kinderwunsch und er nicht

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs und eine mögliche Befruchtung diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von tine1989 27.04.11 - 12:18 Uhr

Ich habe da mal eine frage
Ich würde gern ein kind bekommen, weil ich ausbildung jetzt habe und arbeite
mein freund wiederrum würd auch gern eins kaufen aber dadurch das er dabei ist ein haus zu kaufen möchte er erst schauen wie das finanziell ist

Deshalb ist meine Frage hat jemand auch so ein ähnliches Problem bzw weis jemand was für unterstützung man in anspruch nehmen kann.

ich weis das man kindergeld dann bekommt und das erste jahr elterngeld bekommt, aber gibt es auch noch was anderes.

Beitrag von wartemama 27.04.11 - 12:24 Uhr

Dein Mann möchte auch ein Kind kaufen? #gruebel

Unterstützung ist eine gute Sache (benutze die Suchfunktion, da wirst Du eine Menge Infos finden) - aber ich finde es überhaupt nicht gut, wenn man Kinder plant und von vornherein schon weiß, daß man diese nicht finanzieren kann. So sollte es nicht sein.

Von daher sehe ich es so wie Dein Freund: Erst einmal schauen, wie es finanziell bei Euch aussieht, wenn das Haus gekauft ist. Und dann an Kinderplanung denken - und ggf. noch ein paar Jahre warten.

LG wartemama

Beitrag von tine1989 27.04.11 - 13:33 Uhr

nein natürlich nicht kaufen da hat sich wieder was verschoben beim schreiben sorry

Beitrag von jo4020 27.04.11 - 12:37 Uhr

Hi,

bist du jetzt in der Ausbildung oder gerade fertig und arbeitest?

Wie alt bist du denn ?

Bitte erklär doch mal, was genau dein Freund kaufen will....

Gruß


Beitrag von tine1989 27.04.11 - 13:35 Uhr

ich bin fertig mit der ausbildung und arbeite seit 1.1 dieses jahres

ich bin 22

er kauft ein haus das war ein tippfehler oder pc hat es einfach wieder irgenwo reingeschrieben das passiert manchmal

Beitrag von kathi.net 27.04.11 - 12:41 Uhr

Du machst jetzt deine Ausbildung? Beende die doch erstmal anständig.

Und dein Freund möchte ein Kind kaufen?#schock#schock#schock

Zur finanziellen Unterstützung äußere ich mich erstmal nicht! Zumindest da scheint dein Freund etwas weitsichtiger zu sein.

Nichts für Ungut #winke

LG Kathi

Beitrag von tine1989 27.04.11 - 13:39 Uhr

ich habe mein ausbildung abgeschlossen und arbeite

mein freund möchte keines kaufen sondern ein haus kauft er war ein tippfehler

ich frage ja nur was es geben würde für möglichkeiten

Beitrag von kathi.net 27.04.11 - 13:50 Uhr

Was wäre denn daran so schlimm, erstmal etwas Startkapital beisete zu legen und dann in Ruhe über Nachwuchs nachzudenken. Ich weiß ja nicht, ob du jetzt einen unbefristeten AV hast, Probezeit usw.

Wenn dein Freund (für euch?) ein Haus kauft, wirst du doch sicherlich auch einen Teil dazu beitragen. Ob das jetzt Nebenkosten, Miete oder was auch immer ist..... Jetzt rechne dir aus:
Du erhälst 65% von deinem Nettoeinkommen der letzten 12 Monate vor der Geburt. Wie hoch das bei dir ist weiß ich nicht. Dazu dann noch das Kindergeld und jetzt kommts: Unterhalt vom Kindsvater! Für dich und das Kind!
Auf mehr hast du erstmal keinen Anspruch. Da kann ich schon verstehen, dass dein Freund erstmal warten möchte. Ich meine, ein Haus, ein Kind und die Mutter zu finanzieren ist kein Pappenstiel.

Und wenn du jetzt schon nach Möglichkeiten fragst, wer euer Kind finanziert, kannst du dir ja mal überlegen, wie du dir sonst so deine Zukunft vorstellst. Wie lange wolltest du denn zu Hause bleiben? Wie sieht die Kinderbetreuung aus? Und, und, und.....

Beitrag von ela1991 27.04.11 - 13:55 Uhr

Und wenn du jetzt schon nach Möglichkeiten fragst, wer euer Kind finanziert was ist das den für eine aussagen!

weist du wieviel sowas hier inaspruch nehmen aber dann nichts schreiben weil man nur doofe kommentare bekommt sie war einfach neugierig und wollte frage
ich habe auch schonmal gefragt und dann kam auch nur doofe antworten!

man weis ja auch nicht ob nur er des haus wollte oder beide

lg ela mit bauchzwerg 5ssw;-)

Beitrag von kathi.net 27.04.11 - 14:07 Uhr

Sorry, aber bist du nicht auf die Idee gekommen, dein Kind selber zu ernähren und zu finanzieren?

