Innerdeutsch fliegen mit Kind... Wucher!

Archiv des urbia-Forums Urlaub & Freizeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Urlaub & Freizeit

Urlaub am Meer oder Ferien auf dem Bauernhof, ein Wochenendausflug ins Grüne oder der Spieleabend zu Hause - hier gibt es Anregungen für alles, was das Leben noch schöner macht! Eine wertvolle Hilfe bei der Urlaubsvorbereitung sind übrigens unsere Urlaubs-Checklisten.

Beitrag von maundma 27.04.11 - 12:17 Uhr

Hallo zusammen,

wollte im Sommer eine Freundin in Berlin besuchen und habe deswegen mal nach Flügen von Frankfurt/Main nach Berlin gesucht.
Ich müsste/möchte meinen Sohn auch mitnehmen (knapp 3 Jahre dann).
Und was mir wirklich unangenehm auffällt ist, dass er im Prinzip das gleiche kostet wie ein Erwachsener.
Vielleicht 7 bis 5 € Unterschied.

Und zwar sind die Flugkosten ja immer sehr niedrig... z.b. für mich 21 € und für ihn 14 €... aber dann kommen da ja noch diverse Zuschläge drauf und Steuern und da wird nicht unterschieden, ob Kind oder Erwachsener.
Sprich zu den 21 oder 14 € kommen dann noch über 90 € Gebühren pro Person dazu.
Das finde ich schon heftig....
Naja Bahnfahren ist auch nicht so viel günstiger... und irgendwie scheint auf der Strecke Frankfurt-Berlin kein Kleinkindabteil im ICE zu sein, das hätte ich dann ja schon gerne gebucht...

Muss mir das nun mal überlegen, ob und wie ich den Besuch im Sommer anstelle.

Sorry musste mal Dampf ablassen... :-)

Liebe Grüße,
maundma

Beitrag von kathi.net 27.04.11 - 13:20 Uhr

Also ich weiß ja nicht wo du genau bei der Bahn geschaut hast, aber da gibt es die Tickets ab 59 € zzgl. Platzreservierung in der auch Kinderabteil auswählen kannst - für euch beide zusammen!

Ich weiß nicht, warum die meisten immer glauben, fliegen sei günstiger #kratz Und wenn ich das ganze Proceder vor Abflug und Landung so mitrechne, ist man wahrscheinlich nicht mal wirklich viel schneller.

LG Kathi

Beitrag von ninnifee2000 27.04.11 - 14:10 Uhr

Ich war in den letzten Jahren häufiger zwischen Frankfurt und Cottbus unterwegs und bin dabei viel ICE gefahren. Mir ist nie ein Kinderabteil aufgefallen. Aber ich kann mich auch irren.

Wirklich preiswert ist Zug fahren nur, wenn man Monate vorher das Ticket kauft, ansonsten ist diese Strecke für eine Person genauso teuer wie Fliegen.

Der Zeitaufwand beim Fliegen ist geringer. Beim Linienflug kannst du auch erst 1 Stunde vor Abflug da sein. Bei dieser Strecke hast du beim Fliegen einen Zeitaufwand von max. 3 Stunden, mit dem Zug das Doppelte.

Und wegen der Kostenproblematik: Warum soll das Kind weniger kosten, wenn es einen ganzen PLatz einnimmt? Und bei Kurzstrecke gibt es auch kaum Catering, das noch zu Buche schlagen könnte. Also Nein, es ist nicht ungerecht, wenn Kinder in etwa das Gleiche bezahlen.

Beitrag von maundma 28.04.11 - 10:28 Uhr

Ja, okay... das Kind nimmt im Flieger den gleichen Platz ein, wie ein Erwachsener, aber in der Bahn doch auch! Warum ist es das Kind dort so viel günstiger wie ein Erwachsener?

Ich finde auch das das fliegen ein klein wenig schneller geht wie Bahnfahren und außerdem finde ich gerade die Abwechslung von Einchecken, Sicherheitskontrollen, Boarden, im Flugzeug sitzen wieder aussteigen evtl. Gepäck abholen... viel abwechslungsreicher, als 5 Stunden nur im Zug zu sein..

Naja ist Geschmackssache.

Mal sehen wie ich es mache...
Danke euch auf jeden Fall schon einmal.
Gruß,
maundma

Beitrag von visilo 27.04.11 - 16:33 Uhr

Wenn du rechtzeitig buchst kostet dich ein Zugticket 29 € pro Strecke ( Kinder bis 14 kosten ja nichts), was ist daran so schlimm#kratz.

