Hab noch so viele Fragen... Bekommen bald ein Kätzchen...

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von ooojuleooo 27.04.11 - 13:37 Uhr

Hallo ihr Lieben...

Wir bekommen bald ein kleines Katzenbaby. Ich hatte vorher noch nie eine Katze und habe jetzt natürlich ganz viele Fragen...

Vielleicht könnt ihr mir ja ein paar Fragen beantworten?!

* Welches Futter soll ich denn kaufen? Stand die Woche mal vor dem Regal und war komplett überfordert... Gibt es da ne Markes, die besonders gut ist, oder soll ich einfach mal durchprobieren? Wie viel futtert so eine kleine Mietz denn am Tag und was?

* Wir haben uns dafür entschieden, das die Kleine im Haus bleiben muss, da es echt gefährlich ist hier... Aber sie kann ja auf den Balkon. Habt ihr eure eingezäunt, und wenn ja, wie? Nur mit so einem Katzennetz?

* Wie ist das mit offenen Fenstern? Da gibt es ja so Haken, die man in die gekippten Fenster reinspannt, damit sie sich nicht erhängen kann, aber haut sie nicht einfach durchs Fenster ab, wenn sie will? Wie lüftet ihr?

* Braucht man einen Kratzbaum, oder spielen sie nicht sowieso viel lieber mit den Vorhängen usw. ? Was brauche ich noch außer Klo, Napf, Transportbox, und Kartons zum spielen?

* Wie habt ihr es geschafft, das eure Katze das Katzenklo auch benutzt und wo in der Wohnung habt ihr es denn stehen?

* Wie oft und wegen was müsst ihr denn zum Tierarzt?

Viele blöde Fragen, aber ich bin mir noch so unsicher... Aber ich freu mich schon soooooo arg auf die Mietz... #verliebt

#danke schon mal für eure Antworten!

die Jule

Beitrag von -0815- 27.04.11 - 14:09 Uhr

* Welches Futter soll ich denn kaufen? Stand die Woche mal vor dem Regal und war komplett überfordert... Gibt es da ne Markes, die besonders gut ist, oder soll ich einfach mal durchprobieren? Wie viel futtert so eine kleine Mietz denn am Tag und was?





Animonda Carny ist zum Beispiel ein gutes Futter. Trockenfutter nur wenig bis garnicht.




* Wir haben uns dafür entschieden, das die Kleine im Haus bleiben muss, da es echt gefährlich ist hier... Aber sie kann ja auf den Balkon. Habt ihr eure eingezäunt, und wenn ja, wie? Nur mit so einem Katzennetz?
* Wie ist das mit offenen Fenstern? Da gibt es ja so Haken, die man in die gekippten Fenster reinspannt, damit sie sich nicht erhängen kann, aber haut sie nicht einfach durchs Fenster ab, wenn sie will? Wie lüftet ihr?

Kippfenster entweder sichern oder dabei bleiben, offene Fenster/Balkone mit Katzennetz sichern. (Mir ist die Woche auch meine Katze aus dem Fenster gefallen - Netz ist bestellt)



* Braucht man einen Kratzbaum, oder spielen sie nicht sowieso viel lieber mit den Vorhängen usw. ? Was brauche ich noch außer Klo, Napf, Transportbox, und Kartons zum spielen?


Ja ein Kratzbaum mit Liegemöglichkeiten ist gut, zudem schlafen meine gerne in einer größeren Strofftransportbox, Heizungsliege etc. Kratzbretter für die Wand werden gerne genommen.




* Wie habt ihr es geschafft, das eure Katze das Katzenklo auch benutzt und wo in der Wohnung habt ihr es denn stehen?

Im Bad und das konnten Sie vom ersten Tag an. 1/2 mal reingesetzt und gut wars.


