Wehen in der 34. SSW

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jevati03 27.04.11 - 19:31 Uhr

Hallo Mädels,

oh man...da machst was mit...

ich war heute ganz normal zur Akupunktur wegen meinem Ischias und meinem Sodbrennen und merkte, als ich da so lag mit den Nadeln, dass ich ein ziemlich dolles Unterleibsziehen habe. Ich kannte das normalerweise nur, wenn ich mich viel bewegt habe bzw. meinen Sohn umher geschleppt habe aber in Ruhe...noch nie!
Mich beunruhigte das und ich sagte der Hebamme Bescheid. Sie schrieb dann, auf blöd, ein CTG und siehe da...WEHEN!!! Regelmäßig alle 6-7 Minuten.
Ich bin total erschrocken, weil ich doch heute erst 33+0 bin, also grad mal 34. ssw...
Sie übergab mich sofort der Ärztin um einen US zu machen und nach dem MUMU zu sehen...der US sah soweit ok aus, der Gebärmutterhals war auf 3,0 cm verkürzt (was bei einer Zweitgebärenden wohl völlig ok ist) und beim "pressen" bei 2,5 cm. Sie wollten mich dabehalten, aber mein Frauenarzt weiß, wie sehr ich KH´s hasse und gab der Ärztin im KH das OK, dass ich heim darf.
Somit schickten sie mich mit hoch Magnesium dosiert nach Hause und ich soll mich schonen. Habe jetzt schon zweimal Magnesium genommen und das Ziehen im UL geht einfach nicht weg...bzw wird null besser, sogar fühle ich sogar noch ein Druck nach unten.

Wie lange darf das denn noch so weiter gehen? Wollte später mal in die Badewanne steigen wenn der Kleine im Bett ist. Ich bin jetzt irgendwie so arg verunsichert...
was würdet ihr denn machen? Ich kann ja jetzt nicht wie eine Verrückte ständig im KH aufkreuzen...müsste ja dann alle Pferde scheu machen, da ich ja jemanden für meinen Sohn bräuchte...

Warum muss mir das passieren :-(

Danke fürs Zuhören....

Beitrag von malibienchen 27.04.11 - 20:33 Uhr

Hallöchen,
also auf jeden Fall NICHT in die warme Badewanne.
Und auf jeden Fall LIEGEN LIEGEN LIEGEN und Magnesium nehmen.
Am besten sogar noch den Popo hochlagern.
Nix mehr tragen und liegen. Nur noch zum Pippi aufstehen.
Alles andere müssen dann jetzt mal andere machen. Auf jeden Fall solltest Du noch durchhalten bis 35+0.
Ich war auch bei 33+4 stationär und durfte auch NIX mehr machen und habe sogar bis jetzt durchgehalten. Ok, mir hatten sie noch so nen Stützring eingesetzt.

Ich drücke Dir die Daumen.

Beitrag von malibienchen 27.04.11 - 20:37 Uhr

Vergessen zu schreiben: Bin jetzt bei 36+5

Beitrag von jevati03 27.04.11 - 20:37 Uhr

Wieso nicht in Wanne?
Dachte das zweigt mir dann, ob es gescheite Wehen sind oder nur Übung?!?! oder nicht?

Und das mit dem "nichts tun" ist so leicht gesagt....ich hab einen zweijährigen hier bei mir...mein Mann arbeitet...da bleib nur noch ich übrig um alles zu tun :-)

Ich gebe mir aber schon Mühe, dass ich ihn zumindest nicht mehr trage. Darauf achte ich sehr...
Danke für deine Antwort..war ja bis jetzt die Einzige :-(

Beitrag von derhimmelmusswarten 27.04.11 - 20:46 Uhr

Nee, nicht in die Wanne. Das ist nur ein Test, um zu gucken, ob es echte Wehen sind. Du weißt doch schon, dass du echte Wehen hast. Das könnte es ja nur verstärken! Wäre also sehr leichtsinnig, wenn du das auch noch vorantreiben würdest. Hast du notfalls ein Krankenhaus mit Kinderstation gewählt? Wenn dein Baby jetzt kommt, hat es zwar ganz gute Voraussetzungen, aber es müsste ja dann wohl auf eine Kinderstation. Kannst du jemanden kommen lassen, der dich die nächste Zeit unterstützt? Also aus der Familie? Du solltest dich wirklich schonen so gut es geht.

Beitrag von malibienchen 28.04.11 - 09:23 Uhr

Na nicht in die Wanne weil das wehenfördernd ist.
Das mit dem nichts tun ist von mir nicht leicht gesagt, ich durfte auch nix machen und habe nen 16 Monate alten Sohn hier, der noch nicht läuft.
Dann musst Du Dir Unterstützung holen. Die Alternative ist Krankenhaus! Dann MUSS es auch gehen.