Paracetamol

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von malea83 27.04.11 - 10:55 Uhr

Hallo Ihr lieben,

weil ich immer wieder ziemliche Rückenschmerzen habe war ich heut bei der Frauenärztin.
Sie hatgemeint ich soll mir keine Sorgen machen, das käme manchmal vor.
Das ist wohl nichts ungewöhnliches.

Gegen die Schmerzen hat sie mir 6 Praecetamol-ratiopharm 1000 Zäpfchen aus der Praxis mitgegeben. Deshalb habe ich auch keinen Beipackzettel hier. Die darf ich ohne bedenken nehmen hat die mir versichert.

So nun mein Problem: Wie kann ich denn so ein Zäpfchen am besten anwenden? #schwitzWie geht man da am besten vor? Gibt es beim Einführen des Zäpfchens etwas zu beachen?#hicks
Habe noch nie ein Zäpfchen genommen#zitter

Sorry, habe vergessen die Frauenärztin selbst zu fragen...:-[

Danke schon mal ihr Süßen...#danke

Alles Liebe von Malea und Baby inside#verliebt

Beitrag von tristimonia 27.04.11 - 11:00 Uhr

Einführen und den Po fest zusammenkneifen ;)

Sonst gibts nix zu beachten.

Und schau mal hier:
http://www.embryotox.de/paracetamol.html

Meine Ärztin meinte auch PCM wäre das einzige was ich nehmen darf in der Schwangerschaft. Trotzdem halt nur im Notfall.

Viele Grüße

Beitrag von sasa1406 27.04.11 - 11:00 Uhr

Wenn du dir bei Zäpfchen unsicher bist, geh doch einfach in die Apotheke, da gibts Paracetamol als Tabletten, die kosten noch nicht mal 1 €.
Davon darfst du 4 mal am Tag 1 nehmen.
Die haben zwar nur 500 mg, aber mir haben sie bei den Rückenschmerzen geholfen.
Bin auch kein Zäpfchen - Freak.

Beitrag von aires 27.04.11 - 11:09 Uhr

4xtäglich? kommt aber auf die dosierung an!
500er sollte man nur 2 nehmen!

bis zu 1200mg täglich sind "unbedenklich"

weiß ich ziemlich aktuell da ich letzte woche operiert wurde (und ich meine behaupten zu können das die schmerzen "schlimmer" (kommt logischerweise immer aufs eigenempfinden an) sind als rückenschmerzen) und maximal 2,5 tabletten nehmen darf (was einer menge von 1250mg entspricht - darum soll ich versuchen auch nur 2 pillen zu schlucken)

LG
aires

PS: denke vllt geht die ärztliche meinung (wie bei vielen anderen sachen) weit auseinander, aber ich denke generell gesehen ist weniger besser :-p

Beitrag von tulpe27 27.04.11 - 11:17 Uhr

Hab auch am eigenen Leib erfahren, wie die Meinungen bei den Ärzten hier auseinander gehen.

Meine FÄ meinte, ich darf nur 1 Paracetamol bei starken Kopfschmerzen nehmen (ist ja dann auch eher n Tropfen auf dem heißen Stein) und meine Hausärztin hat gesagt, dass ich bis zu 6 täglich nehmen darf, da ich nicht mehr in der Frühschwangerschaft bin.

Hab es dann bei gar keiner Tablette belassen :-S

Aber das gehört ja jetzt nicht wirklich zum Thema... sorry :-)

Beitrag von aires 29.04.11 - 23:44 Uhr

6stk??? krass #schock#gruebel

besser ist das es dann ganz sein zu lassen, da hast du eindeutig recht!
oh mann, da weiß man ja echt nicht wem man glauben soll/te #schwitz

Beitrag von puschel260991 27.04.11 - 11:01 Uhr

Hm also ich kann dir das auch nich sagen da ich Zäpfchen zuletzt als kleines Kind bekommen hab und die Dinger hasse ;-) mein FA hat gemeint das paracetamol 500 als Tabletten auch ok sind und man die unbedenklich nehmen kann aber natürlich in Maßen :-)