Alpentour mit Kleinkind

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von schneckenpower 27.04.11 - 11:47 Uhr

Vielleicht ist ja jemand dabei, der das schonmal gemacht hat. Traditionell fahren wir jedes Jahr im Juni für eine Woche ins Zillertal zum Wandern. Letztes Jahr war unser Kleiner 8,5 Monate alt und es hat super funktioniert. Er hat, in seiner Kraxe sitzend, jede noch so lange Tour mitgemacht, war überhaupt kein Problem. Nun (1,5 Jahre) ist er ja jetzt wesentlich mobiler und agiler und ich bezweifle, dass er es so lange aushält, sich tragen zu lassen. Und selberlaufen ist kaum drin, da wir mit mehreren Leuten hinfahren werden, die ein gutes Tempo vorlegen. Außerdem sind viele steile Anstiege dabei. Gewichtsmäßig würde mein Mann das packen, der ist fit. Hat das jemand schonmal mit Kleinkind gemacht und kann mir Erfahrungsberichte liefern?

Liebe Grüße

Beitrag von dentatus77 27.04.11 - 12:07 Uhr

Hallo!

Wir waren im Februar mit unserer Maus (damals 21 mon) im Allgäu zum Wandern. Ich hätte eigentlich gerne gehabt, dass sie auch hin und wieder ein Stück gelaufen wäre, aber sie fand es wohl recht gemütlich in der Kraxe und wollte gar nicht laufen (obwohl sie ein recht lebhaftes Kind ist). Gut, bei einer Tour musste sie längere Zeit drin sitzen, da hat sie zum Schluss gequengelt, vermutlich waren ihr die Beine eingeschlafen.
Ich würd halt versuchen regelmäßig Pausen zu machen, damit der Kleine sich zwischendurch auspowern kann, das sollte drin sein.
Aber am Besten sprichst du deine Bedenken auch einmal mit der Gruppe ab, mit der ihr reist.

Liebe Grüße!

Beitrag von noahs-mama 27.04.11 - 12:22 Uhr

Wir hatten das letztes Jahr mit unserem auch gemacht da war er 22Monate.. Hat ganz gut geklappt er hat sogar in der Kraxe geschlafen weil ihn die Luft so müde machte. Einmal wollte er nur nicht drin bleiben weil es ihm zu lange dauerte, waren da 3Stunden nur am Wandern. Nach einer kurzen Pause mit laufen und rennen war dann wieder okay das er rein sollte..
Wollen es dieses Jahr wieder machen bin mal gepannt wie´s da wird is dann 2.5Jahre und läuft etz scho wesentlich mehr will nimma den ganzen spaziergang im Buggy bleiben..

Beitrag von schneckenpower 27.04.11 - 12:36 Uhr

Danke euch beiden! Das klingt ja super. Und eure waren sogar noch ein bisschen älter.

Beitrag von steferl1979 27.04.11 - 12:57 Uhr

Hallo,

ich kenne das noch von den Urlauben mit meinen Eltern. Meine sehr viel jüngeren Geschwister saßen auch mit gut 2 noch in der Kraxe und brauchten nur ab und zu mal "Auslauf".

LG

Steffi

Beitrag von turtle30 27.04.11 - 15:42 Uhr

Hallo,

wir waren letztes Jahr im Allgäu, da war unser Sohn etwas über 1,5 Jahre alt. Mit der Kraxe hat wunderbar geklappt. er durfte zu Beginn einer Wanderung immer laufen, wenn er dann nicht mehr konnte, kam er in die Kraxe. Und wenn wir Pause gemacht haben, durfte er sich bewegen.

Viel Spaß wünsch ich Euch.

lg
turtle30