Angst vor Zukunft

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von arjen 27.04.11 - 11:59 Uhr

Ich bin zur Zeit etwas verzweifelt. Und zwar folgende Situation
Ich bin zur Zeit arbeitslos, und kurz davor in Harz 4 zu rutschen, was ich aber eigentlich absolut nicht möchte. Ich habe immer gesagt bevor Hartz4 lieber einen Putzjob oder sonst was.
Jetzt hat sich aber folgendes ergeben. Naja ich bin nun in der 5+5 Woche schwanger. Anfangs war ich schon geschockt aber ich freu mich schon, Mein partner und ich wollte ja ein Kind, aber halt erst wenn Sich meine jobsituation verbessert hätte. Nun gut jetzt ist es eben anders. Er verdient ja glücklicherweise Geld. Aber wir sind nicht verheiratet, wohnen aber zusammen.
Meint ihr ich finde trotz schwangerschaft irgendeinen Aushilfsjob damit ich kein Harz 4 nehmen muss?
Falls ich doch Harz 4 nehmen muss, würde ich überhaupt etwas bekommen?

Beitrag von sacredheart 27.04.11 - 12:04 Uhr

hallo,
ich glaube nicht, dass du einen job bekommst, wenn du schwanger bist. natürlich kannst du es zunächst verheimlichen, doch wird der chef nach einigen wochen nicht wirklich begeistert sein;-) das mit hartz 4 sollte eigentlich nicht das problem sein, denn es gibt ja auch existenzerhaltendes. solltet ihr also ein zu geringes einkommen haben, kommt die arge für einen teil auf. wie es allerdings in eurem fall aussieht, kann ich dir leider nicht sagen. vielleicht fragst du da mal bei der arge nach, ganz unverbindlich versteht sich ;-)
ich wünsche dir viel glück für die jobsuche und hoffentlich positive antworten von der arge ;-)
lg sacredheart

Beitrag von nudelmaus27 27.04.11 - 12:41 Uhr

Hallo!

Also erstmal #herzlichen Glückwunsch zur SS auch wenn es ungünstig gelaufen ist.

Nunja da ihr zusammen lebt und dein Partner einen Job hat, kommen folgende Varianten in Betracht:

Er verdient so wenig, dass du noch ergänzendes ALG II beantragen könntest. Oder aber er verdient recht gut und du kannst noch Wohngeld und später für das geborene Kind Kinderzuschlag beantragen. Oder aber er verdient spitzenmäßig und dann muss er dich mit durchfüttern.
In den ersten beiden Fällen kannst du auch Erstausstattung fürs Kind betragen entweder beim Arbeitsamt oder bei einer Einrichtung wie der Caritas.

Natürlich kannst du versuchen auch noch als Schwangere einen neuen Job zu finden, Wunder gibt es ja immer mal wieder ;-) oder vielleicht einen Minijob (400 Euro-Basis), so könntest du dir wenigstens was dazu verdienen und hättest noch was im Lebenslauf stehen.

Alles Gute,
Nudelmaus

Beitrag von ps.alm-139 27.04.11 - 17:47 Uhr

Hallo, Dein Lebensmotto ist, das Leben zu genießen- ein gutes Motto!#pro
Schön ist, dass Du Dich auf Dein Baby freust und Dein Partner zu Dir hält.
Mach Dir nicht so viele Sorgen um die Finanzen. In unserem Land bekommst Du Hilfe, wenn Du sie brauchst. Geh zum Jobcenter und besprich die Situation mit deinem Sachbearbeiter. Dort wird Dir geholfen.
Ansonsten sei fröhlich und freu Dich auf Dein Baby- es tut ihm gut!
Ich denk an Dich#sonne

Beitrag von madeliefje 27.04.11 - 18:30 Uhr

Hallo!

Also ich denke auch das es sehr schwer ist schwanger einen Job zu finden, da die meisten Arbeitgeber ja ein dauerhaftes Arbeitsverhältnis bevorzugen. Aber wie wäre es denn mit einem Saison-Job? Sprich in den Sommermonaten, zum Beispiel in einem Freibad oder auf dem Obst-Gemüsemarkt, Erbeer-Spargelständen etc.
Und wie meine Vorrednerinnen schon gesagt haben, du kannst mal abgesehen von Hartz 4, Wohngeld beantragen und außerdem bekommst du ab Geburt 184 € Kindergeld und 300 € Elterngeld. Lass dich doch mal bei Pro Familia beraten, die wissen da genauens Bescheid.
Viel Glück!

Beitrag von windsbraut69 28.04.11 - 09:15 Uhr

Die Frage, ob Ihr ALGII bekommt, kann Dir niemand beantworten, ohne Eure finanzielle Situation genau zu kennen.
Wenn Dein Partner zu wenig verdient, um Euren Bedarf zu decken, gibt es ergänzendes ALGII, ansonsten nicht.

Da Du aber noch relativ frisch schwanger bist, würde ich zusehen, noch einen Job zu finden.
Wenn Du von ALGII sprichst, scheint Ihr das Geld gut gebrauchen zu können und Dein Elterngeld erhöht sich ja auch, wenn Du in den berechnungsrelevanten Monaten Einkommen hast.
Der Gesetzgeber hat sich auch etwas dabei gedacht, dass man eine Schwangerschaft bei Vorstellungsgesprächen verschweigen und sogar lügen darf.

LG