Elterngeld - Wer kennt sich aus?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 0.-bea-.0 27.04.11 - 13:48 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Ich brauche mal eure Hilfe... Bin gerade etwas ratlos.
Der ET unseres Kindes ist der 29.09.11 und ich werde auf alle Fälle 1 Jahr zu Hause bleiben. Da mein Mann sowieso von Mitte Novemer bis Mitte Januar witterungsbedingt zu Hause ist, würde ich unsere Kleines dann auch erst ab Mitte Januar 2013 in die Krippe bringen. Nun hängen wir dann aber ca. 1 1/2 Monate "in der Luft", also die Zeit zwischen Ende der Elternzeit und Beginn der Arbeitslosigkeit meines Mannes. Kann ich mir das Elterngeld auch auf 13 oder 14 Monate auszahlen lassen? Oder trifft dies nur für Alleinerziehende zu?

Danke schon mal, Bea

Beitrag von erdbeerchen89 27.04.11 - 13:51 Uhr

Hallo,

das Elterngeld soweit ich weiß kannst du auf entweder 12 od. 24 nehmen, sprich entweder alles in einem Jahr oder auf zwei Jahre splittern.

Beitrag von kess79 27.04.11 - 13:52 Uhr

Hallo,

Du könntest es auf 24 Monate strecken, da bringt ja in Deinem Fall nichts.

Da die Geamtsumme aber immer die gleiche ist, kannst Du Dir auch von dem Elterngeld im ersten Jahr etwas zurücklegen um für die beiden Übergangsmonate einen Puffer zu haben.

LG

Beitrag von marilama 27.04.11 - 13:52 Uhr

Hallo,

ihr könnt es folgendermaßen machen:

Elterngeld bekommst du für 12 Monate nach der Geburt, dein Mann kann dann nochmal zwei Partnermonate dranhängen, so dass ihr insgesamt 14 Monate bekommt.

Ansonsten kannst du dir deinen Anteil auch auf 2 Jahre auszahlen lassen (bekommst halt monatlich die Hälfte). Mein Mann macht das aus steuerlichen Gründen so.

Grüße

Beitrag von co.co21 27.04.11 - 13:53 Uhr

Hallo,

du kannst für dich selbst nur 12 Monaten Elterngeld in Anspruch nehmen, 14 Monate haben nur Alleinerziehende den Anspruch

Der 13. und 14. Monat kann also nur von deinem Mann selbst genommen werden, sorry!
Du selbst hast die Möglichkeit, das Elterngeld auf 2 Jahre zu verteilen, eine andere Option geht leider nicht,also entweder 1 Jahr oder 2 Jahre

LG SImone

Beitrag von 0.-bea-.0 27.04.11 - 13:55 Uhr

Danke euch! Jetzt bin ich schon etwas schlauer. #blume

Beitrag von fantimenta 27.04.11 - 14:00 Uhr

huhu

hier da kannste mal gucken :-)


www.bmfsfj.de

da bei elterngeld gucken da steht alles drinn

lg

Beitrag von sasa1406 27.04.11 - 14:19 Uhr

Soweit ich gehört habe, kann man sich die Elternzeit teilen, insgesamt 14 Monate.....somit kanns du eigentlich die ersten 12 Monate Elternzeit nehmen, und dein Mann danach dann nochmal 2 Monate....
Weiss nur nicht, wie sich das finanziell äußert.

Beitrag von kess79 27.04.11 - 14:22 Uhr

Stimmt, es gibt ja noch die Partnermonate. Dein Mann würde dann auch 67% seines letzten 12-monatsnettos bekommen bzw. max. 1.800€

LG