Ich empfehle bei großer Wohnung und gerade bei Kindern den Katzen am ersten Tag bzw die ersten Tage ein Zimmer zu zu weisen. Bei uns ist das immer das Bad. Dort kommt Futter und Klo rein + kleiner Kratzbaum und die Tür bleibt die ersten Tage zu. Zum spielen und füttern rein etc und dann nach ein paar Tagen (oder bei meiner Kätzin schon nach einer Nacht) die Tür auflassen.

Die kleinen haben sich bis dahin an das eine Zimmer gewöhnt und wissen genau wo sie sicher sind, wo das Klo und Futter ist.

Futter stelle ich dann um wenn sie sicher in der Wohnung laufen.


Ich halte garnix davon die Kleinen in die ganze WOhnung zu lassen und die dann die ersten Tage unter dem Schrank leben weil sie mit so einer großen, neuen Umgebung einfach überfordert sind.

Wie lang es dauert bis ich sie rauslasse (habe regelmäßig Pflegekatzen hier) ist unterschiedlich. Mal 1-2 Wochen, mal 2-3 Tage oder 1 Tag.


Du merkst auch ich spreche von DEN KatzeN. Nämlich 2. Eine alleine ist alles andere als Artgerecht (wenn man Gefangenschaft auch so nennen kann)

* Wie oft und wegen was müsst ihr denn zum Tierarzt?


Zum Impfen und Gesundheitscheck 1 Mal jährlich.

Anfangs muss die Impfung wiederholt werden und dann ab 6 Monaten zum kastrieren.

LG

Beitrag von __sunrise__ 27.04.11 - 14:20 Uhr



Huihui, da seid ihr bestimmt aufgeregt, gell:)? Genieß es einfach. Katzen sind wundervolle Tiere und man kann viel Spaß und schöne Momente mit ihnen verleben.
Zu Deinen Fragen:

#blume Was die Futterfrage angeht: Ich würde zunächst mit der Züchterin sprechen, was die Kleene bis jetzt gefuttert hat. Damit die Umstellung eventuell etwas später geschehen kann oder Du auch bei diesem Futter bleibst, falls es Dich überzeugt. Wir haben uns für Royal Canin entschieden. Als unsere Maus kleiner war bekam sie die Kitten-Sorten, nun frisst sie Indoor 27. In jedem Tierfachgeschäft bekommst Du Broschüren der jeweiligen Futterhersteller, welche auch Futtermengen vorschlagen. Unsere bekommt ihre 60g über den Tag verteilt (morgens 30g, abends 30g), aber sie ist auch ja schon ausgewachsen.
Nassfutter gibts von uns die Hausmarke von DM. Jeweils ein halbes Päckchen am Tag. Vorschlagen würde ich Dir auf jeden Fall, dass Du einen Katzenbrunnen kaufst. Wir füttern ja überwiegend Trockenfutter, so dass die Wasseraufnahme ganz wichtig ist. Und der Brunnen regt durch das Plätschern und Tropfen das Trinken an. Unsere Katze liebt ihren Brunnen.

#blume Katzen lieben Frischluft und wenn man über einen Balkon verfügt, sollte man ihnen auch ermöglichen diesen zu betreten. Wir haben ein Katzennetz installiert und sobald die Balkontür geöffnet ist, rennt unsere Katze hinaus:)! Aber ich würde dennoch immer abundzu zur Kontrolle nachschauen;)! Das Netz musst Du ja nicht direkt jetzt anbringen. Es reicht auch noch, wenn die Kleine schon etwas größer ist.

#blume Wir haben überall Fliegengitter vor den Fenstern. Mit dem Lüften ist das so eine Sache. Ich habe kein Fenster auf Kipp ohne Aufsicht. Es sei denn die Tür ist verschlossen. Da musst Du schauen, ob diese Kippvorrichtung nicht sinnvoll ist. Bei uns klappt das auch ohne ganz gut.

