SIS Frage oder andere Ernährungsform???

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von nochmal 27.04.11 - 21:36 Uhr

Hallo,

seid einer Woche mache ich SIS und kann schon Erfolge verbuchen.
Seitdem gehe ich auch alle zwei Tage laufen :-)
Ich weis noch nicht lange, aber ich geb mein bestes!

Nun habe ich festgestellt, das mir ein paar Sachen liegen, aber auch viele von den SIS regeln eben nicht.
Auf Zwischenmahlzeiten zu verzichten fällt mir schwer - davor habe ich wenigstens Obst/Gemüse essen können oder mal ein leckeren Tee.
Auch fehlt mir abends mal eine Kleinigkeit süsses oder ein kleines Glas Wein.

Gebe ich auf oder mache ich weiter.
Kann mir jemand berichten ???

Gruß

Beitrag von ninnifee2000 28.04.11 - 07:21 Uhr

Mach weiter mit den kleinen Zwischenmahlzeiten, solange sie wenig Zucker und Fett haben.

Das Gläschen Wein und das kleine Stückchen Schokolade am Abend kannst du dir weiter gönnen.

Ich mache das auch so, wenn ich abnehmen will. Ich achte dann aber extremst auf die Kalorienzufuhr bei den normalen Mahlzeiten.

Mir ist dieses SIS zu streng. Man soll mit guter Laune abnehmen können und nicht jedesmal überlegen, wie viel KH in dem Lebensmittel ist. Und was wenig Fett und wenig KH hat, sagt einem schon der gesunde Menschenverstand.

Beitrag von cizetamoroder 28.04.11 - 07:25 Uhr

Hallo,

naja, das ist schwer zu beurteilen.
Zum einen kommt es darauf an, ob du denkst, dass du dich an die Pausen gewoehnen kannst und zum anderen ist auch wichtig zu wissen, wieviel du abnehmen möchtest.

Mir machen die Pausen nichts aus, aber bei mir/war ist das zwischendurch essen das Problem. Und mit SIS wird eben das bestens verhindert.
Inzwischen möchte ich auch nur noch 2-3 kg abnehmen und das wird mit SiS eh schwer. Je höher das Ausgangsgewicht, desto besser die Abnahme mit SiS.
Ich bin inzwischen wieder bei einem BMI von 23,5 und da geht es mit SiS nur noch recht langsam, aber es besser so als wieder in den Schokowahn verfallen ;-)

Also, ich denke, SiS hängt von deinem Willen ab. Ich empfinde es als sehr bequeme Art, seine Ernährung umzustellen. Mir tun feste regeln ganz gut.

Viel Erfolg
Cizetamoroder

Beitrag von sweety03 28.04.11 - 07:42 Uhr

Hallo,

ich mache seit 3 Monaten SIS. Allerdings habe ich noch nie irgendwas ausgerechnet, sondern mache es "frei nach Schnauze".
Ich habe jetzt in 3 Monaten 9,5 kg abgenommen und möchte noch 5 kg bis zu meinem Wunschgewicht.
Ich war in den ersten 8 Wochen sehr konsequent, also keine Zwischenmahlzeiten, keine Süßigkeiten, kein Glas Wein am Abend.
Seit einem guten Monat esse ich zweimal in der Woche abends wieder Brot und trinke einmal in der Woche ein Glas Wein.
Süßigkeiten verkneife ich mir und Chips ebenso, aber das stört mich überhaupt nicht.
Warum Du allerdings keinen Tee zwischendurch trinken sollst, verstehe ich nicht.
Ich trinke sehr gern mal Tee und rechne das als Flüssigkeitszufuhr (Yogitee), nicht als Zwischenmahlzeit.
Ich würde auf jeden Fall weitermachen. Diese 4-6 Stunden Pause zwischen den Mahlzeiten akzeptiert der Körper binnen 14 Tagen sehr gut.
Ich habe gerade Müsli mit Sojamilch gegessen und weiss, dass ich prima bis 12 Uhr aushalten kann.
Heute gibt es Mischbrot mit Pute, Gemüse und Joghurt, da ich arbeite.
Heute Abend gibt es dann Salat mit Feta.
Ich mache zweimal in der Woche nordic walking und gehe viel spazieren bzw. fahre jetzt wieder oft Rad mit meinen Töchtern.
Ich finde SIS super, denn gerade die festen Mahlzeiten geben mir viel Halt. Und da ich durch meine Kinder und meinen Vollzeitjob sowieso einen sehr strukturierten Tagesablauf habe, passt das prima.

Sweety

Beitrag von bokatis 28.04.11 - 08:56 Uhr

Hallo,

also ich kann dir von mir berichten: Habe nach 2 Schwangerschaften bei 1,68 m 76 kg gewogen und war echt unzufrieden. Anfang Januar dachte ich, naja, versuch ich halt mal SIS zusammen mit Sport (gehe auch 3 mal die Woche laufen). Vorher hab ich abends echt gerne Nudeln und Brote usw gegessen und danach noch ein süßes Betthupferl....das war anfangs schon schwierig, das umzustellen. Aber nach 14 Tagen kein Problem mehr. Und wenn man zu den Mahlzeiten richtig gut und viel isst, hat man auch bis zur nächsten Mahlzeit kaum Hunger.
Abends trinke ich oft noch Schoko-Yogi Tee aus dem Reformhaus, der schmeckt lecker süß :-)....und ich esse IMMER nach dem Mittagessen ein paar Stück Schokolade oder Kuchen oder sowas! Und morgens Nutella :-)

