brauche mal ein paar Tipps von Leuten die regelmäßig Sport machen...

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von jungemama23 27.04.11 - 13:28 Uhr

hi,

ich bin leider ein sehr unsportlicher Mensch und würde da jetzt gerne was dran ändern.
War vor kurzem beim Arzt gewesen und mein Ruhepuls lag bei 120. War aber eine Woche vorher beim EKG wegen einer OP da lag er dann bei 77.
Bin ca 172 cm groß und wiege aktuell 60 kilo. Bin vorher nur eine Treppe hochgelaufen muss aber dazu sagen das ich vorher eine Zigarette geraucht hatte.
Der Arzt meinte das wäre alles andere als normal man sehe meine Unsportlichkeit aber wohl schon an meiner schlechten Körperhaltung#schein.
Habe jetzt angefangen Situps zu machen. Ist so ein 8 Minuten Programm was ich jeden Tag mache und mittlerweile sogar bis zum Ende schaffe#ole
Wie trainiere ich denn am besten meine Kondition und werde im allgemeinen etwas fitter? Joggen mag ich gar nicht.......Wenn laufe ich auf der Stelle da weiss ich aber nicht wielange ich das machen soll das es auch was bringt.
Habe hier ein Springseil aber wielange am Stück müsste ich denn da hüpfen das sich was tut?
Hat wer sonst noch irgendwelche Tip für unsportliche Leute?

lg

Beitrag von yassiii198o 27.04.11 - 13:35 Uhr

wenn nicht joggen dann walken...oder einfaches längeres spazierengehn- nicht im schnecktempo bringt auf dauer und bei regelmäßigkeit auch was..treppe statt aufzug.....einfaches treppenlaufen....stepper...crosstrainer, inliner, schwimmen., radfahrn....also mir fallen da genug sachen ein
situps haben recht wenig mit kondition zu tun...vom seilspringen würd ich erstmal abraten...wenn nie wirklich sport gemacht wurde ist auch wenig muskulatur vorhanden...fazit...jeder hüpfer übers seil geht auf die gelenke...


sportliche grüße

Beitrag von binnurich 27.04.11 - 13:54 Uhr

Bitte nicht einfach nur Situps machen, sonst wird die Haltung noch schlimmer

Merke: bei Kraftübungen immer die gegenspielende Muskeln mit stärken, und immer schön dehnen danach

So ein Kraftprogramm darf auch gern mal länger als 8 min dauern ;-)

Kleiner Tip am Rande: wenn du bei einer gesetzlichen Krankenkasse bist: die zahlen bestimmte Kurse, das ist für den Einstieg ganz sinnvoll (Walking, Yoga, Pilates, Aqufitness.......)

Sinnvoll ist natürlich immer Kraft und Ausdauer zu trainieren.

Ausdauer: mh... kommt auf deine Vorlieben an.
Joggen (ggf. auch walken) sind halt sehr simpel und ohne viel aufwand trainierbar (zum laufen gibt es pläne, wie auch der gröbste dickwanst ;-) nach 8 Wochen 30 min durchlaufen kann)
aber wenn du sowas in der Art nicht magst bleibt noch entweder in ein Studio gehen oder sich ein Cardio-Gerät zu Hause hinstellen (ist aber recht öde, außerdem sollte das Gerät nicht unbedingt das billigste sein, wenn man es eine Weile benutzten will)
oder schwimmen (recht teuer auf Dauer es sei denn du gehst zum Verein), Radfahren (Jahreszeitenabhängig und zeitaufwendig)
oder machst auch dazu einen Kurs in einem Studio.....

VG
von mir

PS ich hatte im Schulsport immer mega schlechte Noten, bin extrem unsportlich, immer mal wieder übergewichtig (bis auf 105 kg bei 1,70)
aber ich mache seit 10 Jahren täglich sport und ich habe das laufen/joggen liben gelernt, obwohl ich bei meinem ersten Versuch quasi nach 5 Min halbtod auf der Parkbank gelandet bin

Beitrag von cat_t 27.04.11 - 14:26 Uhr

Hallo #blume

wenn Du keinen Spaß an der Sache entwickelst, machst Du sowieso nichts lange.

Ein Ruhepuls von 120 ist sehr hoch. Wird das nochmal näher untersucht, warum das so ist? Meiner ist gerade mal die Hälfte...

Situps alleine zu machen ist Quatsch. Es steht schon oben gut erklärt, wieso das so ist;-). Außerdem ist das kein Konditionstraining.:-p

Wielange man etwas macht, ist erstmal egal, Hauptsache Du machst was.

