totale heulanfälle wenn ich Mädchen sehe, sorry

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von shanthi-dd 27.04.11 - 09:30 Uhr

Hallo Mädels...

hatte gestern schon gepostet, das ich wohl wieder einen jungen bekomme,meinen 4......ich bin so zwiegespalten denn einerseits empfinde ich liebe für mein baby und möchte ihn einfach nur im arm halten, habe auch schon einen schönen namen....ich liebe schließlich all meine söhne sehr....aber andererseits weine ich sehr viel und vorallem dann wenn ich sie sehe-die kleinen mädchen. es war mein lebenstraum- ein mädchen zu haben und ich bin von sohn zu sohn trauriger geworden das ich es nicht bekommen habe. ich versteh es nicht. haeb selbstzweifel ob ich unfähig bin ein mädchen zu gebären. viell verstehen mich einige mädels nicht.... ich denke man kann das auch nicht in worte fassen, aber ich bin so tief traurig wenn ich sehe wieviele mädchen es gibt die keine mami haben, waisen in fernen ländern, auch hier bei und ins deutschland kids die eine pflegefamilie suchen.....ich möchte auch gern mal die andere seite der mami sein dürfen- kleider kaufen, haare machen, mit puppen spielen, ein eigenes kind ist immer was besonderes und es ist das wichtigste das es gesund ist aber das leben mit jungs ist ein ganz anderes als das mit mädchen......ich könnte soviele gedanken nieder schreiben, möchte aber niemanden nerven.... ich weiß nur nicht wie ich mit dieser sehnsucht umgehen soll, denn sie begleitet mich schon seit jahren......

lg shanthi

und danke für eure geduld, wohin soll ich sonst mit solchen gedanken, manch einer denkt ich habe ne meise.....:-(

Beitrag von 19katharina90 27.04.11 - 09:34 Uhr

traurig traurig was soll man dazu noch sagen ...

LG Katharina 34.SSW mit Florian inside die auch ein Mädchen wollte und sich jetzt unbeschreiblich auf einen gesundes Baby freut von dem viele nur träumen können ...

Beitrag von eisblume84 27.04.11 - 09:39 Uhr

Danke für diese Antwort #pro

Beitrag von derhimmelmusswarten 27.04.11 - 09:35 Uhr

Wenn das solche Ausmaße bei dir hat, solltest du dir vielleicht professionellen Rat einholen. Ich kann dazu nur sagen, dass ich ein Mädchen habe und dass da nix ist mit schönen Kleidchen und Haare machen! Meine Kleine trägt Jeans und bequeme Sachen und jeden Mittag hole ich ne halbe Tonne Sand aus ihren Schuhen. Sie wälzt sich im Dreck, spielt am Liebsten draußen. Haare machen?! Pustekuchen. Ein Klämmerchen oder Gümmichen würde da nie länger als ne Sekunde drin bleiben :-p Irgendwie halte ich das für eine Wunschvorstellung oder eine Vorstellung, die die Medien uns vorgaukeln wollen. Mädchen tragen schöne Kleidchen und Jungen klettern auf Bäume.. Nee, nee.

Es ist eben so, dass man sich das Geschlecht nicht aussuchen kann. Und das ist auch gut so. Wir bekommen wieder ein Mädchen und freuen uns darüber. Ich finde es total praktisch, dass ich alle Klamotten nochmal verwenden kann. Ebenso sehr hätte ich mich über einen Jungen gefreut. Mir war es schlichtweg egal. Bei der 1. und der 2. Schwangerschaft gleichermaßen.

Beitrag von alex240688 27.04.11 - 09:44 Uhr

Naja die ersten 2-3 Jahre kann sich das Kind ja noch nicht aussuchen was es trägt dann fangen sie langsam an Ansprüche zu stellen.
Aber du hast recht vorallem weil Ihre Tochter wenn sie eine hätte mit so vielen Brüdern aufwächst liegt es wohl nahe das sie sich nicht zu ner "kleinen Prinzessin" entwickelt.

Beitrag von nicki06 27.04.11 - 09:37 Uhr

Hi.

