Des Rätsels Lösung nach zwei Arztbesuchen...Gewissheit

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von malou81 27.04.11 - 12:40 Uhr

Hallo ihr Lieben,

nachdem ich seit gestern Abend wieder Schmerzen in der Leiste hatte und neben Schwindel, Appetitlosigkeit, Übelkeit auch Hals- und Ohrenschmerzen aufkamen, war ich heute beim Gyn und meiner Hausärztin. (Beitrag gestern http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=55&tid=3121333).
Mein Unwohlsein (Schwindel, Übelkeit etc) und die Schmerzen im Unterleib und den Leisten sind eine Kombination eines Infektes und eines Eisprungs, wie mir heute mein Gynäkologe und meine Hausärztin mitteilten.

Mein Gyn meinte, dass sich meine GMS wieder gut aufgebaut hat und auch schon ein Eisprung stattgefunden hat, nach entsprechender Untersuchung mit US. Ansonsten ist alles in bester Ordnung, das Ziehen in der Leiste ist aber auf einen grippalen Infekt zurückzuführen, denn gestern kamen starke Hals- und Ohrenschmerzen hinzu. Es kam halt beides auf einmal und darum diese Verwirrung. Mein FA konnte meine Bedenken aber verstehen und hat mir versichert, dass organisch alles in bester Ordnung sei.

Nun nehme ich ein Antibiotikum und schlafe mich wieder gesund in den nächsten Tagen. Bin sehr froh, dass es sich nicht um Folgen der Ausschabung handelt.

Denke mal, dass dann in spätestens zwei Wochen eine Blutung eintreten wird. Dann hätte ich einen nur euin paar Tage verlängerten Zyklus, früher war er immer so 30/31 Tage...

LG, Malou

Beitrag von almararore 27.04.11 - 12:48 Uhr

#pro

Na dann ist ja gut.

Gute Besserung wünscht Dir

Alex