#blume Katzenbaum ist definitiv sinnvoll. Denn Du musst Deiner Katze etwas anbieten, wo sie kratzen und klettern kann, ansonsten müssen Tapeten oder Couch dran glauben;)! Wir haben einen Sisalteppich und einen Katzenbaum. Das reicht völlig. An Spielzeug kann ich kleine Mäuschen sowie diese Angeln empfehlen. Unsere spielt am liebsten mit Papierknöllchen;)!
Zu Weihnachten gabs die Catit Senses Spielschiene, welche auch öfters bespielt wird.

#blume Aufs Klöchen konnte unsere schon gehen. Es steht im Bad. Ich denke, dass Du es am besten irgendwo aufstellst, wo die Geruchsbelästigung nicht so extrem ist, denn es kann schonmal müffeln, wenn die süßen Kleinen gerade mal drauf waren;)! Also Küche, Schlafzimmer oder Wohnzimmer wären für mich tabu:)!

#blume Thema Tierarzt hatte ich mir auch anders vorgestellt, aber plane ein, dass Du unerwarteterweise öfters dort sein wirst;)! Impfen und Wurmkur ganz klar, aber unsere hatte als wir sie bekamen den Katzenschnupfen und vor kurzem die Hornhaut der Augen verletzt. Das kann ganz schön teuer werden, also bitte einplanen!

Nicht verrückt machen, viele Fragen erübrigen sich und die Zeit mit der kleinen Maus genießen;)!

Liebe Grüße!

Beitrag von seinelady 27.04.11 - 14:25 Uhr

* Welches Futter soll ich denn kaufen? Stand die Woche mal vor dem Regal und war komplett überfordert... Gibt es da ne Markes, die besonders gut ist, oder soll ich einfach mal durchprobieren? Wie viel futtert so eine kleine Mietz denn am Tag und was?

---> wir füttern royal canin, nassfutter fressen unsere gar nicht, haben die beiden nicht mal bei ihren züchtern gefressen..


* Wir haben uns dafür entschieden, das die Kleine im Haus bleiben muss, da es echt gefährlich ist hier... Aber sie kann ja auf den Balkon. Habt ihr eure eingezäunt, und wenn ja, wie? Nur mit so einem Katzennetz?

---> unser mäuse sind auch nur im haus, das fenster wird nur auf kipp gemacht wenn wir dabei sind. sonst gar nicht. und auf der terasse können sie nicht, die ist so blöd gebaut das wir kein schutznetz anbringen können.


* Braucht man einen Kratzbaum, oder spielen sie nicht sowieso viel lieber mit den Vorhängen usw. ? Was brauche ich noch außer Klo, Napf, Transportbox, und Kartons zum spielen?

---> Meine beiden sind NIE an vorhänge oder der gleichen gegangen, ich würde auch richtig böse werden dann. wir haben insgesamt 3 kratzbäume( einer davon deckenhoch) und verschiedene rückzugsmöglichkeiten wie die rollen und türnetze..
auch spielmäuse usw sind in massen bei uns verfügbar ;-)



* Wie habt ihr es geschafft, das eure Katze das Katzenklo auch benutzt und wo in der Wohnung habt ihr es denn stehen?


---> bei uns steht das katzenklo im bad, wie lange man braucht kommt auf die katze an, mein kater zum beispiel hat fast 6 monate gebraucht um zu verstehen das nur dort pippi gemacht wird..


* Wie oft und wegen was müsst ihr denn zum Tierarzt?

---> zum TA gehen wir nur wenn wurmkur anliegt und zur kontrolle, geimpft werden unsere lieblinge nicht..

