wegen Antibiotikum und Darm

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von moni66 27.04.11 - 19:08 Uhr

Hallo
habe seit Februar jetzt dreimal Antibiotikum genommen, das letzte damit habe ich aufgehört am Montag, wegen Blasenentzündung.
Jetzt habe ich erst rechts Schmerzen gehabt die jetzt mittlerweile sich nach links verlagert haben, es trifft so auf Höhe des Blinddarms zu (den habe ich schon raus)
Kann es sein, dass mein Darm rebelliert wegen dem Antibiotikum?
Wenn ja, wie kann ich diesen wieder aufbauen?
Hat jemand einen Tipp?
LG
Moni

Beitrag von luca2006 27.04.11 - 19:46 Uhr

Also unser KIA sagte das es quatsch ist mit dem AB und dem Darmkuren usw.
Mein Sohn bekommt schon seit über 2Jahren 20-25mal pro Jahr AB,also ca alle 2wochen,und er hatte nie Beschwerden mit dem Darm.
Er bekommt zwar Movicol gegen Verstopfung aber das hat andere Gründe.
Lg

Beitrag von moni66 27.04.11 - 20:56 Uhr

Danke!

Beitrag von stellamarie99 27.04.11 - 20:59 Uhr

Aha, alle 2 Wochen Ab und Verstopfung ist von was anderem?


AB soll alle krankmachenden Bakterien abtöten, leider tut es das auch mit den Nützlichen.
Da die der Körper, vor allem aber der Darm, braucht, ist es wichtig, diese wieder zuzuführen, sonst funktioniert das ganze Betriebssystem nicht richtig.

Quatsch, und das von einem Arzt, zzzzz....

Gruß

Beitrag von luca2006 27.04.11 - 21:03 Uhr

Er hat verstopfung seit seiner Geburt.
Bekommt seitdem erst Bifeteral und nun Movicol.
Er bekommt hochdosiert entwässerungs Medikamente.
Daher die Verstopfung ;-)

Beitrag von rinni79 27.04.11 - 20:46 Uhr

Hallöchen,

klar kann das sein, ich hatte vor 14 Tagen ein Antibiotikum bekommen, bei dem ich Magenkrämpf und Magen Grummeln bekommen...hab dann ein anderes bekommen, welches ich zusammen mit einem Säurehämmer nehme, dadurch ist es verträglicher. Steht auch als Nebenwirkung drin, das der Magen-Darm Bereich beschwerden machen kann.

LG.CO. und gute Besserung !

Beitrag von moni66 27.04.11 - 20:57 Uhr

Hallo
eigentlich bin ich ja schon fertig, der Schmerz kam danach das ist ja das komische.
kann das trotzdem noch von dem sein?
LG

Beitrag von rinni79 27.04.11 - 21:17 Uhr

... kann auch später auftreten, denn das Antibiotikum ist ja doch noch ne weile im Körper und der Magen Darm leidet etwas auch nachträglich. Wie man das wieder hin bekommt...gesunde Ernährung, u.a. ungesüßten Naturjoghurt soll helfen, nicht so viel Zucker...

LG.CO.

Beitrag von moni66 27.04.11 - 21:28 Uhr

danke dir
Dann werde ich das erstmal versuchen und wenn es Montag nicht besser dann gehe ich zum Arzt
LG