Und da ist auch schon das Hauptproblem: was.#schwitz

Such Dir einen Sport oder eine Bewegung, die Dir regelmäßig Spaß bringt.

Springseil ist super, wirste aber nach einer Minute in die Ecke werfen;-).

Auf was hättet Du denn Lust? Gymnastikkurs, Thai Bo, Walken, Schwimmen, Tanzen, vielleicht Kampfsport, Fußball, Volleyball, Tennis, Tischtennis, Fahrradfahren, Rope Skipping (ja, das gibts in Vereinen), Badminton?

Wenn Du auf nichts Lust hast, wirds schwer. Also los, hör in Dich rein.

Der Straßenbahn jeden Tag zweimal hinterherrennen bzw. absichtlich den Weg zur Straßenbahn rennen/joggen statt zu laufen bringt auch schon was;-). Öfters Treppensteigen ist auch nicht das schlechteste.

Aller Anfang ist schwer. Viel Erfolg bei der Suche nach der richtigen Bewegungsform und dann viel Spaß beim ausüben.

#liebdrueck
Sanne #sonne

Beitrag von jungemama23 27.04.11 - 19:29 Uhr

hi,

ne näher untersucht wird es nicht.
Weisst du was es denn sein könnte?

Ich war zweimal beim Kardiologen, wo Ultraschall vom herz gemacht wurde und ein Belastungs EKG. Mir wurde gesagt aus der Richtung ist alles in Ordnung.
Mein Blutdruck ist meist eher zu niedrig. Daran kann es auch nicht liegen.

lg

Beitrag von binnurich 27.04.11 - 20:08 Uhr

es gibt Menschen, die einen sehr hohen Ruhepuls haben, habe ich einen im Freundeskreis

ABER


bei dir scheint er ja nicht grundsätzlich hoch zu sein

vielleicht besorgst du dir mal einen simplen Pulsmesser, dann kannst du das selbst verfolgen, wann und ob er tatsächlich dauerhaft so hoch ist

Beitrag von cat_t 28.04.11 - 09:19 Uhr

Hallo #blume

ich bin kein Arzt und weiß nicht, woran das liegen kann.

Vielleicht hat es auch keine Ursache, sondern ist eben einfach so, aber das sollte der Arzt besser wissen als ich. Ich kenne Leute mit nem 40er Ruhepuls, aber auch welche, die nach kürzester Belastung (zweimal die Küche, geschätze 3 Meter, auf und ab rennen), obwohl eigentlich sportlich, gleiche einen Puls von 180 haben.

An Deiner Stelle würde ich allerdings körperleich anstrengdene, sportliche Aktivitäten vorher mit dem Arzt absprechen. Vielleicht hat der noch Tips für Dich.

Und wohin geht nun Dein Interesse in sportlicher Sicht?

#liebdrueck
Sanne #sonne

Beitrag von jungemama23 28.04.11 - 13:52 Uhr

hi,

danke dir für deine Antwort.
Ich Fahrre gerne Fahrrad und geh gerne schwimmen.
Aber das aufraffen ist immer so schwer

Beitrag von cat_t 28.04.11 - 16:54 Uhr

Hallo #blume

bitte, gerne:-)

Alleine ist das auch schwer. Kannste nicht ne Freundin, einen Freund mit aktivieren? Oder betrachtet es als Auszeit von allen und mach es nur für Dich? Vielleicht hilft der Gedanke?

Der erst Schritt ist immer der schwerste....frag mal meine Sportgruppe, die morgens um 8 auf der Matte stehe muß;-). Alle sind danach dankbar überhaupt gekommen zu sein:-). Und ich weiß, daß es nicht allein leicht fällt, so früh Sport zu treiben.

#liebdrueck
Sane #sonne

Beitrag von fuxx 27.04.11 - 14:35 Uhr

für die Kondition empfehle ich laufen, schwimmen, radfahren
Konditionstraining kann man leider nicht mal eben in 8 Minuten erledigen, du musst schon etwas Zeit mitbringen, wobei 30 Minuten durchaus ausreichen. Wichtig ist, dass Du regelmäßig gehst.
Du wirst aber schnell merken, dass -sobald Du einmal angefangen hast-, Dir die ganze Sache schneller von der Hand geht und Du vielleicht sogar irgendwan GERNE zum Sport gehst.

