Blöde Frage - 13tes Gehalt

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von cappuccino. 27.04.11 - 10:23 Uhr

Huhu ihr Lieben,
ich glaube meine Frage ist ein bisschen bekloppt, aber ich weiß es wirklich nicht. Ich habe meinen ET am 18.11.11 und da ich ja dann nicht mehr arbeite und das Elternjahr nehme, frage ich mich, ob ich denn mein 13tes Gehalt dennoch komplett bekomme oder doch nur anteilig. Das 13te Gehalt kommt immer Ende November.

Weiß das jemand vielleicht?


#herzlich eure cappuccino.

Beitrag von doreenshk 27.04.11 - 10:24 Uhr

also meiner meinung nach bekommst du es in voller höhe weil du ja bis 8 wochen nach der geburt noch die vollen bezüge hast... also rein logisch wäre das die einzige möglichkeit denke ich...

Beitrag von cappuccino. 27.04.11 - 10:26 Uhr

Das habe ich mir jetzt auch mal so gedacht ;-) Und die sechs Wochen vorher und acht danach bekomme ich doch auch noch das volle Gehalt ja? Nur eben von der Krankenkasse. Ich steh heut irgendwie total auf dem Schlauch. Bitte entschuldigt!!!!

Beitrag von norina78 27.04.11 - 10:26 Uhr

Guten Morgen

Bin mir eigentlich auch ziemlich sicher, dass Du das volle 13. Gehalt bekommst. Du hast ja in der Zeit ein Beschäftigungsverbot und bist noch nicht in der Elternzeit.

LG
norina78

Beitrag von eisblume84 27.04.11 - 10:27 Uhr

Mein ET ist schon im Juli, dennoch bekomme ich das 13 Gehalt von meinem AG

Beitrag von kathrin5522 27.04.11 - 10:26 Uhr

Hallo,
also bei uns ist es so wer bis Oktober durchgehend gearbeitet hat bekommt das volle 13te Gehalt. Ansonsten Anteilig.
Du müsstest es voll bekommen da die Mutterschutzzeit noch als Beschäftigung gilt. Also so ist es bei uns.
Aber erkundige dich doch in der Gehaltsabrechnung die könnens dir genau sagen.
Gruss

Beitrag von brin2610 27.04.11 - 11:08 Uhr

Hallo,

genau die selbe Frage habe ich mir auch schon gestellt.
Habe dazu gerade folgenden Link gefunden...demnach steht einem im Mutterschutz wohl kein Urlaubs- oder Weihnachtsgeld zu.#aerger

http://www.rechtslexikon-online.de/Mutterschaftsgeld.html

Beitrag von susannea 27.04.11 - 17:52 Uhr

Da dein Mutterschutz bis ins Jahr 2012 geht und das als Arbeitszeit zählt gibts das natürlich komplett!