Gibts denn keine normalen Kindergeburtstage mehr?!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von wunschkind8802 27.04.11 - 19:57 Uhr

Hallo an alle,

kennt ihr das?
Da übertrumpht ein Kind das andere mit ner "tollen Party" zum 5. oder 6. Geburtstag!
Die einen gehen in Freizeitpark, die anderen machen ne Kahnfahrt usw.
Das ist doch nicht normal...
Kein Wunder, das Kinder heutzutage "normale" Kindergeburtstage,
mit Kuchen, lustigen Spielen und Schatzsuche langweilig finden...
Ich warte nur noch auf den Tag, wo eins meiner Kinder zu mir sagt,
das der Geburtstag eines Freundes schöner war als der eigene. :-(

Liebe Grüße Wenke & Kids #winke

Beitrag von altehippe 27.04.11 - 20:11 Uhr

Welches Kind findet denn eine Feier mit Spielen langweilig?

Beitrag von felix0907 27.04.11 - 20:12 Uhr

... Das stimmt allerdings!!!

Meiner wird im Juli auch 7......, und irgendwie waren alle letzten Geburtstage entweder im Schwimmbad, im Indoorspielplatz, Kegelbahn, Theater.....etc...........
Meiner hat mich auch schon gefragt wo wir hinfahren,...??
Ich mach dieses Jahr einen normalen Geburtstag im Garten mit AUSTOBEN...... und Spielen!!! GANZ NORMAL!!!
Wir bauen gerade, und da gibt es eh noch einiges im Garten zu tun..:-))
die freuen sich bestimmt.....

LG

Beitrag von winnie_windelchen 27.04.11 - 20:12 Uhr

Bei uns war es ein richtig normaler Kindergeburtstag und so wird er auch immer bleiben, solange wie sie Kind ist. :-)

Spass hatten alle und zufrieden waren sie auch, es war ein wunderschöner erster Kindergeburtstag.

Muss aber zugeben: hätte ich die Möglichkeiten, würde ich auch gerne weg fahren, so erspart man sich viel Arbeit, auf der anderen Seite kostet es weitaus mehr.

Lg

Beitrag von sam80 27.04.11 - 20:18 Uhr

Hallo!

Bei uns ist es zum Glück noch normal mit Toben und Spielen.

Beim 4. Geb vom Großen haben wir ein Planschbecken aufgebaut und es war das größte für die Kiddis.

Diesmal war ich am überlegen eine Schatzsuche mit Pinata zu machen wobei ich da dann schon das Gefühl hab zuviel des Guten zu machen.

Ich hoffe das bleibt auch noch vieeeeeeeeeele Jahre bei den Kiddis hier so.

LG
Katja

Beitrag von rienchen77 27.04.11 - 20:24 Uhr

doch bei uns...ich bevorzuge die stinknormalen Geburtstage...außer letztes Jahr...zum 6. und zum 10. durfte jeder außerhalb feiern...aber dann ist auch wieder gut...

die Große hat an Nachtwanderungen spaß und die kleine geht gerne Laterne und da sie im November Geb. ist da immer ne recht einfache Sache...

Beitrag von schwammerl 27.04.11 - 20:27 Uhr

Hallo,

mein Patenkind hat ihren 5 Geburtstag auch zu hause gefeiert. Als Hilight habe ich zusammen mit der Mama ein Kasperletheater aufgeführt, was sehr gut ankam.

LG

schwammerl

Beitrag von familyportrait 27.04.11 - 20:37 Uhr

Meine waren neulich zu einem Geburtstag bei McDonald´s eingeladen. Mit 3 Jahren!!!!! Die kennen McD noch gar nicht (da ich da nicht gerne hingehe). Ne andere Mutter aus dem KiGa will zum 4. Geburtstag ihrer Tochter in das Kinderparadies eines Möbelhauses hier in der Gegend gehen. Begründung: Da hat sie keinen Dreck, keinen Streß, Kinder hin und wieder abholen lassen, fertig.
Ich finde das schlimm. Erstens glaube ich felsenfest daran, daß Kinder auch heute noch Schatzsuche, Topfschlagen oder "Mumienwickeln" toll finden. Zweitens finde ich es wichtig, daß sie sehen, daß Mama sich für sie Gedanken und Mühe macht. Das gehört für mich irgendwie dazu.