Auf der einen Seite kann ich dich verstehen. ich bekomme mein 2. Kind und auch wieder einen Jungen.Wir wollen definitiv keine weiteren Kinder mehr und somit werden wir auch kein Mädchen bekommen:-( Aber auf der anderen Seite soll man froh darüber sein,wenn die Kinder gesund zur Welt kommen,egal ob Junge oder Mädchen. Ich weiß wovon ich spreche. Ich habe einen schwer herzkranken 3 jährigen Sohn,der mittlerweile schon 3 Op´s hinter sich hat. Freu dich auf einen 4. gesunden Jungen und versuche mit deiner Sehnsucht umzugehen. Das schlimmste ist es,wenn die Kinder spüren,dass du dir gerne etwas anderes gewünscht hättest. Ich weiß nicht,was ich dir raten oder sagen soll.

Lg. Nicole

Beitrag von leoyas 27.04.11 - 09:38 Uhr

ich weiß nicht wirklich was ich dir raten soll! ich wollte unbedingt einen jungen haben ,habe schon eine tochter gott sei dank habe ich ne woch vor dem outing entschlossen das es egal ist was es wird und schwups noch ein mädchen .ich habe meine 1 tochter bei der geburt fast verlorgen ich glaube das es kopf sache ist,freu dich über deinen süßen sohn es ist ein geschenk ein gesundes kind zu haben/bekommen .und sehe das so 4 söhne=4 schwiegertöchter und enkel wirdst du auch ihrgentwann mal haben .also alles gute #blume

Beitrag von j.d. 27.04.11 - 09:40 Uhr

Guten Morgen,

lass ich erstmal #liebdrueck
Aber ganz ehrlich: ich finde, du steigerst dich da völlig rein und tust deinem kleinen Bauchzwerg unrecht. #schock
Versuch den Kopf frei zu bekommen und dich zu freuen! Dieser Stress, den du dir selbst machst, ist doch auch nicht gut für deinen Kleinen. Ganz zu schweigen davon, was er auch mit dir anrichtet...

Ich wünsche dir, dass du dieses Hormonchaos (denn ich hoffe sehr dass es daran liegt) ;-) schnell überwindest und dich dann über dein kleines Wunder freuen kann, so wie er es verdient hat! Ein Kind, das entsteht ist ein Wunder, und wenn es dann noch gesund ist, ist es doch das schönste und Beste was einem passieren kann! Egal ob Prinz oder Prinzessin


LG und alles Gute! #liebdrueck

Beitrag von alex240688 27.04.11 - 09:40 Uhr

Ich kann dich gut verstehen wenn man den sehnlichsten Wunsch nach etwas hat und es nicht bekommt.
Leider muss man harter Weise sagen ist es eben Schicksal und man kann es sich ja leider nicht aussuchen.
Vielleicht hast du ja beim nächsten mal Glück wenn du noch ein Kind haben möchtest aber auch dann musst du dich eben mit dem Gedanken anfreunden wieder einen Jungen zu bekommen.
Wenn du schon so tiefgründig bist was Waisen oder Kinder ohne Eltern angeht dann denke auch bitte daran das nicht nur Mädchen betroffenm sind oder denke daran wie viel Glück du hast das du gesunde kinder zur Welt gebracht hast andere Menschen bekommen garkeine Kinder und wären dankbar über Junge oder Mädchen.
Fakt ist es sind ja deine Kinder und sie bescheren dir mal eines Tages schwiegertöchter und vielleicht auch Enkeltöchter.;-)Viel Glück für den weiteren Verlauf deiner Schwangerschaft.

Alexandra mit Bauchzwerg Anna 39+3 ssw

Beitrag von elli-pirelli1704 27.04.11 - 09:47 Uhr

hey...

eine mittlerweile gute freundin hatte sowas in der art auch, etwas anders vielleicht.

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=2&tid=3056137

mach dir keinen kopf, ich kann dich verstehen... drücke dich ganz lieb und fest!

LG anna (die immer noch ohne outing ist)

Beitrag von nanunana79 27.04.11 - 09:47 Uhr

Kann es sein, das Du Dir in Deinem Kopf ein Idealbild von einem Mädchen geschaffen hast, das so wie Du es Dir wünscht eh unrealistisch ist? Selbst wenn Du ein Mädel bekommen würdest, heißt es nicht, das sie gerne mit Puppen spielt und Zöpfe mag.
Klar, kann ich verstehen, das Du etwas enttäuscht bist, aber so wie Du klingst tust Du dem Kleinen in Deinem Bauch riesig Unrecht.
Ich denke auch, das Du darüber nachdenken solltest Dich professionell beraten zu lassen, denn der Kleine kann nix dafür.

