bin total enttäuscht von meiner FÄ

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schmetterling-91 27.04.11 - 19:01 Uhr

hallo,

also ich hatte heute ja meine 2 VU und habe mir irgendwie mehr versprochen.

ich hatte genau 4 minuten und 35sek. ultraschall und als ich sie fragte ob sie vllt mal schauen könnte was es nun genau wird sagte sie NEIN das ist nicht ihr aufgabenfeld!!!

ich meine wessen solles denn sonst sein, von meinem augenarzt???


ich dachte auch sie sagt mir wie groß es ist und wie schwer ungefähr. aber sie hat nur geschaut ob das herz schlägt. was ja auch schön ist.

und ich habe nichtmal ein bild bekommen...

bin ein wenig enttäuscht.

reagier ich über? hab ich mir zu viel versprochen??

danke für zuhören/lesen

wiebke

Beitrag von landaba 27.04.11 - 19:03 Uhr

Ich würde genauso reagieren:-( hast du denn noch FD?

Beitrag von schmetterling-91 27.04.11 - 19:10 Uhr

ja am freitag habe ich meine feindiagnostik.... es ist auch noch eine sehr junge ärztin aber ich habe das gefühl sie ist auf junge mamis sehr schlecht zu sprechen....

meine hebamme musste mir auch erst sagen das mein hb wert unter 7 ist und ich somit dringend eisen benötige...

weil ich kenne mich damit nicht aus und sie sah es als sie mein mutterpass durchschaute....



lg wiebke die nicht weiß was es genau wird und ob es zeitgerecht entwickelt ist oder sonst was

Beitrag von windsbraut69 27.04.11 - 19:32 Uhr

Ob es zeitgerecht entwickelt und medizinisch unauffällig ist, hätte sie Dir sicher beantwortet, wenn Du nicht nach Geschlecht und Bildern, sondern explizit danach gefragt hättest.

LG

Beitrag von traumkinder 27.04.11 - 19:03 Uhr

also die reaktion von deiner FÄ find ich echt heftig!!


werte und fotos bekomm ich auch nie #schmoll hab schon an einen wechsel gedacht!!

Beitrag von mandy9484 27.04.11 - 19:07 Uhr

Ich darf mir immer anhören "Das geht von meinem Budget runter, das kann ich nicht machen"

Und ich bekomme auch keine Bilder, keine Krankengymnastik etc. Von meiner letzten SS weiß ich das ich vielmehr bekommen habe.... Also wenn ich nicht so weit weg von der alten wohnen würde, würde ich wieder zur alten FÄ gehen (sind 50 min. fahrt) :-[





Beitrag von windsbraut69 27.04.11 - 19:33 Uhr

Du kannst Bildchen und zusätzliche Leistungen doch privat bezahlen!

LG

Beitrag von fantimenta 27.04.11 - 19:04 Uhr

lol die is ja lustig drauf.

sollst du deine glaskugel befragen nach dem geschlecht oder was?!
das ja hammer.

und nicht mal nen bildchen das ja schwach.ich finde nicht das du über reagierst ich hätte mich glaube noch viel mehr aufgeregt als du :-)


lg

Beitrag von mahboula 27.04.11 - 19:07 Uhr

:-[ spinnt die?????????????????????????

also erstmal kostet ihr das nichts da ie kk es bezahlt es ist ja deine 2vu wie du sagtest...
und noch nciht mal ein bild??????#schock


also ich würde wechseln a man sich schon wohl fürhlen sollte bei deiner fä...


alles gute mahboula 12ssw

Beitrag von vincensa 27.04.11 - 19:04 Uhr

ich würde wechseln ganz erlich was is das für eine Ärztin
bisschen frech oder ?

Mein Arzt lässt sich Zeit für seine Patienten und gibt nicht solche frechen antworten
ihn kann man alles fragen

Bild bekomme ich auch immer mit und nachschauen was es wird das hat er auch gemacht

LG Vinny 35 SSw#verliebt

Beitrag von sunnymaus2 27.04.11 - 19:06 Uhr

hey wiebke
das geht ja garnicht - die hat sie ja nicht alle!!!
ich würde sofort wechseln...
ich wusste in deiner woche schon was es wird..
und hatte schon meine ersten bilder...
nicht weiter dahin gehen..
ich würde ihr auch den grund sagen warum du die kommenden termine absagst soll die ruhig wissen wie dreist sie ist....
:-[:-[:-[
lg julchen

Beitrag von dnj 27.04.11 - 19:07 Uhr

ist die immer so oder hatte sie vielleicht nur nen schlechten tag? Immer würde ich mir das nicht gefallen lassen!!! Du reagierst nicht über!!! Lg Nathalie mit Justin (7) #verliebt und #baby girl inside 37 ssw

Beitrag von anyca 27.04.11 - 19:17 Uhr

Nett ist was anderes, klar.

