber Zettel, ähnlich wie ne AU.

Du musst dann die Rückseite ausfüllen, also persönliche Daten, Bankverbindung und Arbeitgeber eintragen.

Dann kommen 5 Punkte, wo Du angibts, dass Du berufstätig bist und selbst krankenvesichert bist,dann wann der letzte Arbeitstag sein wird(gewesen ist), bis wann noch Urlaub zusteht und der letzte Punkt war bei mir Quatsch.

Unterschreiben und zur Krankenkasse schicken.

Wie schnell die mit der Zahlung sind ist unterschiedlich.

Bekommst dann für 6 Wochen auf einmal das Geld. Also für den gesamten Zeitraum bis zur Geburt.

Nach der Geburt glaub ich schickt man die Geburtsurkunde hin??? Das müsste ich jetzt selbst bei Kind 2 nochmal nachlesen;-) aber dann bekommst Du 8 Wochen auf einmal.

Musst es Dir also selbst aufteilen#winke

Beitrag von nici20285 27.04.11 - 08:04 Uhr

danke #winke

Beitrag von susannea 27.04.11 - 08:38 Uhr

Eine Woche vor dem Beginn des MUtterschutzes gibts die Bescheinigung. Dann gibts keine gesetzliche Regelung, wann die KK zahlt. Oft wird für die 6 Wochen vor Der geburt die 13 Euro täglich das als eines überwiesen und dann nach der Geburt der Rest.

Wie der AG zahlt bleibt ihm auch überlassen, aber eigentlich zahlt er normal weiter.

Beitrag von maari 27.04.11 - 09:17 Uhr

Hi,

das meiste ist ja schon gesagt, aber noch eine Anmerkung: manche KKs (z.B. die Barmer GEK) stellen den Antrag den Du zusammen mit dem Wisch vom FA einreichen musst auch auf ihrer Homepage zur Verfügung, so dass Du ihn einfach dort herunterladen, ausfüllen und ausdrucken kannst.

LG Maari (deren MuSchu auch am 16.5. beginnt :-))