Trage für Neugeborenes

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schlingelmann 27.04.11 - 20:45 Uhr

Hallo,

wir haben uns heute den Manduca und den Ergo Baby angeschaut aber keine Trage hat mich für meinen 3 Wochen alten Sohn überzeugt. Den Manduca fand ich an sich ganz gut, aber die Kopfstütze scheint nicht wirklich zu stützen und ich fand das das Kind durch das Kopfteil ziemlich abgeschirmt war und wenig Luft bekommt. Als mein Sohn im Manduca saß war sein Gesicht so sehr an unseren Oberkörper gedrückt, das ich das Gefühl hatte er bekommt kaum Luft.
Der Neugeboreneneinsatz für den Ergo fand ich sehr dick und das Tragen des Babys eher unangenehm und im Sommer bestimmt super warm.
Fan eines Tragetuchs bin ich überhaupt nicht. Gibt es gute andere Tragen mit denen Ihr zufrieden seid?

LG

Beitrag von connie36 27.04.11 - 20:47 Uhr

hi
ich habe den manduca auch ab der 2. woche bei ihm benutzt.
er hat den kopf nach einer weile immer zur seite gedreht, sodass er genug luft bekam.
bin mit dem teil zufrieden. auch das tragetuch ist angenehm zu tragen.
lg conny mit wurm, 13 wochen alt

Beitrag von hardcorezicke 27.04.11 - 20:53 Uhr

wir hatten/haben auch die manduca... ich würde sie wieder nehmen..

dein kind dreht den kopf ja zur seite und bekommt noch genug luft... leonie ist auch immer drin versunken..

LG

Beitrag von taewaka 27.04.11 - 20:58 Uhr

Hallo Schlingelmann,

herzlichen Glückwunsch zur Geburt deines Sohnes!
Dein Gefühl hat dich nicht getäuscht, beide Tragen gehören nicht zu den Top 3 (oder wie auch immer man es nennen mag), wenn einem die Haltung des Babys beim Tragen wichtig ist.

Am einfachsten ist es, wenn es bei dir in der Region eine gute Trageberaterin mit einem angemessenen Sortiment an empfehlenswerten Tragehilfen hat (zwei Fertigtragen für Neugeborene sollten es auf jeden Fall sein).

Wenn dies nicht möglich ist, wirst du nicht umhin kommen dich in diversen Foren (z.B. Stillen und Tragen) durchlesen zu müssen oder du kaufst einfach eine Trage blind.
z.B. ist es so, dass der Bondolino definitiv eine gute Haltung des Babys erlaubt, wenn man ihn korrekt anlegt und den Steg abbindet.
Es könnte aber sein, dass dir z.B. der DidyTai, der MySol, der Fräulein Hübsch oder vielleicht doch das Tragetuch mehr zusagen würden, wenn du sie im Vergleich probieren würdest und richtig eingewiesen wirst.
Bei allen Tragen ist entscheidend, dass man sie richtig anlegt.

Bzgl. der Haltung des Babys sollte folgendes angestrebt werden:
(stark) angezogene Beine
mässig gespreizte Beine (je jünger, umso geringer die Spreizung)
gekipptes Becken und gerundeter Rücken
möglichst kein Druck auf den Rücken (dies schließt am Rückentei befestigte Gurte aus)
möglichst frei bewegliche Beine ab Kniegelenk, d.h. kein Druck auf Fuß- und Kniegelenke (dies schließt Tragen bei denen die Füße in der Tragehilfe verbleiben aus)
maximal gestützter Rücken bis hoch in die Halswirbelsäule bei einem Neugeborenen bzw. schlafendem Baby
die Tragehilfe sollte möglichst im Nacken, auf Ohrläppchenhöhe enden, ein Nasenloch des Babys sollte frei sein, der Kopf sollte nicht einknicken oder wegsacken, dies kann die Atmung behindern

Das hört sich alles evtl. mordsmäßig kompliziert an. Ist es aber nicht, wenn man die richtige Person neben sich stehen hat. Und wenn man dies nicht hat, kann man wie gesagt auch blind z.B. einen Bondolino kaufen und damit auf der sicheren Seite sein oder einen MySol und ein bisschen probieren, wie man ihn optimal einstellt, etc.

