Kinderfahrradsitz hinten oder vorne..

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mylittleangel 27.04.11 - 10:50 Uhr

meine kleine kann sich nun alleine hinsetzen und das wetter ist so schön, dass iczh auch mal wieder mit fahrrad los will und nicht immer nur mit dem buggy spazieren.

auf meinem fahrrad ist hinten ein korb den man abmachen kann, aber ich frage mich nun, was besser ist.. den römer für hinten oder den für vorne. mir am besten wäre es vorne, so dass ich das kind sehen will. die haben ja einen überrollbügel oder so ähnlich, aber was nun das beste ist, konnte ich auch bei den testberichten nicht heraus lesen..

habt ihr einen rat...

regnerische grüße von uns

Beitrag von sternchen7778 27.04.11 - 11:15 Uhr

Hallo,

Testergebnisse kenn' ich nicht. Ich kann Dir nur von meinem Bauchgefühl bei der Entscheidung berichten:

Ich hatte Angst, dass ich auch noch mit meinem Gewicht auf mein Kind draufpralle, falls z.B. vor uns ein Autofahrer die Tür aufreißt. Da soll mein Kind lieber meinen Rücken als Aufprallschutz haben.

Dadurch war für mich die Entscheidung für diesen hier schnell gefallen:

http://www.mytoys.de/R%C3%B6mer-R%C3%B6mer-Jockey-Comfort-Fahrrad-Sicherheitssitz-Nick/Fahrradsitze/R%C3%B6mer/KID/de-mt.ba.br01.60.07/1936420

LG, #stern (bei der es gerade eeeeeeendlich auch anfängt zu regnen...)

Beitrag von hardcorezicke 27.04.11 - 11:27 Uhr

den selben sitz haben wir auch gekauft.. der müsste morgen kommen.. bin mal gespannt.. müssen aber erst mal noch nen helm für die kleine kaufen

Beitrag von sockikatze 27.04.11 - 11:22 Uhr

Was die Sicherheit angeht sind die sichereren Sitze die für hinten. Es gibt auch kaum noch Hersteller die Sitze für vorn produzieren. Auch Römer hat die wohl aus der Produktion genommen.
Wir haben uns letztes Jahr mit diesem Thema beschäftigt. Opa wollte unbedingt einen Sitz für vorn! Für mein Fahrrad haben wir dann den Römer Comfort für hinten gekauft. Und für Opas einen für vorn. Die Vordersitzer sind allerdings nur für Kinder bis 15 kg!

Ich würde dir auf jeden Fall zu einem Sitz hinten raten!

LG

Beitrag von mylittleangel 27.04.11 - 11:55 Uhr

oh vielen dank für eure antworten, ja dann fällt die entscheidung auch auf hinten :-) dann muss ich mir eben einen korb für vorne zulegen, aber das ist ja das minimalste.. danke danke danke

Beitrag von watru123 27.04.11 - 11:59 Uhr

Wir haben einen für vorne und einen für hinten.

Ganz abgesehen von den bereits thematisierten Sicherheitsaspekten, hat der Frontsitz für den Fahrer eigentlich nur Nachteile. Man muss zum Lenken um das Kind greifen (schwierig bei relativ kurzen Armen), stößt beim Treten evtl. mit dem Knie an den Sitz. Der Sitz erschwert das Aufsteigen, das Kind muss höher gehoben werden, und das Fahrrad ist schlechter im Stand auszubalancieren, da der Schwerpunkt höher ist. Außerdem ändert sich das Fahr- und Bremsverhalten durch die Zusatzlast auf dem Vorderreifen.

AABER: Unsere Kinder lieben den Frontsitz. Vor die Wahl gestellt, vorn oder hinten, wollten sie immer vorn mitfahren, da sie dann freie Sicht hatten.

Mittlerweile sind aber beide über 15 kg, der Gewichtsgrenze für den Frontsitz, so dass nur noch der Hecksitz geht.