Friseure immer homosexuell?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von patzerl 27.04.11 - 10:02 Uhr

Hallo und guten Morgen,

ich hab mal eine allgemeine Frage:

Sind Friseure eigentlich automatisch bzw. immer homosexuell?

Ist mir nur grad so in den Sinn gekommen, da ich heute einen neuen Friseursalon besuche und dort einige Friseurinnen und ein Friseur arbeiten.

Die Friseure, die ich bisher immer gesehen habe, waren homosexuell. Daher meine Gedanken, ob es auch heterosexuelle Friseure gibt. (Ich persönlich habe noch keinen kennengelernt).

Die Frage ist nicht böse, defamierend oder sonstwie negativ gemeint. Es interessiert mich einfach nur.

LG
Lili

Beitrag von dominiksmami 27.04.11 - 10:07 Uhr

öhm...nicht dein ernst, oder?

*lach* Homosexualität ist sicherlich kein Ausbildungskriterium für Frisöre.


Ich kenne durchaus auch heterosexuelle Frisöre.

Beitrag von patzerl 27.04.11 - 10:09 Uhr

*lach* Sagen wir mal so, halber Ernst. ;-)

Ich kenn einfach keinen heterosexuellen Friseur. :-)

Beitrag von ninnifee2000 27.04.11 - 10:09 Uhr

Die meisten männlichen Friseure werden homosexuell sein.

Bei "Ab in die Ruine" ist aber auch ein FRiseur dabei. Der ist nicht schwul.

Mein Opa war auch Friseur. Aber damals nur für die Haare und Bärte von Männern. Und er war ganz sicherlich nicht schwul.

Beitrag von brausepulver 27.04.11 - 10:15 Uhr

Ja, männliche Friseure sind immer schwul und männliche Erzieher sind immer pädophil!

Dinge die man hier bei Urbia lernt... #schock

Beitrag von yassiii198o 27.04.11 - 10:20 Uhr

und polizistinnen sind zu 95% lesbisch..und die frauen bei der bundeswehr auch....ebenso ganz ganz viele sozialpedagoginnen...in der altenpflege oder krankenschwestern...ah und physiotherapeutinnen ;-)

Beitrag von betty_boop 27.04.11 - 10:37 Uhr

Nein! #nanana
Krankenschwestern sind nicht lesbisch sondern nymphoman!
Dafür sind Friseusen aber alle blond und doof.

#winke Betty

Beitrag von diebina 27.04.11 - 13:20 Uhr

nicht zu vergessen: Straßenbahnfahrerinnen :-)

Beitrag von mama.nicki 28.04.11 - 20:25 Uhr

Moooment!

Altenpflegerinnen sinds auch net, die stehen nämlcih auf die alten... öhm... "Herren" mit ordentlich Knete! ;)

Beitrag von altehippe 27.04.11 - 10:21 Uhr

Gegenfrage: Haben **** Menschen immer Vorurteile?

Beitrag von tanjawielandt 27.04.11 - 10:22 Uhr

KLAR und FriseurINNEN sind immer blond.

Beitrag von yassiii198o 27.04.11 - 10:24 Uhr

"Die Friseure, die ich bisher immer gesehen habe, waren homosexuell. "


und die hatten einen punkt auf der stirn der schwul bedeutet ..oder woran hast du es gesehen? an der art? der kleidung? gestik?
oder hast du es von demjenigen gesagt bekommen...oder ham die leute es erzählt... fragen über fragen

Beitrag von patzerl 27.04.11 - 10:30 Uhr

Man hat sich einfach unterhalten und nach einiger Zeit etwas angefreundet und da wurde es dann erzählt.

Wie gesagt, die Frage war weder bös, noch diskriminierend noch sonstwie negativ gemeint und ich habe auch keine Vorurteile. Es ist mir einfach zumindest in meinem Umfeld aufgefallen. Nicht mehr und nicht weniger.

Beitrag von agostea 27.04.11 - 10:32 Uhr

Ja!
Und Blondinen sind immer strunzdoof, Männer mit Goldketten immer Zuhälter, Bauarbeiter immer vulgär, Müllmänner immer am stinken, Porschefahrer immer Prollos, Rothaarige immer Feucht...

ETC. PP. ETC. PP.

Gruss
agostea

Beitrag von stellamarie99 27.04.11 - 10:55 Uhr

Ich lach mich immer schlapp über deine Beiträge.

Recht hast du, die Welt funktioniert nur mit genügend Schubladen!

Urbia ist für jeden Spass zu haben, grins.