Und mal ehrlich: Pro Familia ist für mich eine Organisation, die Familien in Anspruch nehmen sollten, die wirklich!!! in Notsituationen sind. Und ein geplantes!!!! Kind gehört wohl eher nicht dazu. Und wenn Geld für ein Haus da ist, ist die finanzielle Not ja wohl auch eher gering.

Wenn ich die "Hand-aufhalten-Mentalität" so beobachte :-[ ich weiß nicht, ob den Leuten so klar, wo die Mittel eigentlich herkommen?!

Beitrag von ela1991 27.04.11 - 14:12 Uhr

Wenn ich die "Hand-aufhalten-Mentalität" so beobachte ich weiß nicht, ob den Leuten so klar, wo die Mittel eigentlich herkommen?! ??

ähm also pro familia ist nicht nur für ungepplante schwangerschafte aber egal ich habe da keine lust mich unnötig aufzuregen

ich denke halt jeder ist überlassen was er beantragt und was nicht und wenn jemand was zusteht kann er es auch beantragen!

aber egal

lg

Beitrag von tine1989 27.04.11 - 14:09 Uhr

ich hab ja sozusagen nach meinugen und ratschläge gesucht
dass heißt jetzt nicht weil ich den wunsch habe das ich trotzdem jetzt schwanger werde
ich fragte ja nur nach was es so gibt natürlich habe ich was angespart damit ich nichts großartig in anspruch nehmen muss
ich wollte nur allgemein wissen was es da so gibt

ich habe mich nicht so deutlich ausgedrückt ich schreibe das erste mal in so ein forum ich wusste nicht wie und was ich genau schreiben sollte

Beitrag von kathi.net 27.04.11 - 14:20 Uhr

Na wie gesagt, der KiWu läuft euch ja nicht weg ;-)

Beitrag von felicia2010 27.04.11 - 13:19 Uhr

Mein Gott Mädels, stellt euch doch nicht so doof an, nur weil sie nicht so gut deutsch schreibt und sich mit dem kaufen vertippt hat... #augen

Also sie arbeitet. Steht doch im ersten Satz und sie möchte wissen ob sie das erste Jahr zuhause bleiben kann. Wer sich ein Haus kaufen kann, kann sich normalerweise auch ein Kind leisten...

Im ersten jahr bekommst du Elterngeld (67% von deinem Gehalt des letzten Jahres) und dann jeden Monat 180 Euro Kindergeld (bis das Kind erwachsen ist).

Über sonstige Förderungen weiß ich leider nicht bescheid. Wenn du dir ein Kind wünscht, versuch halt dein Freund auch ein bisschen davon zu begeistern, es ist halt wirklich schöner wenn sich beide auf ein Kind freuen :-) Aber das weißt du sicher selbst. Irgendwann wird er sicher auch den Wunsch nach einem Kind haben und von selbst darauf kommen. Lasst euch Zeit!

Liebe Grüße und alles gute!

Beitrag von jo4020 27.04.11 - 13:35 Uhr

Klasse !

Nehmen wir an, sie hat in der Ausbildung 600 Euro netto verdient, sind also im Jahr 7200 Euro gewesen, davon 67 %, macht 4824 Euro fürs Jahr.


Sind also 402 Euro mntl. + 180 Euro Kindergeld. Bleiben ihr also 582 Euro pro Monat.

Sollte vollkommen ausreichen, oder?#augen

Ich schließ mich meinen Vorrednerinnen an, mit 22 Jahren hat man doch noch alle Zeit der Welt um Kinder zu bekommen.

Gruß




Beitrag von tine1989 27.04.11 - 13:43 Uhr

danke für die antwort
:-)

Beitrag von ela1991 27.04.11 - 13:44 Uhr

huhu,

ich und mein freund(27) haben auch kinderwunsch und in diesen zyklus hat es geklappt du kannst dir bei Pro Familia unterstüzung nehmen die helfen dir auch bei allem was anliegt heißt du bekommst die erstaustattung und umstandsmoden und so kann dir dann am 04.05mehr sagen weil ich dort meinen ersten termin haben!

rede doch nochmal mit deinem freund und sag ihm das du gerne ein kind hättest

lg ela mit bauchzwerg 5ssw

Beitrag von tine1989 27.04.11 - 13:50 Uhr

er will kein kind kaufen sondern das kaufen war mit dem haus gemeint