Lieben gruß

Beitrag von kimchayenne 27.04.11 - 15:11 Uhr

Hallo,
also beim Futter würde ich drauf achten das kein Getreide und kein Zucker drin ist,nach Möglichkeit kein Trockenfutter und wenn dann auch hier Getreidefrei und ohne Zucker(Orijen).
Balkon würde ich auf jeden Fall sichern und auch bei den Fenstern würde ich einen Kippfensterschutz einbauen,bei reiner Wohnungshaltung würde ich zwei Katzen nehmen,ein Mensch kann keine Katze ersetzen ,egal wieviel man sich mit der Katze beschäftigt.
Kratzbaum auf jeden Fall,es seid en Du stellst freiwillig deine Gardinen,Möbel,Teppiche und Wände zum kratzen und toben zur Verfügung.
Katzenklo können die meisten Katzen sofort wenn sie ins neue Zuhause kommen,1-2 mal zeigen wo es ist udn dann sollte es klappen,vorrausgesetzt das diei Kitten in einem vernünftigem Alter(12 Wochen) abgegeben werden.
Tierarzt kann man so immer nicht sagen,auf jeden Fall macht es Sinn sich ein Sparbuch einzurichten wo jeden Monat ein bestimmter Betrag für Notfälle drauf geht,dann kann man auch eventuell mal anfallende höhere Kosten abdecken ohne in Schwierigkeiten zu geraten.
Viel Spaß mit der Kleinen udn was wird es denn für eine werden?
LG Kimchayenne

Beitrag von bemmchen 27.04.11 - 18:58 Uhr

huhu :)

Vielleicht könnt ihr mir ja ein paar Fragen beantworten?!

* Welches Futter soll ich denn kaufen? Stand die Woche mal vor dem Regal und war komplett überfordert... Gibt es da ne Markes, die besonders gut ist, oder soll ich einfach mal durchprobieren? Wie viel futtert so eine kleine Mietz denn am Tag und was?

Schau einfach mal im Laden, es gibt speziell für kleine Katzen entsprechendes Futter. Was ist eigentlich egal, wir holen von billig bis Teuer immer mal im Wechsel damit sie sich nicht nur an eine Sorte gewöhnt. Unsere frisst allerdings nur Trockenfutter weil sie nassfutter einfach nicht verträgt, dafür weichen wir es aber etwas mit wasser auf und stellen auch so viel wasser bereit. wieviel eine kleine katze fressen sollte steht auch immer gut auf den packungen.

* Wir haben uns dafür entschieden, das die Kleine im Haus bleiben muss, da es echt gefährlich ist hier... Aber sie kann ja auf den Balkon. Habt ihr eure eingezäunt, und wenn ja, wie? Nur mit so einem Katzennetz?

ich hatte bisher nur 1 reine Wohnungskatze, welche aber keinerlei Probleme damit hatte solange man sich viel mit ihr beschäftigt hatte und auch sonst immer irgendwo was zum spielen rumlag. Ansonsten habe ich nur Freigängerkatzen gehabt.

* Wie ist das mit offenen Fenstern? Da gibt es ja so Haken, die man in die gekippten Fenster reinspannt, damit sie sich nicht erhängen kann, aber haut sie nicht einfach durchs Fenster ab, wenn sie will? Wie lüftet ihr?

Wir lüften immer "stoßweise" das heißt in einem Raum die Fenster komplett aufmachen und die Zimmertür derweil zumachen...nach einer viertel h machen wir die Fenster zu und Tür natürlich wieder auf...jeden Raum mal durch und abends das ganze noch mal...kannst auch 2 Räume gleichzeitig so lüsten, musst halt nur die Tür zu machen.

* Braucht man einen Kratzbaum, oder spielen sie nicht sowieso viel lieber mit den Vorhängen usw. ? Was brauche ich noch außer Klo, Napf, Transportbox, und Kartons zum spielen?

wir haben einen kratzbaum, der wird aber wirklich nur zum kratzen genutzt unsere mag nicht damit spielen. Ein Halsband wäre nicht schlecht wenn sie doch mal raushuscht. diverses Spielzeug (unsere steht zum beispiel auf laserpointer 10 min jeden abend und liebt so fellmäuse mit catnip oder baldrian) diverse Decken (gibts für 3 € im kik und co) für Fensterbretter und eventuell zum Möbelabdecken wenn sie nicht alles vollhaaren soll oder als schlafplatz dienen sollen...die decken werden regelmäßig durchgewaschen, macht sich leichter als den sessel oder das sofa zu enthaaren ;) ach und: Fusselrollen...du wirst sie brauchen bei schwarzer Kleidung^^

* Wie habt ihr es geschafft, das eure Katze das Katzenklo auch benutzt und wo in der Wohnung habt ihr es denn stehen?