Also bei uns heißt es bald auch: Kindergeburtstag zuhause. Mit allen möglichen Kinderspielen von früher, mit selbstgebackenem Kuchen und hinterher fallen wir vermutlich alle 5 völlig k.o. in die Betten ;-)

LG Kathrin

Beitrag von abo55 27.04.11 - 20:42 Uhr

Hallo,

erstmal, wir feiern auch zu Hause mit spielen und Schatzsuche.
Aber was ist den "Mumienwickeln" ??

Grüße Abo55

Beitrag von familyportrait 27.04.11 - 20:44 Uhr

Also bei uns hieß das so. Ein Kind wickelt ein anderes mit ner Rolle Klopapier ein, von Kopf bis Fuß. Wer als erstes fertig ist, hat gewonnen. Ist eine ziemliche Gaudi ;-)

Beitrag von abo55 27.04.11 - 20:46 Uhr

danke, das kenne ich ja auch noch von früher.....muss ich mir für nächste Woche merken....!

Beitrag von familyportrait 27.04.11 - 20:49 Uhr

dann viel Spaß damit!!!!

Beitrag von celineandres 27.04.11 - 21:05 Uhr

Guten Abend,

wir haben dieses Jahr auch in einem Indoorspielplatz gefeiert aber einfach rein aus Platzgründen da wir eine zu kleine Wohnung haben. Ich habe aber dann trotzdem alles selber gemacht und meine kleine hat sich riesig über Ihre Hello Kitty Torte gefreut. Nächstes Jahr hoffe ich einfach das wir mehr Platz haben und somit Zuhause feiern können.

LG Nicole

Beitrag von cori0815 27.04.11 - 20:50 Uhr

Ich kann dir nur beipflichten: ich finde es auch entsetzlich, wie Eltern sich finanziell ins Zeug legen, damit der Geburtstag ihres Goldstücks/ihrer Prinzessin auch auf jeden Fall NOCH toller wird als der der Freundin/des Freundes. Nur eines darf der Kindergeburtstag am besten nicht mehr machen: Dreck zuhause und eigenes Engagement.

Bei uns sind die Kindergeburtstage in Indoorspielanlagen im Kindergartenalter zum Glück NOCH die Ausnahme, aber man merkt doch deutlich, dass der Trend im Grundschulalter ganz klar dahin geht.

Für mich steht fest, dass ich so lange wie möglich versuchen werde, meine Kinder zuhause feiern zu lassen. Denn man muss ja immer noch irgendwann das Ganze steigerungsfähig machen. Was soll ich beim 12. Geburtstag anbieten, wenn ich in den 8 Jahren davor schon diverse Indoorspielplätze, Spaßbäder, Zoos, Zirkusse,Kinos und andere Eventveranstaltungen abgeklappert habe??? Fahre ich dann übers Wochenende mit den Kids in einen Centerpark oder wird es gleich eine Mini-Kegelfahrt nach Malle, bei der die Eltern ihre Kinder nur noch am Flughafen mit den entsprechenden Papieren abgeben müssen - für den Rest wird mit dem eigens engagierten Kinderbespielungsteam gesorgt ;-)

Wir haben den 5. Geb. meines Sohnes im Februar draußen gefeiert, in Matschhosen und Winterjacke mit vielen tollen Bewegungsspielen. Alle haben riesig Spaß gehabt und ich glaube nicht, dass es jemand langweilig fand.

Also, bleib deiner Linie treu!


LG
cori

Beitrag von lulu2003 27.04.11 - 20:53 Uhr

Hallo Wenke,

bei uns gibt es all die Jahre immer den typischen Kindergeburtstag daheim. Mit Waffeln backen und Spiele spielen, abends dann selbstgemachte Pizza.

Unser Großer wurde im Dezember 7 Jahre alt. Wir haben uns den Tischkicker unserer Nachbarn geliehen und ein Tischkickerturnier veranstaltet. Es gab dann für die Gewinner Medaillen. Was glaubst du wieviele Jungs das öde fanden? Ich war total enttäuscht. Da gibt man sich solche Mühe und die Kinder stöhnen, wie langweilig das doch sei. Aber das kam von den Kindern, die sich nur mit der Wii oder dem Nintendo ds beschäftigen können. Mein Sohn fand den Geburtstag aber richtig toll. Und das ist ja die Hauptsache.

Eine Mutter fragte dann beim Bringen des Kindes, wo wir denn den Geburtstag feiern? Ich antwortete ihr, dass wir daheim bleiben würden. Sie verdrehte die Augen und wünschte uns viel Spaß. Da fällt einem nichts mehr zu ein.

