Mein Sternenkind .. (und die Sache mit der Vorahnung)

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von kraeuterhexle 27.04.11 - 09:05 Uhr


Hallo zusammen,

seid einer Woche suche ich nun schon Torst in diesesm Forum, heute ist der Tag gekommen, an dem ich meine Geschichte erzählen möchte.

Wir haben unser zweites Kind geplant, ein absolutes Wunschkind und es hat sofort geklappt.
Doch bereits mit dem positiven Test (3 Tage vor NMT) #huepf hatte ich ein komisches Nebengefühl.. ganz leicht, einfach nur Angst.. darum hibbelte ich trotzdem meinem NMT entgegen und die Mens blieb aus. Dann, Ende März hatte ich endlich in der 7. Woche meinen FA Termin und mein Würmchen war 0,57 cm groß, das Herz schlug. Wir freuten uns um so mehr und beschlossen, an Ostern die frohe Botschaft zu verkünden… und immer wieder beschlich mich eine Angst, es könnte nicht gut gehen.. doch ich schub es beiseite, ging es mir doch bereits bei meiner ersten SS sehr gut und ich hatte nie beschwerden. Kurz vor Ostern dann bat ich dann doch um einen Kontrolltermin.. einfach nur um sicher zu gehen, das alles in Ordnung ist… am 18.04.11 hatte ich den Termin
Doch das Herz schlug nicht mehr… #heul ich bat bei meiner zweiten (alten) Fa um einen Kontrolltermin, den hatte ich am 21.04.11.. Auch da schlug kein Herz mehr. Ich wäre dort in der 10. Woche gewesen. Ich beschloss, vor Ostern keinen AS machen zu lassen, sondern, den erst diese Woche. Innerlich wartete/hoffte ich wohl auf einen natürlichen Abgang. Gestern hatte ich nun einen Termin im KH zum Vorgespräch und wir vereinbarten einen Termin auf Donnerstag zur AS. Gestern abend dann habe ich leichte Schmierblutungen bekommen, über die Nacht war Ruhe und jetzt habe ich wieder sehr leichte SB.. und da frage ich mich echt.. Mutter Natur weiß schon was sie tut.. denn ich habe so garkeine Lust auf eine AS und die Blutung, ganz im Ernst, sie beruhigte mich.. Hört sich bekloppt an, oder ?? Aber nun weiß ich das mein Krümel bereit ist zu gehen.

Im KH hatte ich noch den Arzt gefragt, kann es sein, das ich merke, wie die GM sich zurückentwickelt, der glitzekleine Bauchansatz verschwindet ?? Er verneinte das, meinte, das könne ich nicht spüren.. es könne noch eine Weile gehen, bis es von alleine geht.

Ich wunder mich nur, denn ich habe keinerlei Beschwerden. Evtl. mal leichtes Unterleibsziehen, leichtes Unwohlsein, mehr nicht. Ich werde nun abwarten, wie der Tag verläuft und dann morgen trotzdem ins KH gehen. Mal sehen, was die sagen, ob nun abgewartet wird oder ich noch eine AS bekomme…

LG
Jenny mit Leana #verliebt & Krümel #stern

Beitrag von anne2112.86 27.04.11 - 09:26 Uhr

Es tut mir sehr leid das du auch ein Sternchen hast!!#liebdrueck

Meine Geschichte ist ähnlich wie deine,ich habe auch 2 Tage vor der AS eine SB bekommen,und dann eine regelstarke Blutung die in eine Sturzblutung überging!!

Ich verlor mein Sternchen(9.SSW) also zu Hause,musste aber doch noch zur AS da sie einfach sicher gehen wollten das alles raus ist!

Ich war froh das ich den natürlichen Abgang mitgemacht habe,denn so habe ich bewusst Abschied nehmen können!!

Ich wünsche dir das es von allein geht und du keine AS brauchst!!

Viel Glück!!

GLG Anne

P.S. Diese Ungute Gefühl hatte ich auch von Anfang an...

Beitrag von miss-greace 27.04.11 - 09:33 Uhr

Guten Morgen kraeuterhexle #winke

Ersteinmal es tut mir sehr leid das du dein Sternchen verloren hast .Ich glaube ja das es nichts schlimmeres für eine Frau gibt wenns sie ihr Baby verliert.Ich weiss auch wie das ist ich war in der 12 Woche #schwanger als ich erfuhr das mein Baby nicht mehr lebt das war am 25.10.und ich musste eine AS machen lassen denn es ist so leider nicht abgegangen meine AS war am 27.10.. und ich ich kann nur sagen das ich froh war wie das alles vorbei war denn das war so schlimm für mich das ich nie vergessen werde wie ich mich gefühlt habe dabei.Von daher kann ich nur sagen das ich es absolut nicht bekloppt finde wenn du sagst das es dir lieber währe wenn es normal geht.Am besten währe ja garnicht aber das geht ja leider nicht. Aber so ist es halt angenehmer denn wenn man dann die AS gemacht bekommt ist das alles noch viel mehr Belastung als wie es so wieso schon ist .So habe ich das mal zumindest empfunden.Falls du eine AS gemacht bekommen solltest sorge auf jedenfall dafür das du nicht alleine bist das ist ein guter Tipp von mir denn das ist alles sehr aufwühlend.

Ich drücke dir auf jedenfall die Daumen das du das alles gut überstehst.Ich wünsche dir noch einen schönen Tag und alles Gute für deine Zukunft.

lg Miss-Greace mit #sternchen im #herzlich en p.s. und eine #kerze für mein #sternchen und eine#kerze für dein Sternchen

Beitrag von louisa1978 27.04.11 - 09:35 Uhr

Ich muss sagen, ich hab meinen natürlich Abgang auch viel besser verkraftet wie die beiden AS.

Man wird so brutal aus der Situation gerissen und kommt heim und soll so tun, als wäre nichts passiert.

Bei dem Abgang konnte ich mich Tag für Tag von dem Gedanken, schwanger zu sein, verabschieden.
Es macht zwar die Gesamtsituation und den Blick in die Zukunft nicht leichter, aber das Gefühl ist beruhigender.

Ich wünsch Dir ganz viel Kraft #liebdrueck