Wer kennt sich aus mit Elterngeld + andere Sozialleistungen???

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von rastamanattila 27.04.11 - 17:34 Uhr

Hallo an euch alle. Ich bin neu hier und brauch mal Eure Hilfe.
Ich bin allein erziehend mit 1 Kind (5) und freu mich auf mein Baby.

Allerdings wird meine Freude ganz schön getrübt, weil ich mit dem Elterngeld und so weiter nicht klar komme (hoffe, damit bin ich nicht allein auf dieser Welt) Es gibt zig verschiedene Rechner, die aber alle ein anderes Ergebnis anzeigen. Es reicht von 300 Euro bis 600 Euro. Das verwirrt mich total.

Jetzt bin ich arbeiten, bekomme einen nicht besonders hohen Lohn.
Hartz4, Wohngeld o.ä. bekomme ich nicht.
Ich mach mir echt Sorgen, wie das nach der Geburt ablaufen soll. Elterngeld wird zum Sichern der laufenden Kosten niemals reichen. UVG rettet uns dann auch nicht.

Ja also wer kennt sich aus und kann mir helfen?

Herzlichen Dank
rastamanattila

Beitrag von 16061986 27.04.11 - 17:41 Uhr

zusätzlich kannst du ja weiter wohngeld beantragen,unterhalt für das kind muss der vater zahle und auch für sich wenn er genug verdient. ansonsten geh zu pro familia oder ähnlichem die können dir da weiter helfen aber verhungern werdet ihr sicher nicht

Beitrag von phili0979 27.04.11 - 22:16 Uhr

Hallo,

also Du kannst wie meiner Vorrednerin schon schrieb Wohngeldbeantrage. Desweitern kannst du einen Antrag auf Kindergeldzuschlag stellen.

(kurzer Überblick welche Voraussetzungen dafür gelten:

Alleinerziehende und Elternpaare haben Anspruch auf Kinderzuschlag für ihre unverheirateten, unter 25 Jahre alten Kinder, die in ihrem Haushalt leben, wenn

* für diese Kinder Kindergeld bezogen wird,
* die monatlichen Einnahmen der Eltern die Mindesteinkommensgrenze erreichen,
* das zu berücksichtigende Einkommen und Vermögen die Höchsteinkommensgrenze nicht übersteigt und
* der Bedarf der Familie durch die Zahlung von Kinderzuschlag gedeckt ist und deshalb kein Anspruch auf Arbeitslosengeld II/Sozialgeld besteht.

Die Mindesteinkommensgrenze beträgt für Elternpaare 900 Euro, für Alleinerziehende 600 Euro. Den Kinderzuschlag können Eltern nur dann beanspruchen, wenn ihre monatlichen Einnahmen in Geld oder Geldeswert (z. B. Bruttoeinkommen aus Erwerbstätigkeit, Arbeitslosengeld I, Krankengeld etc.) die jeweilige Mindesteinkommensgrenze erreichen.


Wenn der KV keinen Unterhalt zahlt kannst zu dem noch einen Antrag bei JA stellen auf "Unterhaltsvorschuss".

lg