LG
Sandra

ps: nach dem Chaos mit all diesen Kindern meinte mein Mann dann aber auch, dass der nächste Geburtstag irgendwo anders gefeiert wird....#schwitz

Beitrag von twins 27.04.11 - 21:19 Uhr

Hi,
das kommt mir recht bekannt vor.
Unsere Zwillis lieben Märchen über alles und daher haben wir schon zum 3. x das Kasperletheater bei uns gehabt. Und ansonsten ein ganz normaler stinklangweiliger Geburtstag#rofl

Bei uns hat sich zum Glück noch nie jemand gelangweilt, Hauptsache Toben und Essen!!!!

Aber ich sehe es auch bei anderen KInder, da wir Indoor Spielplätze gewählt, weil es ja sooo einfach ist. Wau, aber die Kosten möchte ich nicht haben!!!! Die spinnen doch total. Und da spielt doch kein Kind mit dem anderen sondern alle laufen ihren eigenen Weg. Ich kann manche Eltern verstehen, die wenig Platz haben oder wir haben ein Kind, dessen Mutter weg ist, und die Oma zieht sie auf. Für der ist eine Party zu Hause zu viel, also ist Indoor hier besser.

Ich mache gerne Partys für die Kinder, Fasching 2x, Geburtstag 1x und jetzt noch eine Spiel-Kletterturm-Einweihungsfeier und im Sommer gibt es sicherlich auch noch eine! Was soll ich sagen #schein die Kinder reißen sich immer zu uns zu kommen#huepf und uns macht es einfach super viel Spaß.

Grüße
Lisa

Beitrag von susanne85 28.04.11 - 16:15 Uhr

Aber ich sehe es auch bei anderen KInder, da wir Indoor Spielplätze gewählt, weil es ja sooo einfach ist. Wau, aber die Kosten möchte ich nicht haben!!!! Die spinnen doch total. Und da spielt doch kein Kind mit dem anderen sondern alle laufen ihren eigenen Weg. Ich kann manche Eltern verstehen, die wenig Platz haben oder wir haben ein Kind, dessen Mutter weg ist, und die Oma zieht sie auf. Für der ist eine Party zu Hause zu viel, also ist Indoor hier besser.

muss ich leider dementieren. wir haben inkl. essen und co all inkl. 66 euro bezahlt für 6 kinder! und es war toll. alle! haben zusammen gespielt...

Beitrag von zaubertroll1972 27.04.11 - 21:23 Uhr

Hallo,

ich finde es sollte jeder selber wissen wie der geb.tag des eigenen Kindes gefeiert wird.
Wir haben in den letzten Jahren einmal im Zoo und einmal im Indoorspielplatz gefeiert. In diesem Jahr möchte mein Sohn gerne in der Cage Ball Halle feiern.
Wir haben hier im Sommer immer Kinder zuhause und im Garten spielen sie jeden Tag. Der Geb.tag meines Kindes ist einmal im Jahr und da darf mein Sohn entscheiden was wir machen.
Ich muß niemanden übertrumpfen, Indoorspielplatz und Zoo ist ja auch nichts außergewöhnliches. Aber machet man eben doch nicht jeden Tag mit allen Kindern und somit ist es auch völlig okay für uns.

LG Z.

Beitrag von sternchen373 27.04.11 - 21:24 Uhr

Hallo!

Wir feiern den 5. Geburtstag unserer Tochter am Sonntag auch im eigenen (Klein-)garten! #huepf

Ich habe tolle Deko besorgt, eine Krone für meine Prinzessin ;-), werde selbst Kuchen backen, abends Würstchen grillen #mampf , habe Spiele vorbereitet, Gewinne und Trostpreise gekauft - halt alles, was zu einem klassischen Kindergeburtstag dazu gehört.

Und ansonsten werden wir sie machen lassen... Trampolin, Schaukeln, Spielhaus, Bälle, Roller, Stelzen usw. sind vorhanden und die Kids werden sicherlich viel Spaß haben!

Geburtstage in Indoorspielplätzen finde ich auch fürchterlich - mir fehlt dann einfach das Gemeinschaftserlebnis und der "Geburtstagscharakter".

Sonst an jedem anderen Tag im Jahr natürlich ein super Event.

Und die Kids sind zwar begeistert, aber eben weil es ein toller SPIELtag und nicht GEBURTStag war.

