Und jetzt??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von noahs-mama 27.04.11 - 09:50 Uhr

Hallo
Bin zwar erst 19.SSW aber die Patenfrage ist bei uns total schwierig.. Haben bei unserem großen einen Bruder meines Mannes genommen. War aber von 3Brüdern und 1Schwester damals schon der einzige der für uns in Frage kam. Ich habe auch 1Schwester aber die kommt für uns auch nicht in Frage..
Jetzt kriegen wir unser zweites Kind im September und hatten uns jetzt auf die Tante und den Onkel meines Mannes geeinigt. Gestern hatte mein Mann jetzt mit ihr telefoniert da erzählt sie ihm das ihre Schwester (also eine andere Tante meines Mannes) im Juli ein Baby bekommt und sie bei einem Mädchen und ihr Mann bei einem Jungen Pate machen müssen..
Und was machen wir jetzt?? So kurz aufeinander zwei Patenkinder zu kriegen ist doch auch nix.. Jetzt steh´n wir für uns vor einem großen Problem weil wir uns bei keinem anderen Verwandten so sicher gefühlt hatten das sie gute Paten werden würden.. Die Geschwister kommen für uns nach wie vor nicht in Frage.
Is glaub ich bissl SILOPO und recht viel#bla aber musste des etz mal loswerden.
Vielleicht weiß ja jemand von euch Rat..

Beitrag von peppermint369 27.04.11 - 09:54 Uhr

Wie wäre es denn mit jemandem außerhalb der Familie? Beste Freundin? Bester Freund?

Beitrag von kikra02 27.04.11 - 09:54 Uhr

Hallo!

Ich habe gar keine Geschwister und deshalb war schnell klar, dass es meine beste Freundin wird!
Muß ja niemand aus der Familie sein.
Wenn ihr gute Freunde habt, können die das doch genau so machen.

Lg; KIkra02

Beitrag von noahs-mama 27.04.11 - 10:19 Uhr

Meine beste Freundin kriegt im August auch erst selber ihr zweites Kind. Und dann im September auch noch ein Patenkind. Beim großen hat sie mir damals angeboten wie würde es auch machen diesmal bis jetzt noch nicht. Mein Mann hat keinen so richtig besten Freund. Mal versteht er sich mit dem ganz gut mal mit nem anderen. Mit seinem damals besten Freund hat er keinen Kontakt mehr weil der mittlerweile auch Verheiratet ist und ein Kind hat und seine Frau ihn ganz schön unter´n Pantoffel hat..

Beitrag von peppermind 27.04.11 - 10:25 Uhr

Hey,

also unsere Kinder haben ganz bewußt Paten "ausserhalb" der Verwandtschaft bekommen. Das hatte meinem Schwiegervater zwar überhaupt nicht geschmeckt, aber wir wollten das so haben.
Verwandtschaft ist halt Verwandtschaft, warum muss man da dann auch noch den Patenanspruch dransetzen?
Ich persönlich finde die Möglichkeit sehr schön, einem Menschen der einem schon lange sehr wichtig ist, das Vertrauen entgegen zu bringen ihm sein Kind "anzuvertrauen"! Mir geht es dabei nicht um Erziehung oder Dergleichen, mir ist die "Verbindung" und ein Stückchen Familieneinbindung wichtiger...

Darum stehen auch jetzt schon die neuen Paten für unseren kommenden Nachwuchs fest!

GlG Pepper