... von wegen fixier Dich nicht

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von zimtstern07 27.04.11 - 21:27 Uhr

also Mädels, sorry#sorry vorab, aber:

ich muss mir mal kurz was von der Seele schreiben (seufz)

Bin jetzt im 6. ÜZ und bisher eher nicht so erfolgreich gewesen....
Heute nicht ES +irgendwas sondern exakt ES oder ES -1.
Also: prime time. Leider findet mein Mann, ich sollte mich nicht auf den Kinderwunsch fixieren, aber das soll frau mal schaffen: Irgendwann zwischen Zykluskalender, Tempi messen, Möpf nehmen und Zervix beobachten. Und am Ende: Warten ob die Regel kommt, Tage zählen bis ES, Tage zählen bis NMT, ÜZ abhaken.

Sorry aber ich kann nicht anders, ich denke ständig an meinen Zyklus, renne gegen Ende auf Toilette, prüfe zur Mitte den Zervixschleim und lebe nicht mehr nur von Monat zu Monat sonder eher von Zyklus zu Zyklus.

Männer haben es da in gewisser Weise leichter- oder auch nicht. Zumindest ist meiner leider so unentspannt, sobald er mitbekommt, dass ich fruchtbar bin und wir jetzt am besten mal "sollten", dass er nicht mehr kann. Blöd.

Jetzt überleg ich mir auch noch, wie ich meinen Göttergatten unauffälligst in die Kiste zerre#schmoll

Ein dezentes "Schatz, mach den Fernseher aus, ich bin fruchtbar" geht da wohl eher nach hinten los..... und leider ist er nicht wie so viele Männer allzeit bereit. Ich fand es ja ansonsten wirklich nervtötend und anstrengend mit Männern, die immer können und wollen, aber momentan brauch ich die Jungs #schwimmer

Ach Mensch, da sitz ich hier nun fruchtbar und alleine vorm Bildschirm#klatsch

Wenn es wenigstens sicher wäre, dass er irgendwann mal klappt, dann würde ich mich schon entspannen, aber so denke ich eher: Hey, ES oder ES -1 #winke und zähle und warte.
Vielleicht mach ich einfach den Fernseher kaputt :-)

Irgendwie hab ich auch das Gefühl, dass die Mädels im Freundeskreis mal nur eben die Pille absetzen und uuuups, schwanger sind.Oder sogar noch Tropis in die Welt setzen. Tja. Ändern kann man es wohl nicht.
Fühle mich hier aber endlich mal in guter Gesellschaft- würdet ihr nicht auch drüber nachdenken, wärt ihr nicht hier!!

Soooo. Jezt freu ich mich auf Antworten von allen, denen es ähnlich geht und wenn ich nix mehr sage, dann is der Fernseher kaputt#rofl

Beitrag von elocin28 27.04.11 - 21:30 Uhr

Ich kenn dein Gefühl grad was es angeht, dass jeder um einen herum schwanger wird, kurz nachdem sie die Pille abgesetzt haben und wir anderen, die SOOOOOOOOOOOO gerne #schwanger werden wollen, müssen warten und warten und warten.

Beitrag von susanne2011 27.04.11 - 21:33 Uhr

Mir geht's genau so;-) und den Mann dann zum passenden Zeitpunkt zu" überreden" ist echt schwierig.tja,wenn sie wollen mögen wir nicht und wenn wir wollen, dann sie nicht;-)

Beitrag von zimtstern07 27.04.11 - 21:43 Uhr

... hmmmpffff. Und dann weiss frau erst, was für eine wichtige Rolle die Psyche des Mannes spielt. Plötzlich werden sie sensibel #nanana

Völlig unangebracht. Vielleicht sollten wir Migräne oder chronische Unlust vortäuschen, das steigert ja erfahrungsgemäß die Motivation der Herren.
Und danach eben einfach weiter zählen und messen und warten und hoffen.
Aber natürlich heimlich #augen

Beitrag von horsti 27.04.11 - 21:40 Uhr

Hey,

mir geht es leider genauso. Mir ging es damals schon so, wo ich bzw. wir schwanger werden wollten. Ich habe von Monat zu Monat Tage gezählt u geheult, wenn meine Mens kam. Irgendwann habe ich den Gedanken etwas zurück gestellt u dann hat es geklappt u ich hab mich wahnsinnig drüber gefreut. Jetzt wollen wir unser 2. Wunschkind haben. Und mein Mann u deiner können sich die Hände reichen, wenn ich das hier so lese. Meiner will auch nicht immer dann, wenn ich will oder es darauf anlege. Er denkt sich offensichtlich nichts dabei, aber mich kränkt es, wenn er mich ablehnt. Sch... Computer u Fernseher. Dazu kommt, dass meiner eigentlich nur am Wochenende u gelegentlich einen Abend in der Woche daheim ist. Also, ich brauch schon viel Glück im Timing. Aber dir scheint es zumindest ähnlich zu gehen.
Geteiltes Leid ist halbes Leid. :-D

