TV mit gerade 4 Jahren

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von cooky2007 27.04.11 - 12:56 Uhr

Mein Sohn ist gerade 4 geworden und schaut ab und an mal (im Winter etwas öfter / im Sommer weniger) Caillou, welches ich aufnehme, Werbung rausschneide und ihm dann 2-3 Folgen zeige.

Nun wird manchmal auch bei seinen Freunden der TV angemacht, aber er hat immer Angst und geht dann weg. Selbst als ich ihm letztens mal Pippi Langstrumpf (Original-Film) 10 Minuten habe zeigen wollen (er kennt das Bilderbuch dazu), sagte er "Ich habe Angst, Mama."
Heidi etc. will ich ihm gar nicht präsentieren, da da die Dramatik des Abschieds noch thematisiert wird.

Kennst das jemand?

Beitrag von espirino 27.04.11 - 13:07 Uhr

Hallo,

uff, nein das kenn ich nicht. Meine sind Fernsehjunkies *ironie*

Sie lieben ihre Sendungen und gucken auch richtige Filme. Wir waren sogar schon im Kino. #cool

Nur eins darf nicht vorkommen, dunkle Höhlen mit gelben Augen drin. War mal bei "Yakari", da mußte ich ausschalten.

LG Jana

Beitrag von zwillinge2005 27.04.11 - 13:11 Uhr

Hallo,

sei doch froh, dass Dein Kind kein Fernsehen schaune will - ist in dem Alter auch nicht nötig!

Caillou ist sehr schön. Dazu passend wäre noch das Sansdmännchen - fertig.

Und achte darauf mit ihm zusammen zu schauen - dann kannst Du ihm alles erklären.

Unsere Jungs haben zusammen mit uns z.Bsp. Formel 1 Sonntags geschaut - und der Film Cars ist sehr beliebt - denn kennen sie jetzt seit 2,5 Jahren und schauen ihn immer noch gerne.

Mittlerweile schauen sie auch das Sandmännchen und haben auch schon Ice Age mehrfach geschaut - aber nicht alleine, sondern immer zusammen mit uns - um für Erklärungen bereit zu sein.

LG, Andrea

Beitrag von landmaus 27.04.11 - 13:13 Uhr

Hi,
bei meinen ist das anders.

Ich kenn das allerdings von mir. Ich kann heute noch keinen Horrorfilm gucken und hab über Jahre hinweg bis Mitte 20 Alpträume von Biene Maja gehabt. Da waren es immer die Ameisenarmeen, die mich im Unterbewusstsein beschäftigt haben. Ich hab eine sehr lebhafte, bildliche Phantasie, die dann mit mir nur zu gerne auf Reisen geht. Von daher vermeide ich derartige Filme und Bücher. Ansonsten bin ich nicht ängstlch. Eher im Gegenteil.

Ich würde ihn einfach entscheiden lassen, was für ihn genug ist.

Liebe Grüße

Beitrag von engelchen28 27.04.11 - 13:23 Uhr

hallo!
ist doch völlig in ordnung, wenn er kein "pippi" etc. schauen mag! pippi ist auch noch mit 6 oder 8 interessant, es gibt doch kein "das muss man mit 4 gesehen haben".
meine beiden haben auch mit caillou angefangen, inzwischen schauen sie verschiedene sachen. meine große (fast 6) ist auch sehr sensibel und kann spannungsbögen nicht gut vertragen, die kleine (fast 4) ist da robuster. aber egal: es wird das geschaut, was beiden gefällt und was für beide altersgerecht ist bzw. was ich dafür halte.
lg
julia

Beitrag von nadeschka 27.04.11 - 13:23 Uhr

Pippi Langstrumpf hat meine Tochter (im Februar 4 geworden) jetzt zu Ostern das erste Mal geguckt.

Ich glaube, als es an Weihnachten mal lief, konnte sie damit noch nichts anfangen.

Bei den bösen Piraten hat sie sich schon ein bisschen gegruselt, aber wir haben ihr dann immer erklärt, dass Pipi viel stärker ist und ihr nichts passieren kann.

