Tipps gegen extreme Mensschmerzen???

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von gelb0101 27.04.11 - 08:57 Uhr

Hallo Ihr,
seit gestern Abend ist nun auch die Hoffnung im 35. ÜZ geplatzt. :-(
Das sind immer die schlimmsten 2 Tage, wenn die Mens losgeht. Danach schöpfe ich meistens wieder Mut, obwohl es nun, nachdem drei Jahre Üben um sind, ganz schön an den Nerven rüttelt.
(Wir sind in Kiwu-Behandlung und warten gerade auf die Genehmigung des Behandlungsplans meiner PKV.)

Aber meine eigentliche Frage: Habt ihr noch Tipps, was ich gegen die enorm starken Mensschmerzen tun kann?
Ich habe die ersten 2 1/2 Tage solche Schmerzen, dass ich mich ohne Schmerzmittel kaum aufrecht halten könnte.
In den ersten 36 Stunden brauche ich meistens 5 Ibuprofen!! Sonst geht gar nichts!
Buscopan hilft gar nicht und Wärmflasche und Liegen überhaupt nicht - da dreh ich durch! ;-)
Irgendwie hat sich das mit der Schmerzphase am Anfang der Regel seit meiner BS vor fünf Monaten verlängert. Und ich hatte so viel Hofnung in die Entfernung der Endometriose gesetzt. Ebenso wie in die Behandlung der Osteopathin, die ist auch perplex, dass sie das nicht in den Griff kriegt!

Ich danke euch für eure Tipps!#blume

Beitrag von technotubbie1981 27.04.11 - 09:02 Uhr

Hallo,

ich hab mal gehört dass Magnesium helfen soll!

Hilf anscheinend bei Mensschmerzen und SS Beschwerden.
Ein Versuch wäre es wert!!

LG Steffi

Beitrag von laulau 27.04.11 - 09:12 Uhr

Ich hatte das damals auch.
Ich habe für ca. ein halbes Jahr Möpf genommen.
Seitdem habe ich nix mehr. Bzw. fast nix, jedenfalls muss ich keine Schmerzmittel nehmen.

Frag deinen FA mal dazu.

Ansonsten alles etwas ruhiger angehen. Auch mal Beine hoch, Badewanne?
Tee trinken und dich verwüöhnen lassen ;-)

Beitrag von strandschoenheit 27.04.11 - 23:46 Uhr

Hallo,
mir hilft Magnesium gut. Ich nehme es meist schon 2 Tage vorher. wenn du schlimme Beschwerden hast, kannst du auch die doppelte Dosis nehmen. Hat mir meine FA geraten. Mit Magnesium habe ich den Verbrauch an Schmerzmitteln stark verringert.

LG;
Sandy