LG

Beitrag von colle 27.04.11 - 12:38 Uhr

rothaarige immer feucht#aha

#rofl

Beitrag von koerci 27.04.11 - 14:08 Uhr

Alle Rothaarigen immer feucht???

#rofl#heul#rofl

Das kannte ich bisher nicht :-D

Beitrag von -0815- 27.04.11 - 21:01 Uhr

Da spricht sie wohl aus Erfahrung ;-)

Beitrag von majixx 27.04.11 - 21:13 Uhr

" Je rostiger das Dach, umso feuchter der Keller"

Hat mir mein Freund beigebracht ;-)

Liebe Grüße,
majixx

Beitrag von koerci 27.04.11 - 22:13 Uhr

#rofl#rofl#heul#rofl#rofl

Bitte hört jetzt auf, ich kann nicht meeeeeeeeeeehr #rofl

Beitrag von thea21 27.04.11 - 11:02 Uhr

Ja.

Und alle Bauarbeiter dick.
Alle Friteu...äh sösen dumm.
Alle Buchhalter frigide.

Beitrag von gaeltarra 27.04.11 - 11:06 Uhr

Hi,

aaaalso, ich kenne insg. 4 männliche Friseure (sonst nur Friseurinnen) - davon sind 3 homosexuell und einer hetero.

Eine Bekannte ist Lehrerin an einer Berufsschule für Friseure - und *schmunzel*, der habe ich mal die gleiche Frage gestellt wie du: sie sagt, dass der etwas größere Teil ihrer männlichen Schüler tatsächlich homosexuell ist. Der andere Teil übernimmt oftmals den Friseursalon von Vater/Mutter und lernt deshalb das Friseurhandwerk.

Der Sohn eines langjährigen Freundes (einer von den dreien oben) ist Friseur und schwul - und: er kann super auf Frauen und deren Wünsche eingehen. Berät typentsprechend und ist einfach in seinem Beruf spitze. Persönlich denke ich, dass sich homosexuelle Friseure besser in ihre doch überwiegend (kritische!!) weibliche Kundschaft einfühlen können - es gehört da Fingerspitzengefühl dazu und halt dieses Quentchen "Blick und Gefühl", sprich Talent. Für Frauen ist es in der Regel viel schlimmer, wenn die Frisur verhunzt wurde bzw. absolut nicht zum Typ paßt, als für Männer. Doch ja, Friseur ist ein "Kunst"-Handwerk, würde ich sagen, und nicht jeder kann es. Die Techniken zu lernen, hat mir meine Bekannte erzählt, sei kein Problem, aber zu einem wirklichen Spitzenfriseur gehört mehr.

VG
Gael

Beitrag von sooderso 27.04.11 - 11:16 Uhr

Ja, definitiv, dass ist ein Einstellungskriterium #rofl Da hast du gut aufgepasst #rofl Bist ein ganz schlaues Mädchen #rofl

Beitrag von danja1983 27.04.11 - 11:17 Uhr

Morgen,

eines ist schonmal klar. Urbia wimmelt von Leuten die trotz dieser Sätze: "Die Frage ist nicht böse, defamierend oder sonstwie negativ gemeint. Es interessiert mich einfach nur." immer blöde Kommentare geben.
Es war eine einfache Frage. Und wenn ich immer nur homosexuelle Friseure kennenlerne, diese das dann auch bestätigen ist diese Frage doch berechtigt.

Zu deiner Frage:
Mir hat noch kein Friseur gesagt das er schwul ist. So viele Friseure kenne ich auch nicht.
Aber ich denke gerade die Männer die in solchen Berufen arbeiten(Friseur, Visagist...) haben sehr oft eine etwas weiblichere Seite, bzw. achten mehr auf ihr Äußeres.
Ich würde es auch etwas befremdlich finden zum Friseur zu gehen und ein voll behaarter, absolut unmodischer Typ möchte an meinen Haaren rumschnippeln.
Irgendwie stimmt es schon, gerade die durch TV bekannten Promifriseure sind alle schwul. Außer der Boris irgendwie, ich glaube der ist heterosexuell. Dafür sieht er aber auch immer irgendwie durch den Wind aus.

LG
Dani

Beitrag von valentina.wien 27.04.11 - 13:18 Uhr

Eines ist auch klar: der Spruch "Es gibt keine blöden Fragen, nur blöde Antworten" stimmt nicht!
Es gibt einfach dumme Fragen und die Eingangsfrage war eine solche. Jeder Mensch mit ein bisschen Hausverstand kann sich diese Frage selber beantworten!

  • 1
  • 2