Extrem kurze Zyklen

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mini-sumsum 27.04.11 - 20:31 Uhr

Hallo zusammen,

mein zweiter Sohn ist zwar noch nicht ganz ein halbes Jahr alt, aber der Kinderwunsch ist schon wieder da.

Und da wir nun fleißig üben, um unsere Familie "komplett" zu machen (hört sich doof an, merk ich grad), habe ich nun einige Fragen an euch.

Bei den zwei vorangegangenen SS hab ich einfach alles auf mich zukommen lassen, daher kenn ich mich nicht soooo gut aus.

Seit der Geburt (Wochenfluss dauerte nur 3 Wochen) hab ich zwar einen einigermaßen regelmäßigen, aber sehr kurzen Zyklus. Jeweils zwischen 19 und 23 Tagen.

Ob ich einen Eisprung hab, weiß ich gar nicht. Temperatur messen kommt nicht in Frage, da ich durch 2 Kinder einen absolut chaotischen Rhythmus habe. Wie finde ich nun raus, welche Zyklushälfte so kurz ist, und wie kann ich so überhaupt schwanger werden?

Meinen nächsten FA Termin hab ich erst in 3 Monaten. Aber vielleicht könnt ihr mir ja schonmal weiter helfen.

LG
mini-sumsum

Beitrag von ammeli 27.04.11 - 20:52 Uhr

Hallo!

nach meiner Tochter ist mein zyklus auch irgendwie kürzer geworden...
Aber ich denke auch bei kurzen Zyklen hast du einen ES!
Die 2. Zyklushälfte ist ja zwischen 12 und 14 tagen lang. Das in JEDEM Fall. Dann ist der ES eben früher als am 14 tag. Dann eben schon am 8. oder so.

benutz doch Ovulations tests! Ich kenne das "Problem" mit dem Schlafrhythmus wegen dem messen und finde die Ovus sind ne tolle Alternative für "schonmamas" die kannst du ganz entspannt mit dem erstn Morgenurin machen. Und somit deinen ES eingrenzen.

Viel Glück!


ammeli mit Mäusschen fest an der Hand