So, da habe ich nun seit Januar 8 Kilo abgenommen - und das ganz ohne hungern, mit Pizza und Pasta und Schokolade! Aber eben abends nur mit Eiweißkost! Ansonsten hab ich mich kaum eingeschränkt, mein 130 g Schokohase aus dem Osternest ist auch schon verputzt! Und, krankheitsbedingt (Angina, Stirnhöhlenentzündung, Kinder auch krank usw) konnte ich in den letzten 8 Wochen kaum Sport machen....es ging trotzdem langsam weiter runter, auch wenn ich einen Stillstand von 5 Wochen hatte (aber immerhin nicht zugenommen!).
Jetzt hab ich 68 kg bei 1,68 m und bin guter Dinge, bis zum Sommeranfang endlich wieder mal eine gute Figur im Badeanzug (Bikini wär wohl zuviel verlangt...) zu machen :-)
Grüße
K.

Beitrag von nochmal 28.04.11 - 10:44 Uhr

Hallo,

danke erstmal ;-)

ich bin nun nicht stark übergewichtig. ICh wiege derzeit bei einer Größe von 1,70m - 78kg und ansich sollen nur ungefähr 6 weg.

Unter Tee verstehe ich mehr Früchtetee z.B. Melone, Himbeer, Hexenglut.
Die sind aus dem teehaus und ich liebe diese - davon trinke bis vor einer Woche 2-3 tassen am Tag. Ansonsten trinke cih 2,5 - 3 Liter Wasser am Tag.

Alles zu berechnen, fällt mir acuh schwer. macht hr vor jedem Essen den Rechner an und schaut nach was wieviele KH´s hat oder wieviel Fett oder Eiweiss oder habt ihr ein Liste, wie bei WW?

LG

Beitrag von bokatis 28.04.11 - 11:55 Uhr

Hallo,

ich nochmal,
ich berechne gar nichts, ich halte mich einfach nur an die "Regeln". Also morgens nur KH und Fett, kein tierisches Eiweiß (trinke Sojamilchkaffee und esse Vollkorntoasts mit veg. Aufstrichen und Marmelade, Nutella usw, etwas Obst oder Saft dazu) - mittags Mischkost (ich esse da alles, auch Pizza und Schokoladen :-) ) und abends nur Eiweißkost (da zb Fisch mit Salat, Salat mit Garnelen, Tofu-Gemüse, Omelett usw....). Und zwischendrin 5 Stunden Pause. Ich trinke nur Wasser und Tee und ab und an auch mal Coke light. Also keine Saftschorlen oder so. Klappt super, wie gesagt, ohne Hungern hab ich in 3,5 Monaten 8 Kilo abgenommen :-)

K.

Beitrag von cizetamoroder 28.04.11 - 12:32 Uhr

Hallo,

kann mich da bokatis nur anschließen. Ich habe nur am Anfang ganz grundsaetzlich mal geschaut, wieviel Brot ich morgens essen kann, damit ich auf meine KH komme. Bei 75g Kh sind das schon mal keine 4 Nutella Brötchen, wie man das im Tv oft sieht ;-)
ansonsten muss nur noch die Fettmengen im Auge behalten und darauf achten, dass man abends ausreichend EW zu sich nimmt und eben keine KH.

Ich komme mit SiS gut zurecht.

LG

Beitrag von nochmal 28.04.11 - 13:17 Uhr

Hallo Ihr Beiden,

so ganz locker wie bei euch hört sich das gut an - ich werde es einfach mal ohne wiegen und allem anderen probieren.
Und wenn ich MIttags MAL meine heissgeliebt Pizza Parma esse, hab cih vielleicht nicht abends so ein Heißhunger drauf.

Liebe Grüße

Beitrag von luluhaben 28.04.11 - 14:29 Uhr

Ich bin auch seit dieser Woche dabei und kann schon Erfolge sehen!
Ich habe festgestellt, das SIS bei mir voll auf die Verdauung geht.
Konnte sonst auch morgens immer aufs Klo, aber jetzt geh ich nach jedem essen, und wie!!!!#rofl
Hab das Gefühl das es für mich ne super Alternative wird.
Geh auch fast täglich sporteln und stille ja auch noch!
Ich hab mit 71kg angefangen bei 1,69m.
Ich möchte insgesamt ca 8kg abnehmen.
Habe nun gelesen, das die meisten in der 1.Woche ca3kg abwerfen und dann wöchentlich 1kg, könnt ihr das bestätigen? (die, die es schon länger machen)
Allerdings muss ich sagen, das es für mich seeeeehr hart ist die 5std einzuhalten und ne Std. vorm nächsten essen, bin ich echt extrem nervös und hungrig, alle anderen Regeln machen mir nichts aus.
Heut wars aber schon nicht mehr so heftig wie an den ersten Tagen, denk ich gewöhn mich nach ner Weile noch dran.
Viele Grüsse

Beitrag von miriamama 29.04.11 - 01:20 Uhr

HI!!!


Hast du das Hungergefühl auch, wenn du dann was trinkst? Bei mir geht es dann meistens wieder weg. Wenn nicht, dann isst halt ein paar KHs mehr. Eigentlich sollte man gut 5 Std einhalten können. Allerdings ist Dr pape gnädig und hat ne Spanne von 4-6 Std vorgesehen. 5 Std sind eben optimal.. ;-)

LG!