Lieben Gruß

Beitrag von blue1900 27.04.11 - 21:54 Uhr

Bitte lass den Fernseher heil ;-) Aber kleiner Tip, wie ich es zumeist handhabe:
Mein Partner weiß auch nie, wann ich fruchtbar bin aber ich gehe meist zu dieser Zeit schön Baden und werf mir anschließend nur einen Bademantel über...klingt blöd, aber dann kommt er direkt hinterher gerast und schon hat man erreicht was man wollte ;-) ohne lang drum rum zu reden.

Viel #klee, wie auch immer deine Praxis aussieht ;-)

Beitrag von horsti 27.04.11 - 22:06 Uhr

Danke. Ich kann manchmal völlig nackt u frisch vor ihm stehen u es lässt ihn kalt. Aber er ist noch nie ein Mann gewesen, der viel Sex fordert. Trotzdem bin ich am überlegen, was ihn vielleicht richtig geil macht und er nicht nein sagen kann.

Beitrag von zimtstern07 27.04.11 - 21:56 Uhr

scheint als könnten sich die beiden zusammen tun.

Ich "grabe" ihn an und er sagt "och Schatzi!!" weil ich im Bild sitze.... klebe mir demnächst was auf die Stirn. "full HD+"(statt ES-1).

Er meint es auch nicht so, aber ich mach mir oft Gedanken. Komme mir auch lächerlich und abgelehnt vor, wenn ich mal wieder nicht gegen den Fernseher ankomme.

Muss frau positiv sehen: Solange die Jungs so drauf sind, suchen sie sich nicht anderswo weibliche Gesellschaft sind ja schon mit uns überfordert #schwitz

Beitrag von horsti 27.04.11 - 22:03 Uhr

Oh man, ich glaub du hast recht. Ich muss es ihm ja nicht auf die Nase binden, wann ich fruchtbar bin oder wann nicht. Aber er weiß ja anhand meiner Mens, wann ungefähr die fruchtbaren Tage sind. Dumm ist der in der Beziehung nicht. Ich kann ihn manchmal total verwöhnen wollen, trotzdem komme ich gegen ein Fußballspiel oder einen ach-so-tollen-Film nicht an. Ich hab derzeit vielleicht nur 4 mal Sex im Monat, ich finde das sehr wenig. Zumindest hab ich mehr Bedarf, nicht nur wegen dem Kinderwunsch. Hab das Gefühl nach dem Entfernen der Spirale mehr Lust zu haben. Aber vielleicht legt sich das ja auch wieder.

Beitrag von 1983hanna 27.04.11 - 21:48 Uhr

Ich finde deinen Beitrag wirklich echt toll.#pro

Beitrag von super-nini 27.04.11 - 21:50 Uhr

Hmm, ... also die Geschichte mit dem Mann, der gerade kein Bock hat, wenn Frau hat und andersrum kennen wir schon.
Ich möchte wirklich nicht unhöflich sein, aber hast Du mal nachgedacht, dass Dich die Geschichte mit Tempi messen etc. sehr stresst?! Ich kann Dich echt verstehen, dass Du sehr gerne schwanger werden möchtest, aber gehe die Sache wirklich mit etwas Ruhe und Gelassenheit ran.
Mir scheint, dass Du Deinen Zyklus sehr gut kennst. Das ist sehr gut und von Vorteil. Wie wäre es, wenn Du zum Zeitpunkt Deines ES ein romantisches Wochenende in einem noblen Hotel organisierst? Oder unternimmt etwas, woran ihr beide Spaß habt und den Stress abbaut. Dann klappt es auch, glaube mir!

Ich drücke Dir die Daumen und würde mich freuen, bald keine deprimierte und traurige Nachricht von Dir zu lesen!

Beitrag von chiccy283 27.04.11 - 21:54 Uhr

Probiers mal mit:
"Schatz, ich hab den ganzen Tag schon so eine tierische Lust auf dich..!"

Und wenn er fragt ob du fruchtbar bist, dann flunkerst du und sagst "nein, leider erst nächste Woche"

Er darf NIEMALS den richtigen Fruchtbarkeitstag kennen :-)

Viel Glück
Chiccy283

Beitrag von zimtstern07 27.04.11 - 22:06 Uhr

... alles schon probiert- da ist er resistent ;-)

Er will eben wenn er will- ich bin da generell etwas motivierter, egal ob fruchtbar oder nicht. Es macht mir nur mehr aus, seit ich die schwanger werden möchte.