Ganz einfach: die Katze nicht einfach so aus dem transport korb rauslassen sondern aus dem transportkorb heben und ins katzenklo setzen so das sie von dort aus die Umgebung erkunden kann, wenn ein pipi anstand und miez nicht im klo war hintragen und reinsetzen

* Wie oft und wegen was müsst ihr denn zum Tierarzt?

am anfang wirst du etwas mehr zum tierarzt müssen wegen den Grundimunisierungen (müssen nicht gemacht werden, sollten aber) und zum chippen (ebenfalls kein muss aber sehr hilfreich falls mal entwischt) auch wirst du die Katze nach einigen Monaten kastrieren oder sterilisieren lassen müssen (bei katern hast du sonst ein markierungsproblem in der wohnung und bei miezen ist es grauenhaft wenn sie jammernd auf dem boden rumrollen nur weil sie willig sind)

ich hoffe ich konnte etwas helfen

Beitrag von tigaluna 27.04.11 - 19:40 Uhr

Welches Futter du kaufst ist prinzipiell egal, sofern du darauf achtest, das dort kein Zucker oder Getreide, dafür aber ein hoher Fleischanteil (ca 80 %)
enthalten ist. Selbst bei Aldi gibt es 1 Marke wo 70 % Fleischanteil drin sind. Trockenfutter solltest du nur ab und an ein paar Brocken als Spielleckerlie geben. Orijen ist da sehr zu empfehlen. Du bekommst es fast nur im Internet, aber sie werden drauf abfahren und du kommst mit so einem Tütchen bestimmt 4-6 Monate aus.

Das die Kleine im Haus bleiben soll ist in Ordnung, entferne aber giftige Pflanzen, sichere den Balkon dringend mit Katzennetz und die Gitter fürs Fenster heißen Kippfensterschutz. Bekommst du zb hier www.futterinsel24.de im Shop (auch das Orijen) Mit weit geöffnetem Fenster lüfte ich nur, wenn die Katze in einen anderen Raum gesperrt ist oder dort, wo ich Fliegengitter aus Alu vorgespannt habe.

Einen Kratzbaum brauchst du auf jeden Fall. Und der sollte mind. 1 lange Stangen zum strecken haben. Irgendwelche Leitern und krimskrams ist quatsch. Sie wollen nen Schlafplatz und kratzen und sich nicht an jedem kleinen Teil den Kopf stoßen. Also so etwas NICHT: http://www.findix.com/data/adpix/picture_L/mega-xxl-kratzbaum---neu-29845.jpg

Sondern eher sowas (muss ja nicht immer so teuer sein): http://img193.imageshack.us/i/sl373016w.jpg/


Das Katzenklo lernen die kleinen normalerweise früh kennen, wenn du sie also mit 10 besser 12 Wochen bekommst (nicht früher #nanana) dann solltest du ihr das Klo zeigen, indem du sie reinsetzt und dann weis sie bescheid. Wenn doch mal was daneben geht aufwischen, neu ins Klo setzen und gut. Nicht reinstupsen.

Zum Tierarzt musst du zum Impfen (beim ersten mal nach 2 Wochen nachimpfen) und dann zur Kastration. Ohne würde sie rollig werden und das kann nicht nur zur Gebärmutterentzündung führen, sondern bei Dauerrolligkeit auch bis zum Tod. Also ab 6 Monaten kannst du es machen lassen. Ansonsten musste ich bisher noch nie zum Tierarzt.

Ach ja: Auch Katzen sind keine Einzelgänger und haben lieber einen Spielkumpel (den der Mensch nie ersetzen kann).