LG
visilo

Beitrag von maundma 28.04.11 - 10:38 Uhr

Hm...
dann zeig mir mal wie ich mit dem Sprinter von Frankfurt bis nach Berlin für 29 € komme und zwar über ein Wochenende, sprich Donnerstags od. Freitags hin und Sonntags zurück!

Ich möchte möglichst schnell dort ankommen!
Ich bin ja auch bereit ein bisschen was zu zahlen, aber mir ist halt negativ aufgefallen, das das Flugticket eines Kindes im Prinzip das gleiche kostet wie das eines Erwachsenen. Und nicht wegen des "Flugpreises", sondern wegen den Steuern und Gebühren...

Naja was solls..
wir werden eine Lösung finden :-) Aber für 29 € kommt man mit dem Sprinter nicht nach Berlin.
Gruß,
maundma

Beitrag von brille09 27.04.11 - 21:37 Uhr

Also, ganz im Ernst, so ne KURZstrecke wie Frankfurt-Berlin, die sollte noch viel teurer sein bzw. gar nicht bedient werden. Da sprechen wir alle von Umweltschutz und dann fliegt man 300 km oder so! Gehts noch??? Gib doch einfach bei Bahn.de deinen Abfahrts- und Ankunftsbahnhof ein, dann erscheint der Normalpreis und der Sparpreis. Allerdings gibts die Sparpreise erst 96 Tage im Voraus, also für Sommer evtl. noch gar nicht. Und Kleinkindabteil? Ist ja ne super Einrichtung und echt nett gemeint, aber ehrlich gesagt würd ich nicht mit 2 weiteren Familien da drin sein wollen, deren Kinder furchtbar lärmen. Ich würd eher für das Kind auch einen Platz reservieren im Großraumwagen, dann habt ihr ne Zweierbank für euch. Meiner findets im Zug immer super! Da ist was los, viele Leute, die er "anquatschen" kann und aus dem Fenster kann man schauen. Es ist sicher wesentlich interessanter und angenehmer als die dauernde Umsteigerei (zum Flughafen, in den Boardingbereich, ins Flugzeug, wieder raus, wieder weg vom Flughafen) und Warterei (Check-In, Boarden, Warteschleife, Gepäckband,...) beim Fliegen. Und wenn ich mir vorstell, das Gepäck des Kindes kommt nicht an? Prima.

Beitrag von maundma 28.04.11 - 10:43 Uhr

Ja okay... dieser Umweltgedanke ist natürlich auch einer... aber es wird nun mal von den Fluggesellschaften angeboten und da würde ich es halt auch in Anspruch nehmen....

Zu der Sache mit der dauernden Umsteigerei.... genau das finde ich eigentlich schön Abwechslungsreich für den Kleinen.
Im Flieger muss er nur ca 1:05 ruhig sitzen, der Rest der Zeit passiert immer irgend etwas anders....
Im Zug müssen wir knapp 5 Stunden irgendwie rumbekommen... Natürlich kann man auch mal durch den Zug spazieren usw... aber man wird schon hauptsächlich auf dem reservierten Platz verbringen...


Naja vielleicht bin ich als Tochter eines Fluggesellschaften Mitarbeiters auch ein bisschen vorbelastet was das fliegen betrifft.
Hätte mein Vater vielleicht bei der Bahn gearbeitet, wäre ich vielleicht eine ambitionierte Bahnfahrerin ;-)

Liebe Grüße,
maundma

Beitrag von maundma 28.04.11 - 10:45 Uhr

.... ach ja... und Gepäck naja das hat bisher eigentlich immer gut geklappt.
Außerdem fliege ich so kurze Strecken gerne mit Trolly, der als Handgepäck durchgeht... Aber das könnte tatäschlich mit Kind platztechnisch nicht mehr ausreichen.....

Beitrag von gruener_urmel 28.04.11 - 16:23 Uhr

Hallo

In Deutschland gibt es doch immer die Wochenend Tickets der DB. Kurzstrecken finde ich sollte man garnicht Fliegen.


Sonst finde ich fliegen nicht so teuer, fliege in Mai mit meiner Tochter
Alicante-Memmingen und zurück
zusammen für 138,76€

* Pro Person

Flug 36,38€
Online Check in 24,00€

Plus Einmalig
Visa Zahlung Gebühr 10,00€
Delay/Cancel Levy 8,00€

Dafür komme ich mit Auto und Zug nicht nach Deutschland

Saludo