Beitrag von peppermint369 27.04.11 - 09:49 Uhr

Hallo shanthi,

ich kann mir schon vorstellen, wie Du Dich fühlst.

Vielleicht könntet Ihr später mal ein Mädchen adoptieren, denn Du hast Recht damit, dass es viele viele Kinder auf der Welt gibt, die keine Familie haben und sich bestimmt in einer großen Familie wohlfühlen würden!

Glaube aber bitte nicht, dass es an Dir liegt, dass Du kein Mädchen hast!!!

Wünsche noch eine schöne Kugelzeit!!!

#sonne

Beitrag von miasophie85 27.04.11 - 09:51 Uhr

Hallo,

ich kann dich verstehen.Du wünscht dir ein Mädchen nach den 3 Jungs.Und ich finde das völlig normal.Du kannst dich sicher besser mit einem Mädel idendifizieren.Warst ja schließlich auch eins :-p
Aber, ich denke das ist bei uns Frauen so.Wir denken-mit einer Tochter können wir viel engeren Kontakt haben, weil wir eben ähnlich fühlen.
Und welche Frau zieht ihre Kleine Tochter nicht gerne an.Bei Jungs hat man im Kopf-es muss praktisch sein.
Aber für Mädels gibt es soviele süße Sachen die man ihnen anziehen kann.Das ist einfach anders.
Und wenn sie in die Pubertät kommen, kann man sie als Frau besser verstehen.

Ich kann dich gut verstehen.Ich habe mir auhc ein Mädel gewünscht.Bei uns in der Familie gibt es nur Jungs.Und auch ich bekomme einen Jungen.Ist allerdings mein erstes Kind-also hab ich durchaus noch die Chance #cool
Bei mir ist es aber so.Die Familie meines Freundes hat sich so sehr ein Mädchen gewünscht, die waren richtig schlimm enntäuscht und traurig.Und das fand ich so schrecklich das ich mich nun 1000mal mehr freue das es ein Junge wird.Das hat mich ihm soviel näher gebraucht.So quasi als Beschützerinstinkt #schein

Wie gesagt.Ich kann dich verstehen.UNd für mich bist du nicht unnormal.Nach 3 Jungs ist dieser Wunsch mehr als zu verstehen.
Aber andererseit kann der Kleine ja nix dafür was er geworden ist.
Und wenn du diese Gedanken in dir trägst, warum denkt ihr dann nicht mal über adoption nach.So könntest du einem KLeinen Mädchen, dem es nicht gut geht eine Chance bei euch geben.
Ich weiß natürlich nichts über eure Situation.Ist ja dann auch schon euer 4.Kind.
Aber denk doch mal drüber nach.Es gibt viele Kleine Mädchen, die nur darauf warten.

LG, Kopf hoch.Die Enttäusch geht wieder weg.

#liebdrueck

Beitrag von leana-alissa 27.04.11 - 09:59 Uhr

Guten Morgen Shanthi,
ich denke, dass ich das auf jeden Fall verstehen kann. Nach drei Jungs wünscht man sich bestimmt mal ein Mädchen :-). Wir bekommen unser drittes Mädchen... . Ja, so ist das.... vermutlich "kann" Dein Mann nur Jungs und meiner nur Mädchen, lach...

LG, Silvia

Beitrag von limone0507 27.04.11 - 10:17 Uhr

Hallo,
#liebdrueck ich kann Dich total verstehen. Mir würde es genauso gehen. Ich habe mir auch immer ein Mädchen gewünscht und es zum Glück auch bekommen und freu mich jetzt über unseren ersten Sohn:-)
Zum Glück, denn 4 Schwangerschaften würde ich niemals durchstehen#schwitz
Aber Du liebst Deine Söhne und auch Dein nächstes Söhnchen, das ist das Wichtigste. versuch weiterhin dafür dankbar zu sein und denk mal an später, wenn Du durch Deine Söhne vielfache Oma wirst und da wird dann auch ein Enkeltöchterchen dabei sein was sich sicher über eine besonders liebevolle Oma freut die es gerne etwas betüttelt;-)

