ET-19 und heute mal wieder zur Kontrolle...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von maike385 27.04.11 - 08:25 Uhr

Einen wunderschönen guten Morgen liebe Maikäferle´s und Mami´s...

Seit Januar ist unser Zwerg immer mal wieder zu klein geschätzt worden, vor zwei Wochen kam er dann wieder nur auf geschätzte 42cm mit 2100g!Zu klein also...

Sollte er heute nicht genug zugelegt haben wird über eine Einleitung nachgedacht...Aber was heißt genug?

Letzte Mal war der Bauchumfang 13Tage zu klein...ab 14Tagen sieht man das wohl kritisch!Aber wenn nun eingeleitet wird, wann wird das denn dan gemacht?Noch diese Woche?Oder muss ich nächste wieder zur Kontrolle?

Aber Mädels, soll ich ehrlich sein?Ich mag auch nimmer :-( Habe totale Wassereinlagerungen...Knöchel an den Füßen sind verschwunden und die Finger gehen gar nicht mehr zu bewegen!Der Rücken geht gar nicht mehr ohne Schmerzen und wenn der Herr des Bauches sich bewegt tut es in 90% der Fälle auch weh...Nun haben wir aber einen ziemlich aktiven Zwerg, der irgendwie gar nicht zu schlafen scheint :-) Also habe ich einen Dauerschmerz unterm Rippenbogen und Nervenreizungen der Hautgegend...

Ach und nochwas: Wieso fangen wir in den letzten Wochen immer sooooo das Jammern an!? *g*

Liebe Grüße

Maike mit Joel Fynn inside #verliebt

Beitrag von sephora 27.04.11 - 08:42 Uhr

Mmmh, wieso wird denn eingeleitet wenn der Krümel noch so klein ist? Wäre es dann nicht besser umso länger das Baby im Bauch bleibt? Oder bist du gesundheitlich gefährdet?
Es sind ja immer nur Schätzungen von den Ärzten...vielleicht ist das Baby garnicht so klein.
Meine Tochter wurde auch total fehleingeschätzt. Und das bei nem Ultraschall von nem Feindiagnostiker.

lg

Beitrag von maike385 27.04.11 - 08:46 Uhr

Der Doppler ist soweit okay aber der Herr Oberarzt ist der Meinung, dass er dann jetzt besser außerhalb zulegen kann!

Wäre er jetzt seit Januar immer wieder gleich klein weitergewachsen wäre das wohl auch okay, aber wir sind bei 5Tagen zu klein gestartet und nun halt 13Tage zu klein...irgendwann gehen die scheinbar davon aus, dass was mit meiner Versorgung nicht stimmt!

Aber so richtig lässt sich niemand dazu aus...und das ist nun schon der 5te oder 6te Arzt der an mir rumschallt!Nun sind wir halt schon beim Oberarzt gelandet :-)

Beitrag von sephora 27.04.11 - 08:59 Uhr

Mmmh, ich kenn das gut wenn in der Klinik jedes Mal ein anderer kommt.
Naja, wenn auszuschließen ist, dass sich dein ES verschoben hat. Aber ganz ehrlich, frag doch nochmal woanders nach. Vielleicht ist ja auch alles ganz normal. Man kann ja überprüfen ob das Baby in deinem Körper richtig versorgen ist. Und wenn der Doppler auch nix schlechtes sagt..
Komisch, einer Bekannten haben sie geraten, umso länger das Baby drin bleibt umso besser für die Gewichtszunahme. Da sie wohl die letzten Wochen am besten zulegen. Und gerade in den ersten Tagen nehmen sie immer ein wenig ab wenn sie auf der Welt sind..
Aber ich bin kein Arzt, daher würde ich da auch vertrauen schenken wenn mehrere Ärzte das sagen.
Kann natürlich ein wenig dauern mit der Einleitung, aber ichwünsch dir alles gute und dass es schnell und komplikationslos verläuft.

sieh es positiv, dein Krümel ist bald auf der Welt!