Verdacht auf Borreliose/Antibiotika/wann SST moeglich?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von lia80 27.04.11 - 13:07 Uhr

hallo ihr lieben #winke

komme gerade vom arzt da ich einen riesigen sehr schmerzhaften fleck (vor 4 Tagen war da noch nix zu sehen) in meiner kniekehle habe und der arzt meint zeckenbiss und zu 95% verdacht auf Borreliose #heul
hab ihm gleich gesagt das wir auf nachwuchs warten und er hat dann gesagt ich soll so frueh wie moeglich anfangen rauszufinden ob ich schwanger bin und wenn ich es nicht bin sofort mit den tabletten anfangen weil jeder tag zaehlt. ich weiss wie schlimm sich diese krankheit entwickeln kann, da mein vater ueber 2 jahre damit zu kaempfen hatte bis hin zum rollstuhl :-( meint NMT ist erst ende naechster woche und die SST nehm ich ja dann auch erst fuer voll. ab wann kann ich fruehstens testen mit einem sicheren ergebniss? habe noch nie vor NMT getestet weils noch nie noetig war....#zitter

bitte schaut euch mal mein ZB an:

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/937435/579875

vielen dank im voraus fuer eure meinungen #winke

Beitrag von wartemama 27.04.11 - 13:15 Uhr

Wenn der Verdacht auf Borreliose im Raum steht, würde ich sofort mit den Tabletten anfangen - zum einen wäre ich mir in diesem Moment wichtiger und zum anderen greift hier m.E. sowieso das "Alles-oder-Nichts-Prinzip".

Aber um Deine Frage zu beantworten:
Ein sicheres Ergebnis wird Dir nur der FA geben können. Selbst wenn ein Test am NMT negativ anzeigt, halte ich eine SS nicht für ausgeschlossen. Wenn Du wirklich warten möchtest mit den Tabletten, würde ich ab ES+9 jeden Tag mit einem 10er testen.

Alles Gute! #blume

LG wartemama

Beitrag von reddamon 27.04.11 - 13:28 Uhr

Wieso hat dir dein HA denn kein Blut abgenommen um den Verdacht ausschließen zu können bzw um Gewissheit zu haben? Die Erreger könnte man nämlich bereits im Blut feststellen, sollte es denn so sein^^
Würde ihn darauf nochmal ansprechen!

Beitrag von lia80 27.04.11 - 13:33 Uhr

nein das stimmt so nicht, die erreger sind fruehstens nach 6 wochen im blut nachweisbar. hab fuer juni termin zur blutentnahme

Beitrag von reddamon 27.04.11 - 14:24 Uhr

Ok falsch ausgedrückt ;O)
Blutuntersuchung: dabei werden die Entzündungswerte (Blutbild, Blutsenkung, CRP) gemessen sowie spezielle, gegen Borrelien gerichtete Antikörper im Blut bestimmt.
----> so wurde das bei mir vor 2 Jahren gemacht... hatte eine unerklärlich rote Stelle, die wanderte. Der Arzt meinte damals, sieht wie die typische Wanderröte (hab gelernt *g) beim Zeckenbiss aus - war aber negativ

Drück dir die Daumen, das es Fehlalarm ist!

Beitrag von skm 27.04.11 - 13:25 Uhr

Hallo,

ich bin mit meinem Mann seit Dezember 09 am üben für´s dritte und ich habe im Juli lezten Jahres die Diagnose bekommen. Obwohl ich auch in der selben Situation war habe ich mich für die Pillen entschieden.. lieber ich bin gesund als das ich dann später Probleme bekomme.

Und siehe da es geht mir wieder gut und die Borrellien sind auf dem abmarsch.#huepf

3 Wochen Tabletten mit MRT,CT, Hirstrommessung, Hirnwasserentahme, Krankenhausaufenthalt, verdacht auf Neuroborreliose und massig Paracetamol. Ich hoffe dir bleibt das alles erspart.

gute besserung und vielleicht bis bald

skm#winke

Beitrag von lia80 27.04.11 - 13:32 Uhr

uff du arme das hoert sich ja boese an :-( na ich hoffe das mir das erspart bleibt und mein doc hat mir auch hoffnung gemacht da ichs ja gleich bemerkt habe. er hat halt gemeint das wenn ich wirklich schwanger sein sollte das dann andere medikamente in frage kaemen. ich moechte halt nicht, das wenn das "alles oder nichts prinzip" nicht in kraft tritt ein behindertes kind auf dem gewissen haben #heul sitz grad zwischen 2 stuehlen #heul

Beitrag von skm 27.04.11 - 14:14 Uhr

und warum gibt er dir nicht gleich das für schwangere geeignete#kratz
ich hatte das auch. aber eher weil er dies immer verschreibt und nicht weil ich eventuell schwanger sein könnte.

das krasse war ja das meine freundin in der 18.SSW auch borreliose hatte und die gleichen medikamente bekam wie ich. und ihrem kleinen hat es nicht geschadet. allerdings wird auch dieses, von dem mir der name nicht einfällt, erst ab dem 4. monat empfohlen.

Beitrag von lia80 27.04.11 - 14:17 Uhr

hmm gute frage da hab ich mir auch grad gedanken drum gemacht....ich glaub ich warte noch bis morgen frueh und geh dann nochmal hin und klaer das ab weil fuer heut is ja schon zu