Liebe Grüße und vor allem eine richtig tolle Tragezeit ... Tragen tut gut!

Beitrag von schlingelmann 27.04.11 - 21:38 Uhr

Hallo,

vielen Dank für Deinen ausführlichen Bericht. Ein Tragetuch mag ich von der Handhabung her nicht und bis auf den Bondolino würde mein Mann leider mit keinem der anderen Vorschläge von Dir losgehen (wie Männer halt sind...)
Kannst Du auch etwas über die Tragen von Beco berichten?

LG Schlingelmann

Beitrag von taewaka 27.04.11 - 22:38 Uhr

Beim Beco sind die Schultergurte ebenfalls am Rücken befestigt. Die Gefahr der Überspreizung ist nicht zu vermeiden, wenn die Beinchen seitlich raus gehen. Bei größeren Kindern ist der Steg schon wieder zu schmal.
Er ist stylisch keine Frage, aber ich würde ihn auch nicht wählen.

Der Fräulein Hübsch ist auch hübsch, wenn man das passende Modell findet und ermöglicht eine bessere Haltung.

Der Bondolino muss wie gesagt unbedingt anfangs korrekt abgebunden werden, er ist deutlich mehr gepolstert als der MySol.

Es ist letztendlich eine Typfrage. Am Freitag war eine Mutter mit 3 Wochen altem Baby bei mir, die sich schon auf den Bondolino eingeschossen hatte. Sie probierte dann dennoch den MySol und war - obwohl er ihr vom Schnitt nicht gefiehl - sofort begeistert, da er sich ganz anders anfühlte.

Also bevor ihr gar nicht tragt: ganz klar, der Bondolino.
Wenn es die Option der Trageberaterin gibt, geht zu ihr, sie hat bestimmt die genannten Tragen vorrätig und kann sie euch zeigen und ihr könnt den Unterschied spüren.

Ach ja, ich kenne auch einige Eltern für die klar war: Kein Tuch ... einige davon wollten das Tuch dennoch mal sehen und schwupp sind einige davon für die erste Tragezeit beim Tuch hängen geblieben.

Abhängig von der Statur eures Babys könnte auch der Storchenwiege Carrier etwas sein.

Ach ja. "Richtige" Trageeltern verwenden für die gesamte Tragezeit zwei Tragehilfen (o.k. einige auch mehr ;-)). D.h. wer sein Kind bis ins Laufalter und darüberhinaus tragen will, verwendet eh zwei Tragen. D.h. für den Anfang würde ich eine Tragehilfe wählen, die ihr beide gerne anlegt und in der das Baby eine gute Haltung hat. Wenn ihr dann wirklich gerne tragt und das Tragen für euch drei mehr als "nur mal, wenn wir zum Kia gehen" wird, werdet ihr gerne eine weitere Trage hinzu nehmen, wenn euer Baby plötzlich schwerer und mobiler wird.
Der ausschlaggebende Punkt sollte also nicht sein, dass auf der Trage steht bis 3/5/8 Jahre zu verwenden.

LG

Beitrag von kiki-2010 27.04.11 - 22:42 Uhr

Julian ist seit der ersten Lebenswoche in der Manduca und wir sind super zufrieden damit! Würden wir immer wieder so machen. Der Große (heute 5) hat damals den (schädlichen) Baby Björn gehabt, oh oh ;-)....

Ich glaube, ich werde auch verstärkt ein TT nutzen. Aber die Manduca ist schon was Feines!

Gruß Kiki

Beitrag von babylove05 27.04.11 - 23:37 Uhr

Hallo

des die kids keine Luft bekommen musst dir keien gedanken machen .

ich hatte am anfang ein Moby wrap und meine Maus ist da so reingeutsch und hat sich so schön reinfallen lassen des micht die leute ständig gefragt haben ob sie noch luft bekommt , LOGO ... die kleinen bekommen da aufjedenfall genug luft , von der seite udn auch von oben.

Lg Martina