Beitrag von chiccy283 27.04.11 - 22:12 Uhr

Dann müsst ihr generell mehr herzeln, dann fällt es nicht so auf. Alle 2 Tage wären perfekt :-)

Beitrag von wanda09 27.04.11 - 21:59 Uhr

hallo
ich kann dich vollauf verstehen - auch ich bin eine tempi-mess, zyklus-beobacht-frau mit allem drum und dran; dennoch bin ich etwas überrascht (wenn nicht geschockt) über dein verhalten: diese dinge darf der mann nicht mitbekommen! was meinst du denn, wie ihm zumute ist? er muss nun 'ran', er muss 'leisten', er kommt sich wahrscheinlich wie ein zuchthengst vor! da braucht einer nicht besonders sensibel zu sein, um sich zu fragen: hat sie nun lust auf mich, oder will sie einfach meine schwimmer haben und gut is?!? also, auch wenn ich allein steh mit meiner meinung hier: ich versteh deinen mann, und ich finde, du musst schlauer vorgehen. sag ihm nichts mehr von wegen ich bin fruchtbar oder der zeitpunkt ist gut. sei einfach gut drauf (wie immer), macht was schönes zusammen, wie meine vorrednerin sagt: nimms locker (wenigstens gegen aussen, deinem mann gegenüber :-) und du wirst sehen: er entspannt sich und will wieder!

viel glück
wanda

Beitrag von zimtstern07 27.04.11 - 22:42 Uhr

Hallo Wanda,

irgendwo gibt es hier ein Mißvertsändnis: Ich teile ihm nicht meinen Zyklus mit und ich zerre ihn auch nicht ins Bett weil ich gerade fruchtbar bin. Das hatte ich auch sicherlich nicht geschrieben.

Er kann nur leider einfach auch sechs Wochen ohne Sex.
Und dann triff mal die fruchtbaren Tage- fast unmöglich.#augen

Somit ist auch die Wahrscheinlichkeit einer Schangerschaft eher gering.
Das macht manchmal traurig und muss auch irgendwo mal raus.

Ich setz ihn nicht unter Druck, weiss aber manchmal nicht wohin mit der eigenen Ratlosigkeit.

Liebe Grüße, zimti

Beitrag von wanda09 28.04.11 - 11:41 Uhr

liebe zimti

ach so, ja, dann habe ich dich falsch verstanden. tut mir leid! Und ich verstehe, dass man gefrustet ist, wenn der mann so 'lustlos' ist.... natürlich würdest du gerne mit ihm teilen, was dich beschäftigt, dass sollte man ja eigentlich auch können in einer beziehung. aber vielleicht drücken ihn ähnliche sorgen? bzw. aus männlicher sicht: ich muss ran etc. Denn es ist ja schon so, dass er deine nervosität mitbekommt, nicht? drum sagt er ja zu dir, du sollst dich nicht fixieren, oder? Also was ich machen würde: sprich nicht mehr mit ihm darüber. lass etwas zeit vergehen. sprich dich mit freundinnen aus, mit den urbianerinnen, mit kolleginnen, die auch schwanger werden möchten, etc. Mit allen, ausser ihm. Versuch, es von ihm fernzuhalten, deine entspannung in dieser sache wird auch ihn entspannen. und dann... wer weiss...

ich wünsch dir auf jeden fall alles gute und viel glück!!

liebe grüsse,
wanda

Beitrag von vanessa10130 27.04.11 - 22:43 Uhr

Huhu!

Ich hab das heute schonmal erzählt, ist auch ein bisschen gemein, aber bei mir funktioniert das. War sehr kreativ lol

Ich sag meinem Mann nicht mehr wenn ich fruchtbar bin... lange schon nicht mehr. Weil er sich nur stresst und unter Druck gesetzt fühlt. Und ich habs auch nicht auf den ES angelegt obwohl sich herausgestellt hat, dass er ausgerechnet da war.

Also es war so. Ich hatte unglaublich Lust und er hat mit mir gekuschelt und wollte aber nicht. Na dann hab ich ihn gefragt ob es ihm was ausmacht wenn ich es mir selbst mache (neben ihm)

Er meinte... nö

Aber dazu kam es gar nicht, weil ihn alleine der Gedanke daran, so heiß gemacht hat, dass er regelrecht über mich hergefallen ist *g*

Das kann man zwar nicht immer machen, sonst fällt es auf lol aber ich fands genial.

Er dachte er macht es aus freien Stücken und in Wirklichkeit sind Männer einfach nur mega beeinflussbar *g*

Glg