Suche Eltern deren Kinder Spastik haben zum Erfahrungsautausch!!

Archiv des urbia-Forums Leben mit Handicaps.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Leben mit Handicaps

Stolpersteine im Leben sind manchmal überwindbar, manchmal muss man sich mit ihnen arrangieren. Hier ist der Ort, um darüber zu sprechen: Entwicklungsverzögerung beim Kind, ADHS, das Down-Syndrom, Spina Bifida, Leben im Rollstuhl ...

Beitrag von silberhauch909 27.04.11 - 11:31 Uhr

Hallo! #winke

Ich bin Mutter eines 3,5 jährigen Sohnes mit spastischer Diplegie bei ICP. Mein Sohn kam in der 29 SSW zu Welt. Während der Geburt hatte er Gehirnblutungen, die zu seinen jetzigen Gesundheitszustand führte.
Vielleicht gibt es hier im Forum auch Eltern dessen Kindern das gleiche haben und sich mit mir Austauschen möchten. Zum Beispiel welche Physio-bzw. Ergotherapie sie bekommen oder ob Ihr mit euren Kindern mit diesem Krankheitsbild auch schon einmal auf einer Reha ward.

Beitrag von dorin13 27.04.11 - 16:50 Uhr

Hallo!!#winke

Mein Sohn ist 3 3/4 Jahre und hat eine beinbetonte Hemiparese.
Er hat Spitzfüße und kann leider noch nicht frei laufen. Schaft aber inzwischen an Vierpunktstützen kurze Strecken.
In der Handmotorik ist er auch nicht so ganz fit aber ich denke das ist soweit ok.
Im letztem Dez waren wir das erste Mal auf Reha in Murnau!
Ansonsten ist er zum Glück topfit. Nächste Woche werden wir das erste Mal nach Aschau fahren. Ich bin schon ganz gespannt!!

Was kann den dein Sohn?? Wo hat er die Spastik am meisten? Kann er laufen? Woher kommt ihr?? Seid ihr auch bei Rehakids??

lg

Dori

Beitrag von silberhauch909 01.05.11 - 19:47 Uhr

Hallo!#winke

Mein Sohn hat seine Spastik vorallem in den Beinen. Mit den Hände hat er mit der Feinmotorik Probleme. Wir fahren nächste Woche zur Reha nach Höhenstücken. Kennst Du Dich mit dieser Klinik aus?

LG
silberhauch

Beitrag von mamidanni 02.05.11 - 21:53 Uhr

Hallo!
Meine Tochter 2,5 Jahre hat eine beinbetonte spastische Tetraparese.Sie kann noch nicht frei laufen, bemüht sich aber sehr mit einem Holzwagen vorwärts zu kommen.sie wurde nach silentem CTG per Not KS geholt u 25 min reanimiert.Dafür macht sie sich ganz gut.Bekommt 2x die Woche KG nach Bobath,1x Logo u Frühförderung.Fahrt ihr denn demnächst zur reha? Wenn ja, ab wann hast du denn darüber nachgedacht?
Was kann denn dein Sohn allles bzw. wo hat er Defiziete?

LG Danni
PS:Vielleicht magst du dich mal der pn melden.Zwecks Erfahrungsaustausch ;-)

Beitrag von meinnono 21.06.11 - 00:53 Uhr

Hallöchen zusammen

hab diesen betrag gerade entdeckt.... ich selber kam vor 26 jahren als Frühchen zur welt und leide in folge dessen, an Spastischer Diplegie...wurde mit 4jahren das erste mal an der achhillessehne operriert, und mit neun jahren am knie... bis zu meinem 18. lebensjahr, habe ich 2 mal wöchendlich kg nach bobath gehabt... wenn ich jetzt nach dieser zeit mein leben betrachte, kann ich eigendlich nur sagen, das es sich relativ normalisiert hat.. das größte problem was mich heute heufiger einschränkt, liegt im rechten bein. aber ansonsten, hab ich gegen die aussagen der ärzte laufen gelernt, rad fahren, sogar den auto führerschein habe ich ohne einschränkungen geschafft... nur für weitere spaziergänge habe ich mein e stuhl...

Auch wenn man mit diesem Handicap auf das ein oder andere verzichten lernen muss, so ist oftmals vielmehr möglich, wie ärzte oder sonstige leute einem vorraussagen...