rank-idee für clematis

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von engelchen28 27.04.11 - 13:35 Uhr

halloooo!
wir haben einen wohnmobil-schuppen (4 m hoch, ca. 6 m lang). an diesem schuppen möchte ich clematis hochranken lassen und suche eine rankhilfe. normale rankgitter sind ja höchstens 1,50 m hoch...bei 4 m reicht das ja nun so gar nicht.
hatte die idee, kaninchendraht an den schuppen zu nageln....aber ob das so nett aussieht (schuppen ist dunkelbraun)?
wer hat bessere ideen, sodass sich die clematis schön ausbreiten können?
lg
julia

Beitrag von bensu1 27.04.11 - 14:00 Uhr

hallo,

nagle ein paar nägel in die wand und zieh gartendraht, das ist absolut ausreichend (hab ich auch so).

lg
karin

Beitrag von jana-marai 27.04.11 - 14:45 Uhr

Hallo,

waagrecht oder senkrecht? Wenn letzteres, wie hast Du das dann unten befestigt?

LG
jana-marai

Beitrag von bensu1 27.04.11 - 16:40 Uhr

ich habe meine clematis in einen großen holzkübel gesetzt, habe die stangen, an denen die clematis befestigt war, belassen und ein paar längere bambus stangen genommen, um ihnen den weg zur wand zu weisen.

die triebe, die hinauf gewachsen sind, habe ich mit ringen an den drähten befestigt.

die drähte habe ich waagrecht und diagonal verlaufend gespannt.

sehr günstig und effektiv - hält schon seit 5 jahren. :-)

Beitrag von engelchen28 27.04.11 - 14:52 Uhr

hallo katrin!
ist gartendraht dieser überzogene draht? ist ja schweineteuer...und ich bräuchte da schon ein paar rollen bei 3 - 4 m höhe und 3 pflanzen im abstand von ca. 1,50 m....!
lg
julia

Beitrag von jana-marai 27.04.11 - 15:19 Uhr

Hallo,

kommt natürlich darauf an, wieviel man von der Rankhilfe sehen darf, ob Holz ok ist.
Du kannst z.B. Dachlatten oder ein anderes Kantholz nehmen und parallel im gewünschten Abstand Löcher hindurchbohren, durch welche Du passende Rundhölzer in gewünschter Länge steckst, mit wasserfestem Holzleim oder einem kleinen Nägelchen ggf. fixierst.
Unsere Klematis wächst teilweise an dünnen Leinen entlang, senkrecht gespannt. Finde ich aber suboptimal.
Du planst die Klematispflanzen in einem Abstand von 1,50m zu pflanzen?

LG
jana-marai

Beitrag von engelchen28 27.04.11 - 18:17 Uhr

ahaaaa...klingt gut mit den dachlatten, ist mir aber, glaube ich, zu arbeitsintensiv bei der riesigen fläche!
auf 3,60 m solle ich 2 - 3 pflanzen setzen wurde mir im gartencenter geraten. da schon eine in der mitte steht, dachte ich, schaffe ich 2 weitere an.
ich hätte gerne so etwas wie ein netz, sodass die clematis nicht nur senkrecht nach oben, sondern sich eben auch in der breite ausdehnen kann....gar nicht so leicht, da etwas zu finden.
lg
julia

Beitrag von jana-marai 27.04.11 - 19:05 Uhr

Arbeitsintensiv ist das überhaupt nicht.
Pro Pflanze 1 Dachlatte, in die die Rundhölzer im rechten Winkel hindurchgesteckt werden. (Schwierig zu beschreiben...)
Clematis braucht ja keine dicken Kletterhilfen, also reichen dünne Rundhölzchen, zu denen man i.d.R. den passenden Holzbohrer hat, die nötigen Löcher gebohrt, geht zup,zup,zup, Hölzer bis zur Mitte hindurchgesteckt, Kantholz mit Quer-Rundhölzern aufgestellt, befestigt, fertig.
Nun kann die Clematis senkrecht hinauf und auch an den seitlichen Rundhölzern in die Breite entlanghangeln.
Kannst Du Dir nun vorstellen, wie ich es meine? Kann Dir auch gerne ein Foto mailen.
LG

Beitrag von jana-marai 27.04.11 - 19:56 Uhr

Hallo, nochmal ich...#hicks, mir geht Deine Rankhilfe nicht aus dem Kopf...
Bei o.g. Lösung dürften bei 1,50m Abstand die Rundhölzer sich durch das Gewicht der Clematis durchbiegen...vermute ich mal.
Als Netz, wie Du es erwähnt hat, fällt mir folgende Lösung ein:
Mit langen Bambusstangen oder anderen Rundhölzern kannst Du das Grundgerüst bauen, indem Du sie parallel senkrecht anordnest und gut befestigst. Dann spannst Du wetterfeste Leine (z.B. aus dem Seglerbedarf) nach oben. Dazu wickelst Du die Leine so um den Stab, dass sie nicht abrutschen kannst, führst sie diagonal zum anderen Stab, wickelst sie drumherum (wieder so, dass sie nicht rutscht, sondern sich selber hält, wie es z.B. auch bei Traumfängern gemacht wird)... so immer schräg nach oben, hin und her, die gesamte Länge.
Bis zu welcher Breite das geht müsstest Du ausprobieren, ich habe das erst an einer relativ schmalen Rankhilfe gesehen, sah aber interessant aus und die dortige Clematis konnte sich gut "festhalten".
Ansonsten: Was spricht gegen Deine Idee mit dem Hasendraht? Schaust Du denn oft auf diese Seite des Womostellplatzes? Im Sommer ist es grün und im Winter... nun ja, Hasendraht ;-)
LG
jana-marai

Beitrag von engelchen28 28.04.11 - 19:53 Uhr

hallo du!
vielen lieben dank für deine mühe #:-)! ich kann mir das mit den bambusstäben gut vorstellen....! vielleicht probiere ich das mal.
ich habe gedacht, ich pflanze parallel noch etwas, das auch im winter grün ist und ja, wir schauen viel auf den schuppen. von daher wäre es schön, wenn da etwas wäre (außer ninchen-draht #;-))!
lg und vielen dank nochmal für deine anregungen!
julia

Beitrag von bensu1 27.04.11 - 16:36 Uhr

hallo,

du kannst auch draht nehmen, der nicht überzogen ist oder dickere plastikschnüre oder spagat, was auch immer...

lg
karin