Liebe Grüße
Limone

Beitrag von tina25111977 27.04.11 - 10:55 Uhr

Hallo Shanthi #winke,

wir können ja tauschen ;-). Naja Spaß beiseite, ich kann Dich so gut verstehen!!! Mein Mann hat eine Tochter aus erster Beziehung (9) #verliebt, ich habe eine Tochter aus erster Beziehung (fast 13) #verliebt und wir haben noch eine gemeinsame Tochter (19 Monate) #verliebt! Wir erwarten nun unser 4. Kind und rate mal, was es wird #gruebel. Ganz genau, ein Mädchen #verliebt #schock. Von daher ist es bei mir genau umgekehrt!

Ich habe mir, seit ich 5 Jahre alt bin, einen Jungen gewünscht und da dies definitiv unser letztes Kind sein wird, muss ich mich nun leider auch von diesem Lebenstraum verabschieden :-(. Ich werde für immer und ewig in meiner Lila-Rosa-Glitzerwelt gefangen sein #rofl. Und wenn ich ehrlich bin, habe ich seit dem Outing viele, viele Tränen vergossen, weil es mir sooo unendlich schwer fällt, mich von meinem Lebenstraum zu verabschieden!

Ich freue mich riesig auf unsere kleine Prinzessin, aber ich habe immer wieder schlechte Tage und weine einfach los, wenn ich einen kleinen Jungen sehe, mittlerweile ist mein Mann (der übrigens nur Mädels wollte und seinen Weiberhaushalt liebt #verliebt) schon soweit, dass er meinte, wir können es ja nochmal versuchen :-p. Aber das möchte ich definitv nicht, vier Kinder reichen mir vollkommen #schwitz. Alle um mich herum im Freundes- und Bekanntenkreis bekommen Jungen und manchmal zerfrisst mich der Neid regelrecht, es ist traurig, aber es ist so!

Mach Dir bitte keine Vorwürfe deswegen, selbst mein FA hat Verständnis dafür, dass ich traurig bin! Zusätzlich mache ich mir ständig Vorwürfe, denn ich hatte leider 2 FG und obwohl ich weiß, dass es völliger Unsinn ist, mache ich mir Gedanken darüber, dass das vielleicht unsere Jungs waren #augen. Ist total bescheuert, aber Gedanken sind ja nunmal bekanntlich frei #augen.

Ich kann Dir leider keinen Rat geben, wie Du damit umgehen solltest, denn ich weiß es leider auch noch immer nicht und ich hatte schon einige Wochen Zeit, mich mit dem Gedanken über noch ein Mädchen anzufreunden und doch ist es mir noch nicht endgültig gelungen :-(. Aber ich möchte Dir damit sagen, dass Du nicht allein bist mit Deinen Gefühlen und Gedanken und dass es Menschen gibt, denen es auch so geht #liebdrueck, auch wenn viele es nicht zugeben würden aus Angst vor der Reaktion anderer #zitter.

Was glaubst Du, was ich mir schon für schreckliche Kommentare anhören musste, wenn ich erzähle, dass es wieder ein Mädchen wird, das ist manchmal wirklich verletzend und geht weit unter die Gürtellinie! Und dann noch immer die guten Ratschläge von denen, die ihr Wunschgeschlecht bekommen haben #augen. Da kommt das immer besonders glaubhaft rüber und hilft so gar nicht #schmoll.

Fühl Dich umarmt #liebdrueck und denk dran, spätestens wenn Du Deinen Zwerg auf dem Arm hälst, wird es Dir mit Sicherheit besser gehen! Und wenn es gar nicht anders geht, sprich mit Deinem FA und hol Dir Hilfe, habe auch schon ernsthaft drüber nachgedacht, aber hoffe, dass ich auch allein mit Hilfe meiner wunderbaren Familie damit fertig werden kann #hicks, dass sich mein Lebenstraum von einem Jungen eben nicht mehr erfüllt :-(.

Gott ist das lang geworden, sorry! Ach und an alle anderen, ich möchte darauf gar keine Antwort haben, die kenn ich alle schon :-p.