Aber letzlich ist es eben tatsächlich nicht ihre Aufgabe, Dir Bildchen und Outing zu verschaffen, sondern zu schauen, ob Du und/oder das Kind medizinische Hilfe braucht.

Irgendwie scheinen vor lauter Babyfernsehen hier viele zu vergessen, daß Frauen in anderen Ländern immer noch sterben an Geburten und Schwangerschaften, weil da eben nicht mal die für uns so langweiligen Blutdruck- und Urinuntersuchungen gegeben sind ...

Für ein Outing ist noch viel Zeit, und 100% sicher ist das ohnehin nie. Bei einer Bekannten wurde aus dem Mädel erst im Kreissaal ein Junge ;-)

Beitrag von windsbraut69 27.04.11 - 19:31 Uhr

Ich glaube, es wird häufig wirklich völlig vergessen, was Sinn und Zweck der Vorsorgeuntersuchungen und med. Betreuung in der Schwangerschaft ist und was die Kasse finanziert.

Als Arzt "aus Leidenschaft" käme ich mir wohl auch reichlich blöd vor, wenn Patientinnen von "Baby-TV" sprechen und nur kommen, um Bildchen fürs Album ausgedruckt zu bekommen.
Dazu studiert doch niemand und tut sich diesen Job an...

LG

Beitrag von waiting.for.an.angel 27.04.11 - 20:14 Uhr

Sorry,wenn ich das so hart sage,aber DU hast auch immer was zu meckern,an den Leuten hier!

Beitrag von windsbraut69 27.04.11 - 21:00 Uhr

Tztz, mecker doch hier nicht rum.
Ich habe anyca ZUgestimmt.

Beitrag von schachti2005 27.04.11 - 20:43 Uhr

Ein "Arzt aus Leidenschaft" schafft sich aber auch Gewissheit ob mit dem Baby alles in Ordnung ist. Und dass kann man größtenteils nur mit US!
Am Urin oder Gewicht sieht man ja logischerweise nicht, ob z.B. mit dem Blutfluss, der Plazenta, etc. alles in Ordnung ist. Und in 10 Wochen kann sich da sehr gewiss was tun, leider.
Meine FÄ überweist daher auch generell JEDE Frau zur FD in die Klinik, nur um sich selbst abzusichern. Denn wie man weiß sehen 4 Augen mehr wie 2 Augen. Und die Augen (und die Erfahrung) eines Pränataldiagnostikers sind da auch geschulter.

Leider, leider sind aber heutzutage viele FÄ nur aufs schnelle Geld aus, wie auch meine FÄ bestätigen musste. SIE ist aber eben noch FÄ aus Leidenschaft.




LG Sandy

Beitrag von windsbraut69 27.04.11 - 21:04 Uhr

Die TE hatte doch 4,35 min. Ultraschall, das sollte locker reichen, wenn es der medizinischen Abklärung dient und nicht dem Babyfernsehen!
Es hat schon einen Sinn, was von der Kasse übernommen wird und nicht und übertriebene Überweisungen treiben in erster Linie die Kosten in die Höhe.
In Deutschland werden schon weit mehr Unterscuhungen bezahlt als in anderen europäischen Ländern.

Die Sache mit dem schnellen Geld betrifft auch ganz sicher nicht die Ärzte, die sich an die vorgegebenen Untersuchungen halten, sondern eher die, die zusätzliche Dinge verordnen, die medizinisch gar nicht indiziert sind.
An der Feindiagnostik ohne Indikation wird doch gerade extra verdient und an zusätzlichen Untersuchungen....Du glaubst nicht wirklich, dass Deine Gyn. jeden Tag 2h ohne Bezahlung arbeitet, um Bildchen zu liefern, oder?

Gruß,

W

Beitrag von schachti2005 27.04.11 - 21:16 Uhr

Ich persönlich will jetzt keinen elend langen US um hübsche Bilder zu bekommen, ich will Gewissheit dass es dem Baby gut geht, nachdem ich letztes Jahr ein Kind verloren habe.
Daher war auch die Indikation für die FD der Abort letztes Jahr.

Es scheinen aber dennoch auch viele FÄ so zu handhaben.
Als ich kurz vor der FD wegen Beschwerden in der Klinik war, fragte mich der Arzt wann ich denn die FD habe. Und er wusste nicht dass ich überhaupt eine bekomme.



LG Sandy

Beitrag von windsbraut69 27.04.11 - 22:08 Uhr

Ja, ohne Indikation ist es aber Unsinn und "Verschwendung" genau so wie es eben Mist ist, wenn Ärzte ihren Patientinnen "Service" anbieten, den sie dann anderweitig berechnen.

