Wieviel Auslastung braucht ein 9Mt. alter Hund?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von joely1976 27.04.11 - 18:00 Uhr

Hallo zusammen,

Ich bin mir immer etwas unschlüssig, wieviel Beschäftigung unser Golden-Labi-mix (9Mt.) braucht... Ich will ihn weder unter- noch überfordern... #schwitz

Ich würde mich freuen, wenn ihr Hundeprofis mal schreibt, wie ein "Tagesplan" so aussehen würde bei euch.. ;-)

Zur Info, wir haben noch zwei Kinder (4 und 7) die hier auch noch rumwuseln... ;-) Aja, und einmal pro Woche gehen wir in die Hundeschule..

Lg
Claudia

Beitrag von -0815- 27.04.11 - 19:11 Uhr

Kann er denn auch ausruhen oder wuselt er nur rum?

Beitrag von joely1976 27.04.11 - 22:41 Uhr

Hallo,

Am Morgen wenn die Grosse in der Schule ist, schläft/liegt er eigentlich viel... Er ist auch eher von der gemütlichen Sorte, aber ich habe oft das Gefühl, er langweilt sich, wenn er so rumliegt...
Wenn wir uns zum weggehen bereit machen, liegt er in die Ecke und ist froh, wenn er nicht mit muss... #gruebel
Sobald er aber merkt, dass wir "bloss" mit ihm spazieren gehen wollen und er nicht ins Auto muss, freut er sich schon...

Ich kann manchmal einfach nicht so richtig einschätzen, wieviel Arbeit/Bewegung er braucht... und allzu lange Spaziergänge dürfen ja auch noch nicht sein bis zu einem Jahr, oder? Und wenn er dann mal den halben Nachmittag draussen im Garten rumrennt, hab ich das Gefühl das reicht ihm auch?

Ach, ich will einfach alles richtig machen, ich glaube, ich mach mir manchmal auch zuviele Gedanken... mein Mann sieht das alles viel lockerer... #schwitz

Lg
Claudia

Beitrag von kruemelinchen111 27.04.11 - 20:46 Uhr

hallo Claudia,
wir haben eine Lappi Hündin die jetzt 10 Monte ist. Und zwei Kinder 6 und 1,5 Jahre.
Ich bringe morgens meine Große in die Kita da nehme ich sie mit. ( ca. 3 km Fußweg eine Strecke) den kleinen in der Karre. Wenn wir dann wieder zu Hause sind schläft sie erstmal. dann um 12.00 treffen wir uns heden Tag mit ihrer Mama und ihren Geschwistern auf der Hundewiese. dort toben sie alle ca. zwei Stunden. Danach fällt sie in einen Tiefschlaf der so ca. 2 Stunden ist mal mehr mal weniger. und dann Nachmittags eine kleine Runde 20 Minuten und dann um 18.00 Uhr ca. eine Stunde und dann erst wieder am nächsten morgen. hatte immer nochmal versucht so gegen 20.00 Uhr aber das will sie nicht mehr.

Alles gute Steffi

Beitrag von joely1976 27.04.11 - 22:45 Uhr

Hallo Steffi,

Ui, da hat unser Hund nicht soviel Bewegung... ich glaube, das wäre definitiv zuviel für ihn... #gruebel Ich mache oft zwischendurch so kurze Uebungssequenzen aus der Hundeschule...

Lg
Claudia

Beitrag von kruemelinchen111 28.04.11 - 09:58 Uhr

unsere verlangt nach viel Bewegung#schwitz
LG Steffi

Beitrag von sternenlicht 29.04.11 - 07:19 Uhr

Wichtig ist, dass ihr die Hunde geistig auslastet.

Mehrere Gehorsams/Unterordnungsequenzen über den Tag verteilt, Suchspiele, Körpernahe Spiele ect.

Beides sind großrassige Hunde die gerne Gelenkserkrankungen bekommen, langsam groß füttern und nicht zuviel in der Bewegung machen.

Stumpfsinniges Gassigehen ist für Hunde pups langweilig, immer beim Gassigang Übungen einbauen.

Viel Spass dabei ;-)