Beim Springseil solltest Du schon 15 Minuten durchhalten, damit es was bringt. Vielleicht kaufst Du Dir auch noch nen Hoola-Hoop?

Beitrag von bibiblox96 27.04.11 - 15:15 Uhr

Also für die Kondition sind folgende Sportarten gut:

Joggen (magst du ja nicht ;-)), Schwimmen, Radfahren, etc....

Halt alles wo man non-stop sich bewegen muss.

Ich hab einen Hometrainer zu Hause stehen, alle 2 Tage 30 min strampeln.

Lese nebenbei ein Buch, höre Musik, schaue fern, telefoniere mit Freunden, dadurch kann ich die 30 min "warteradln" überbrücken. Sonst würde mir langweilig werden und dies als negatives EReignis abhaken und keine Motiviation oder Lust haben nochmal dies zu wiederholen
-> und das ist das wichtigste. Dass man regelmäßig dran bleibt!

Ich bin für Hometrainer #ole

P.S. Ja wenn man sportlich ist, baut sich die Muskulatur des Körpers auf, der Rücken wird fester, die Schultern gehen nach hinten und man steht aufrecht und selbstbewusst. Ah ja und der Blick in den Spiegel ist die Belohnung fürs durchhalten ;-)

Beitrag von tenga 28.04.11 - 08:32 Uhr

hi,

ich habe auch einmal ganz unten angefangen, es ging am Anfang garnichts.
Ich habe mich dann auf mein Fahrrad geschwungen und bin 20Min. im 2 Gang
mehr war nicht drinnen geradelt. Das habe ich so langsam gesteigert, ging
irgendwie von selbst. Heute fahre ich 32 km in 1h 20 Min. und im 5. Gang
(Habe nur 5).
Mit dem joggen ging es genau so.
Das 1. mal schaffte ich es nur jeweils 1 Minute, aber nach 2 Monaten schon
eine ganze Strunde.

Also ganz langsam anfangen, das was einem gefällt, egal was, es steigert
sich von selbst.

Viel Spass dabei #winke#winke

tenga

Beitrag von carrie23 28.04.11 - 12:16 Uhr

Fit wird man eher mit Cardio Training:
Joggen, Walken, Crosstrainer, Stepper, Fahrrad, Laufband, Schwimmen.

Springseil ist auch nicht schlecht, mach das mal 5 Minuten und steigere auf 15 ( aber nicht zu schnell ).
Wichtig ist immer langsam anzufangen, denn wenn du anfängst dich am Anfang schon zu verausgaben wirst du es nicht lange machen weil es dir keinen Spaß machen wird wenn du dich am nächsten Tag kaum rühren kannst;-)

Beitrag von cb600 28.04.11 - 13:35 Uhr

Hallo,

Ich will dir von deiner Bauchübung abraten: Situps sind super-ungesund! Sie verkürzen die Bauchmuskeln, welche bei Menschen mit schlechter Haltung sowieso schon verkürzt sind. Daher, wie schon ein anderer User schrieb: mach lieber Übungen für den Gegenspieler, den Rücken!

Geh doch in ein gutes gesundheitsorientiertes Fitness-Studio und lass dich dort mal beraten. Gegen deinen hohen Puls, der für eine schlechte Kondition spricht, ist ein Ausdauerprogramm wesentlich sinnvoller. Also zum Aufwärmen mit Radfahren, Stepper, Crosstrainer für anfangs 10 Minuten und mit recht niedriger Wattzahl beginnen. Das kannst du dann alle paar Tage um eine Minute ausdehnen.
Wenn du warm bist, kannst du Übungen machen: Kräftigung der Rückenmuskeln, von mir aus auch Beine, Arme, Bauch, Hintern.... Aber immer darauf achten, dass die Muskeln nicht verkürzt werden.
Das kann beim Training aber nur ein sehr guter Trainer, Sportlehrer oder Physiotherapeut begutachten!

LG und viel Erfolg bei deinem Vorhaben

Beitrag von maria1811 28.04.11 - 19:06 Uhr

hallo ich spiele seid 30 jahren tischtennis ,bin aber trotzdem auch nicht immer fit ,ich denke der spas an der sache hält uns jung und fit ,und alle übungen die mann macht ,sollte mann 3-4 mal wiederholen . später kann mann sich langsam teigern ,es hilft auch oft schon ein einfaches gymnastikband,mit dennen mann zahlreicheübungen durchführen kann,die auch spass machen,und sehr einfach durchzuführen sind#huepf# lgmaia1811