In Deinem Fall ist die FD ja berechtigt und nötig aber es wird doch oft übertrieben und das Geld dann an anderen Ecken wieder eingespart.

Ich kann durchaus verstehen, dass man gerne schaut und Bildchen mit nach Hause nimmt aber ich finde es Mist, das kostenlos vorauszusetzen und danach einen Arzt zu beurteilen oder auszusuchen. Wenn man solchen Wert drauf legt, kann man das auch privat zahlen, oder?

LG und Alles Gute,

W

Beitrag von anyca 28.04.11 - 11:27 Uhr

Sie hatte fast fünf Minuten US und es gibt in dem Posting keinen Hinweis darauf, daß sie sich Sorgen macht, daß mit dem Kind was nicht stimmt bzw. daß die Ärztin da schlampig war. Es ging ihr "nur" um Outing, Bild und länger gucken können!

Wäre das Kind unterversorgt und zu klein, wäre das der Ärztin wohl aufgefallen beim US.

Beitrag von puschel260991 27.04.11 - 19:21 Uhr

wow echt mies von deiner FÄ. ich würde auch sagen: ganz klar wechseln. weil der FA is der einzigste der dir sagen kann wies demkind geht und ob alles ok ist. und wenn die schon so drauf ist :/
mein FA schallt immer relativ lange weil ich immer so neugierig bin und alles wissen will was er da grad macht und was er da grad schallt :-) und er macht das auch liebend gerne, er schallt auch bei jedem termin sehr ausführlich :-) ich bin sehr froh das ich so einen tollen erwischt hab. ich würde wie gesagt wechseln dann hast du noch viel freude in deiner restlichen ss glaub mir ;-)

lg puschel+#baby boy 22. ssw #verliebt

Beitrag von windsbraut69 27.04.11 - 19:28 Uhr

Sie hätte es netter formulieren können aber Recht hat sie schon.
Es ist nicht ihre Aufgabe, werdenden Müttern "Baby-TV" zu verschaffen und Bilder auszudrucken oder Outings durchzuführen, sondern sie ist Medizinerin und wird dafür bezahlt, Dich medizinisch zu begleiten und ggf. zu versorgen.

LG

Beitrag von care88 27.04.11 - 19:34 Uhr

boar, welche frechheit...

hätte mir das nicht gefallen lassen!!!!!

wechseln den fa!!!

schwanger zu sein ist doch was besonderes, und so sollte es auch behandeln werden!

Beitrag von kio518 27.04.11 - 19:35 Uhr

Hi,

na also das ist wirklich ganz schön dreist und ganz ehrlich da würde ich auch drüber nachdenken zu wechslen. Klar ist es in erster Linie ihre Aufgabe zu schauen ob alles in Ordnung ist oder ob irgendwelche Auffälligkeiten zu erkennen sind die ggf eine gründlichere Untersuchung erfordern.
Aber du musst dich schon wohl fühlen bei deiner FÄ.

Was soll denn das? Gerade wenn es das erste Kind ist und man sowieso schon keine Ahnung von den ganzen Sachen hat, sollte der FA in der Lage sein sich die Belange seiner Patienten anzunehmen und ihnen zuzuhören, egal ob die Mamis nun 18 oder 35 sind. :-[

Ich bekomm bei jedem Termin ein Bild mit der aktuelen SSL und der laufenden Woche (bin 2 Tage zurück, ist aber klar weil ich weiß wann mein ES war und der ganu 2 Tage ausmacht). Gut ich zahl auch einen geringen Betrag für die Extra Bilder, aber sie druckt sie schon ganz selbstverständlich aus und gibt sie mir in die Hand und nimmt sich dann noch Zeit falls ich noch Fragen habe. Alle davon wurden bisher beantwortet. Da nehm ich auch gern ein bisschen Wartezeit trotz Termin auf mich.
Nächste Woche hab ich den nächsten Termin und in 14 Tagen hab ich meine FD routinemäßig ohne das es Auffälligkeiten geben würde.
Schon Anfang April hat sie mich gefragt wegen GVK und gesagt, beim nächsten Termin sprechen wir das alles durch und leiten alles nötige in die Wege.
Ich bin mir auch sicher das sie mir fragen nach ungefähren Gewicht oder nach einer evtl Tendenz zum Geschlecht beantworten würde, selbst wenn sie es nicht ausmessen/sehen könnte aber dann würde sie mir das vermutlich auch sagen und mir obendrein noch erklären warum sie das oder das nicht machen kann oder wieso das oder das noch zu früh ist ect. Ich halte das keineswegs für übertrieben von ihr, sondern für völlig normal und ich erwarte auch das ein FA sich seiner Patienten annimmt und ihnen bei Fragen Antwortet.

LG Kio +#baby (18.SSW)

  • 1
  • 2