LG Tina
mit ihrem Weiberhaushalt #schwitz

Beitrag von ally28 27.04.11 - 10:58 Uhr

Hallo!
Ich kann dich verstehen. Ich war auchmal soweit... Ich habe bereits zwei Jungs. Bei ihnen war mir das Geschlecht völlig egal, fest stand nur, wir wollen nur zwei Kids. Somit war ich nach der Geburt unseres zweiten Zwerges wunschlos glücklich. Und dann sagte mein Mann ein halbes Jahr nach der Geburt des zweiten:"Wie wäre es mit einem Dritten???" Ich musste mich aber erst an den Gedanken gewöhnen und habe mich dabei völlig auf ein Mädchen eingeschossen!!! Für mich war klar, wenn noch ein Kind, dann muss es ein Mädchen werden. Und damit war für mich klar, dass das keine gute Basis ist, und wir es deswegen lieber lassen. Aber offensichtlich hat es in mir weitergearbeitet und dann war da plötzlich der Gedanken, wie es denn mit einem dritten Jungen wäre? Und je mehr ich darüber nachgedacht habe, desto mehr Vorteile fand ich. Und wenn ich mir meine beiden ansehe, dann bin ich eh völlig von Jungs überzeugt!!! Naja, letztendlich war ich dann soweit, dass ich unbedingt noch einen dritten Burschi wollte. Habe mich sogar informiert, wie man Jungen macht... #hicks Und als ich gelesen habe, was für irre Dinge manche Leute machen, nur um das Wunschgeschelcht zu bekommen, und wie enttäuscht man sein kann, wenn man sein gesundes Baby bekommt, aber leider mit dem falschen Geschlecht #klatsch war für mich echt Schluss! (Schau mal bei www.Wunschkind-Forum.de!!! #schock Hier treibt der Wahnsinn schlimme Blüten!!! Ich war da auch mal angemeldet... Wollte aber nur lesen und wurde dann wieder rausgeschmissen... ) Da wurde mir echt klar, wie schmlimm sowas ist. Auf jedenfall will ich jetzt einfach nur ein drittes Kind und es kommt wie es kommt. Natürlich werde ich vielleicht nie ein Mädchen haben, aber andererseits werde ich vielleicht auch nie drei Jungs haben!!! Aber das ist doch egal: Ich werde drei Kinder haben und sie lieben!
Wenn es bei dir wirklich so schlimm ist, dass es dich so traurig macht, dann musst du dir Hilfe suchen, denke ich. Ansonsten freu dich doch! Für deine Jungs ist es bestimmt schöner , wenn noch ein kleiner Räuber dazu kommt und du bleibst die Prinzessin, die von einer halben Fussballmanschaft beschützt wird!!! :-)
Ganz liebe Grüße,
Ally :-) (die nach langem Hin und Her jetzt endlich lässig mit der ganzen Sache umgehen kann, und deswegen jetzt im 1. ÜZ für Nr. 3 ist)

Beitrag von ally28 27.04.11 - 11:05 Uhr

Bei mir hat die ganze Nachdenkerei übrigens 1,5 Jahre gedauert... Aber ich wollte erst soweit kommen, ehe ich wieder schwanger werde. Es ist wirklich Kopfsache glaube ich. Vielleicht hilft es dir, weniger darüber nachzudenken, was dir fehlen wird, als mehr darüber was dir ein vierter Junge schenkt und welche Vorteile der kleine Räuber mit sich bringt!
#liebdrueck
Ally :-)

Beitrag von pregnafix 27.04.11 - 11:09 Uhr

Ich kann dich gut verstehen. Ich hab mich nie als Jungsmama gesehen, wollte immer ein Mädchen haben. Ja, ich hätte einen Jungen sicher genauso geliebt, aber ich wollte schon immer total gerne eine kleine Tochter haben!
Meinem Mann ging es da genauso...

Wir hatten "Glück", Gott hat uns eine Tochter geschenkt :-)

Beim zweiten Kind ist es mir fast egal, ich hab ja jetzt mein Mädchen ;-) Aber heimlich erwische ich mich schon ab und zu dabei, wie ich mir noch ein Mädchen wünsche.

Alles Gute und viel Kraft!
LG Pregna mit Miriam Naemi (11 Monate) #verliebt