VG,
Anja. #winke

Beitrag von mabo02 27.04.11 - 21:29 Uhr

Also die letzten beiden Geburtstage haben wir im Indoorspielplatz und auf einem Spielbauernhof gefeiert. Die Kinder fanden es Klasse und es war nicht wirklich teuer.
Ich habe leider immer das Pech gehabt, dass ich die letzten beißen Male an dem Tag arbeiten musste und froh war, dass ich zu Hause nichts machen musste und da stehe ich auch zu.

Beitrag von shakira0619 27.04.11 - 21:49 Uhr

Hallo!

Ja, das kenne ich.

Mein Sohn ist 4. Wir haben alle Geburtstage von ihm zu Hause gefeiert. Mit vielen Kindern, bunten Kuchen und Muffins, Freispiel und Spielen von Eistanz bis Topfschlagen und Würstchenschnappen. Letztes Jahr drinnen, weil es regnete und davor immer draußen. Die Kinder fanden es immer toll und ich auch!

Allerdings war mein Sohn jetzt schon

3mal auf einem Geb. in der Socca Five (eine Art Indoorspielplatz)
1mal auf einem Abenteuerspielplatz
1mal auf einem Bauernhof.

Er hat erst im September Geburtstag, aber er liegt mir schon seit 3 Monaten in den Ohren, daß er seinen 5. Geburtstag in der Socca Five feiern möchte. Ich finde das schrecklich und habe ihm gesagt, daß es das nicht gibt und daß wir zu Hause feiern. Er ist beleidigt, wenn ich das sage.

Leider findet mein Mann es gut, in der Socca Five zu feiern und ich werde im August sicher noch diskutieren müssen.

Ich frage mich, warum sowas sein muss. Wenn jemand im Winter Geb hat und in einer 2-Zimmer-Wohnung wohnt, kann ich es verstehen. Aber mit Haus und Garten? Nein.

Wo soll das hinführen? Wird dann zum 18. Geburtstag eine Party auf Malle gemacht?

Liebe Grüße, Shakira0619

Beitrag von gingerbun 27.04.11 - 21:59 Uhr

Hallo,
ja ich empfinde das auch so und finde die Entwicklung echt bedenklich. Meine Tochter wird zwar erst 4 aber mich beeindrucken solche Aktivitäten anderer nicht sonderlich. Ich hoffe ich kann ihr das so lange es geht auch vermitteln.
Gruß!
Britta

Beitrag von schullek 27.04.11 - 22:10 Uhr

hallo,

ich kenne nur normale geburtstage. bei den meisten werden spiele gespielt und kuchen gegessen, meist auch abendbrot.

lg

Beitrag von marathoni 27.04.11 - 22:18 Uhr

Das mit dem Übertrumpfen wollen ist leider so. Warte mal ab bis sie noch älter werden.... Wird immer schlimmer.
Aber: Fangt erst gar nicht damit an. Macht einen tollen Geburtstag zu Hause mit vielen Spielen, leckeres Essen und Süßem ( gehört dazu ). Und vorallem: Nehmt euch Zeit für die Kinder und rattert nicht das volle Programm runter. Weniger ist da mehr. Die kids sagen schon wenn es zuviel wird. Sie brauchen auch mal Spielpause.
Das waren bei uns immer die tollsten Geburtstage! Die bleiben mehr in Erinnerung als der andere Kram. Was auch nicht schlecht war, aber Spiel sind nach wie vor Nummer 1.
Schrecklich finde ich die Geburtstage , an denen die kids ins Kino gesteckt werden oder gar Feiern bei Mc Doof . Grrrrrr, schrecklich. Oder wo Kinder TV oder DVDs gucken dürfen( sollen )

Beitrag von kokrobite 27.04.11 - 22:37 Uhr

Ich weiß gar nicht wo euer Problem ist...
Mein sohn ist erst 3 uns somit hatten wir die Probleme noch nicht.
Die nächsten 2-3 Geburtstage werden wir sicherlich auch ganz normal Zuhause feiern, wie man es halt kennt.

Jedoch lasse ich ihn entscheiden. Es ist schließlich SEIN Tag.
Mit Freunden im Garten feiern macht man doch jeden Tag und auch da gibt es mal selbstgemachten Kuchen, Grillen oder Spiele.

Für uns ist es ein ganz besonderer Tag im Jahr und da zählt nur was er möchte... wenn das zum 18ten halt ne Party mit den besten Freunden auf Malle ist...auch gut.
So lang ich es mir leisten kann habe ich damit überhaupt kein Problem.

  • 1
  • 2