Brauche mal ganz dringent eure hilfe zum Thema Hund!!!!!!!!

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von urbi02 27.04.11 - 19:43 Uhr

Hallo Ihr lieben!!!!

Wir haben seit drei Wochen eine Dackel-Chihuahua mix Hündin(Luna hat eine schulterhöhe von 30 cm und wiegt 5 kilo).
Sie kam aus sehr schlechter haltung.
Sie ist gott sei dank kern gesund(war nach dem ich sie geholt habe ne std. später mit ihr in der tierklinik um sie komplett untersuchen zu lassen,alles in bester ortnung und kern gesund) hat aber einen thysischen knacks(sie ist erst 7 monate alt).

Sie hatte vor alles angst,sie kannte nichts noch nicht mal andere hunde,fahrräder,autos,kinder,andere tiere und viele menschen auf einmal,buse,bahnen und und und.

Sie hat nicht gespielt nichts.
Sie war nicht stubenrein,nicht ein wenig.

Ich habe eine woche gebraucht um sie komplett stubenrein zu bekommen.
Sie hat vor nichts mehr angst,ich hab sie an alles gehwöhnt und sie über all mit hingenommen und nehme ich noch immer und sie kommt mit der welt mitlerweile super klar und ist ein richtiger welpe der jetzte auf alles neugiereig ist und spielt,topt,rennt und sich freut.

Sie geht überall mit mir hin sogar duschen/daden(legt sich vor die wanne),auf toilette,wenn ich koche oder nur durch die wohnung gehe,sie ist wie mein schatten und wen ich auf der couche liege liegt sie neben mir,wenn ich im sessel sitze liegt sie auf meinen schoß,wenn ich mittags mal schlafe liegt sie am fuß ende und wenn ich nicht aufpasse kommt sie nachts zu mir ins bett und legt sich an mich.

Meine kinder sind 4 1/2,fast 3 und 6 monate alt.

Unsere mittlache liebt sie nicht aber sie akzeptiert sie.
Sie knurrt sie nicht mehr an und schnappt nicht mehr nach ihr und lässt sich sogar von ihr streicheln.
Mit denn andern beiden hat sie keine probleme mehr sie liebt sogar unsern ganz kleinen.

Das erste problem ist aber:

Wenn ich nicht aufpasse pinkelt sie nur bei meiner tochter auf dem kinderzimmer teppich.
Nicht bei dem großen oder dem ganz kleinen im zimmer sondern nur bei unserer tochter obwohl sie aber stubenrein ist.

Was soll das?
Was kann das sein und was kann ich dagegen machen?

Ich schimpfe nicht richtig mit ihr sondern ich zeige ihr das(dann läßt sie schon die ohren hängen und weiß was sie falsch gemacht hat)und ich sage "fui ist das".

Und das zweite problem:

Jedes mal wenn man sie an die Leine machen will und man kommt mit der leine auf sie zu egal wo sie gerade ist ob auf der couch,sessel,bett oder boden sie pinkelt immer in dem moment wo man sie anleint hin aber nur eine kleine fütze nicht wie als würde sie sich richtig austretten sondern ein wenig aber das reicht schon.

Was kann ich dagegen machen?
Was hilft?
Und woran könnte das liegen?

Ich geh alle 4 std. manchmal nach 3 std. mit ihr raus und sie hat es von anfang an gemacht auch als ich alle 1 1/2 bis 2 std. mit ihr gegangen bin das würde auch so sein wenn ich schon nach ner halben std. wieder mit ihr gehen würde.

Ich liebe dieses Vieh überalles und würde alles für die kleine Hexe machen,sie ist wie ein viertes kind und ich würde sie nie wieder abgeben.
Sie hat in ihren 7 monsten so schlimmes erfahren die arme maus.

Ich hoffe hoffe könnt mir helfen.

Ich danke schon mal im vorraus.

GLG Jenny mir Jean Pierre 4 1/2 jahre,Fiona Lynn fast 3 jahre,Damian Alexander 6 monate und Fußhupe Luna 7 monate alt

Beitrag von madeliefje 27.04.11 - 20:38 Uhr

Hallo!

Also gegen das pinkeln auf den Teppich hilft zum Beispiel ein spezielles Spray das nur für Hunde sehr unangenehm riecht. Oder auch einfache Zitronensäure. Hunde pinkeln natürlich lieber auf was weiches, deßhalb werden die Teppiche bevorzugt, vielleicht solltest du ihr erstmal das Kinderzimmer verbieten.
Und wegen dem anleinen, es ist gut möglich das sie bei ihren Vorbesitzern mit der Leine oder ähnlich aussehendem geschlagen wurde. Denn das pinkeln beim anleinen geschieht höchstwahrscheinlich aus Angst. Versuche durch Trainng ihr die Leine als etwas "nicht schlimmes" wieder vertraut zu machen, z. Bsp. indem du die Leine öfter mal auf dem Boden rumliegen lässt, mit ein paar Leckerchen usw.
Viel Glück!