Sie guckt meistens abends ein wenig TV - das, was kurz vor oder direkt nach dem Sandmann läuft. Also Yakari, Lauras Stern, Regenbogenfisch, Coco der Affe, je nachdem was da so läuft.

Bei Yakari passieren zwar manchmal gruselige Sachen, da erschreckt sich mein Kind manchmal auch.

Aber das Gutebei Yakari ist, dass sich im Anschluss immer herausstellt, dass z.B. die bösen gelben Augen nur einem verletzten Tier gehören, oder der gruselige Mondgeist ist nur eine alte Frau, die ihre Freunde die Tiere beschützen will, der wütende Bär knurrt nur, weil er einen Stachel in der Pfote hat etc.

LG

Beitrag von grinsekatze85 27.04.11 - 13:58 Uhr

Hallo!

Einige Mütter wären bestimmt froh, wenn ihr Kind *Angst* hätte vor dem Tv! ;-)

Von meinem Sohn kenne ich das nicht, er schaut auch Tv (seine Sendungen auf Togolino) morgens und abends auch nochmal (meist Sandmann oder den Regenbogenfisch).
Er hat aber auch kein Problem damit, wenn der Tv ausgemacht wird.
Wir haben denke ich ein gutes *Mittelmaß* für uns gefunden.

Aber auch mir ist aufgefallen, wenn in den Sendungen die er schaut, mal etwas dramatischer oder hektischer sind, zb. wenn dort bestimmte Themen wie Halloween oder Abschiede etc. vorkommen, mag er auch nicht gerne gucken und macht den Tv lieber aus und spielt dann.
Denke bei meinem Sohn liegt es daran, das er es auch nicht haben kann wenn man traurig ist und gewisse *Emotionen* schon spüren kann.

LG
grinse#katze

Beitrag von kaku77 27.04.11 - 14:03 Uhr

Hallo

Ich kenne das, mein Sohn ist 4 ½ und ist genauso! Er schaut so gut wie gar nichts, da ihm fast alles Angst macht. Das einzige was er mag ist „Petzi“ und Kurzfilme von Cars (verstehe ich überhaupt nicht, dass ihm diese nicht Angst machen, es andere aber tun).

Ich mache andere darauf aufmerksam, dass er Angst hat und ich nicht möchte, dass er Filme schaut, wenn er bei Freunden ist.

LG

Beitrag von bettina1601 27.04.11 - 20:51 Uhr

Hallo,

ich kenne das auch. Mein Großer ist jetzt fast 5 und sieht immer noch ausschließlich Caillou und Micky Maus Wunderhaus.
Was anderes ist nichts für ihn.
Als wir letztes Jahr seine Cousins besuchen waren, die mit ihm eine andere Zeichentrickserie schauen wollten, kam er schreiend angelaufen, weil er Angst hatte.
Vor zwei Monaten wollten wir mit ihm findet Nemo ansehen, aber er hat schon am Anfang vor Mitleid mit den armen Fischen angefangen zu weinen.
Ich werde es also nicht mehr mit etwas anderem als Caillou versuchen, wenn er das gern sieht und mit etwas anderem emotional nicht zurecht kommt, belasse ich es gerne dabei.
Ich bin mir sicher, dass eines Tages der Zeitpunkt kommen wird, an dem er gerne etwas anderes ansieht.
Ich denke du kannst da auch einfach Geduld haben... Einfach akzeptieren lieber sehen sie ja eine schöne Sendung wie Caillou als irgendeinen Mist mit Schimpfwörtern, Kämpfen und bösen Monstern...

Beitrag von becci100507 27.04.11 - 21:41 Uhr

Also bei Yakari schimpft meiner manchmal wegen den "bösen" aber Angst ist es nicht. Er schaut Yakari , Thomas , Chugginton, Cars, Bob, Feuerwehrmann Sam, Meister Manny u so "Jungenzeug" eben. Alles in Maßen und nicht in Massen ;-)#winke#winke#winke