rissige/trockene lippen

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von kruemelmonster1804 27.04.11 - 22:00 Uhr

guten abend ihr lieben ich hoffe es ist noch wer wach und kann antworten?!!
also ich habe jetzt schon ne längere zeit beobachtet das meine beiden grossen 5 1/2 und 3jahre alt seeeeehhhr trockene und zum teil aufgeplatze lippen haben...woher kommt denn sowas??weiss auch net was ich dagegen tun soll...muss zwar am 5.5 sowieso zum kiarzt aber wollte hier schonmal nachfragen!!!
kennt das wer,wenn ja wie behandele ich sowas?

lg und nen schönen abend noch...#winke

Beitrag von fruehchenomi 27.04.11 - 22:10 Uhr

cremen cremen cremen, Panthenol, Bepanthen - was Du daheim hast, auch Ringelblumencreme.
Enkelmaus Leonie hat das auch hin und wieder - wenn sie zuviel mit dem Zünglein rumschlabbert, dann ist sie auch rot um den Mund.
Creme hat auch den Vorteil, schmeckt nicht und sie schlabbern nicht soviel.
LG Moni

Beitrag von 221170 27.04.11 - 23:33 Uhr

Meine Tochter hat das auch, meist wenn sie sich immer wieder mit der Zunge über die Lippe fährt und dabei gleich den ganzen Rand um den Mund mit naßmacht...

Ich schmiere abends (!) Bepanthen drauf, das zieht über Nacht ein.
Wenn es gerade erst anfängt und noch nicht sooo wund ist mache ich Labello drauf.

Wenn die Lippen allerdings schon offen sind würde ich keinen Labello drauftun, das brennt.